Termine

Juli 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
3
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
4
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
5
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
6
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
7
8
9
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
10
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
11
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
12
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
13
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
14
15
16
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
17
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
18
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
19
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
20
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
21
22
23
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
24
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
25
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
26
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
27
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
28
29
30
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
31
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

Kantersieg gegen Sportfreunde Heppenheim

E2 Junioren (12.01.2018)-Die E2 des TV Lampertheim hat die Freiluftsaison mit einem 9:2 Kantersieg bei der E2 der Sportfreunde Heppenheim beendet. Gegen diesmal gleichaltrige Gegner präsentierten sich die Jungs um die Trainer Waldemar Hofmann, Nils Wetterauer und Thorsten Schott in Topform  und ließen ihren Gegnern von Beginn an kaum eine Chance. Rechtsaußen Leard Pangjaj eröffnete den Torreigen, als er per Doppelpass perfekt von  Collin Bauer freigespielt wurde. Der Passgeber erhöhte wenig später auf 2:0. Die wenigen Offensivaktionen wurden von der Lampertheimer Defensive um Fulvio Miglionico und Loris Walter im Keime erstickt. Einen langen Ball wurde dann von Jakob Haaf erlaufen, sein Querpass vollendete Anton Thierfelder mit einem Flachschuss in die linke untere Ecke zum 3:0. Das 4:0 bereitete diesmal Riccardo Murgia vor. Sein Pass verwertete Leard Pangjaj zur Halbzeitführung. Im Gegensatz zum BVB wurde auch in der zweiten Halbzeit ein Offensivfeuerwerk abgebrannt. Anton Thierfelders Doppelschlag zum 6:0 brachte die mitgereisten Eltern zum schwärmen. Nachdem nur wenige Minuten der Schlendrian einkehrte und zwei Gegentreffer, vom fast beschäftigungslosen Keeper Noah Hoffmann, hingenommen werden musste, erhöhte Alessio Saitta auf 7:2.  Der überragende Leard Pangjaj krönte seine starke Leistung mit zwei weiteren Toren zum 9:2 Endstand. Das Erfolgserlebnis wurde dann anschließend bei der Weihnachtsfeier im Bowlingcenter Bensheim ausgiebig gefeiert.

Es spielten:  Noah Hoffmann, Loris Walter, Fulvio Miglionico, Alessio Saitta, Anton Thierfelder, Leard Pangjaj, Jakob Haaf, Riccardo Murgia und Collin Bauer
Thorsten Schott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.