Termine

Januar 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
2
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
3
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
4
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
5
  • Training: 1b Mannschaft
  • Training: 1. Mannschaft
6
7
8
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
9
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
10
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
11
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
12
  • Training: 1b Mannschaft
  • Training: 1. Mannschaft
13
14
15
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
16
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
17
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
18
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
19
  • Training: 1b Mannschaft
  • Training: 1. Mannschaft
20
21
22
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
23
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
24
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
25
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
26
  • Training: 1b Mannschaft
  • Training: 1. Mannschaft
27
28
29
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
30
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
31
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

Klarer Sieg für die E1

E1 Junioren (10.12.2017) Die seit drei Spielen ungeschlagene E1 des TV Lampertheim trat am Dienstag, zuhause gegen die JSG Elmshausen Schönberg an; ein Gegner, der bislang unbekannt war. Die Lampertheimer starteten sogleich mit einem schnellen Angriff und preschten auf das gegnerische Tor zu. Es wurden schnelle Pässe gespielt, die auch direkt ankamen, und so führte ein Pass dann auch in der 3. Minute zum 1:0 durch Tom Becker, der die Vorlage von Erik Engels direkt verwandelte. Die JSG kam mit den sicheren Pässen nicht mit und sie hatten kaum eine Chance, den Ball zu erobern. Doch sie schafften durch einen hohen Fernschuss, der nicht zu halten war, in der 11. Minute den Ausgleich zum 1:1. Kurze Zeit später konnte dann Erik Engels die Vorlage von Tom Becker zum Führungstreffer zum 2:1 verwandeln, der wiederum das Zuspiel von Erik Engels in der 16. Minute nutzte, um die Führung auf 3:1 auszubauen. Die Mannschaft des TV war wirklich erstklassig in dieser Hälfte der Partie. Immer wieder eroberte die Abwehr den Ball und spielte diesen schnell nach vorne. Leider verfehlte der eine oder andere Stürmer nur knapp das Tor, doch Erik Engels traf wieder in der 18. Minute und erhöhte auf 4:1. In der 20. Minute rutschte dann der Ball nach einem gegnerischen Torschuss dem Tormann Nico Schmitt durch die Finger und Elmshausen kam auf 4:2 heran. Doch Samet Uzer schoss noch das 5:2 kurz vor der Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte ging es gleich mit zwei Treffern von Erik Engels und Tom Becker in den ersten 3 Minuten weiter. Abermals war es Erik Engels, der nach einer Ecke des Gegners das schnelle Abspiel des nun eingewechselten Tormanns Damian Bogusch nutzte, um das 8:2 zu schießen. Auch Tom Becker schoss sein viertes Tor und erhöhte auf 9:2. Dann wurde die Abwehr des TV fahrig und sie ließen einen Abschluss des Gegners zu, der diesen auch direkt verwandelte. Doch immer wieder liefen sich die Spargelstädter frei, spielten schnell nach vorne und versuchten den Gegner auszutricksen. So gelang es auch Samet Uzer in der 35. Minute das 10:3 zu schießen. In der Mitte der zweiten Halbzeit schaffte die JSG Elmshausen durch zwei Tore kurz hintereinander sogar, auf 10:5 ran zu kommen. Aber erneut stand Erik Engels, der Torschützenkönig mit fünf Treffern in dieser Partie wurde, bereit und nutzte den guten Pass des eigenen Torwarts nach Abschlag, sprintete auf das Tor und erzielte das 11:5. Kurz vor Abpfiff gelang Samet Uzer noch den Abschlusstreffer zum Endstand von 12:5.

Es spielten: Nico Schmitt (Tor), Damian Bogusch (Tor), Erik Engels (5), Tom Becker (4), Samet Uzer (3), Lily Wunderlich, Artur Geigert, Philipp Gensch, Jonas Volk

Kommentieren