Termine

September 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • A-Junioren: FV Hofheim/Ried - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
2
  • Herren: SG Wald-Michelbach - TV Lampertheim
3
4
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
5
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
6
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
7
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: FSG Bensheim - SOMA
8
  • A-Junioren: JSG Lampertheim/Hüttenfeld - JSG Rimbach/Zotzenbach
  • Herren: TV Lampertheim - Starkenb.Heppenheim
9
10
11
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
12
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
  • SOMA: Groß-Rohrheim - SOMA
  • A-Junioren (Pokal) JFV BiNoWa - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
13
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
14
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • A-Junioren: TSV Elmshausen - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
15
  • SOMA: SOMA - SC Blumenau
16
  • Herren: FSG Riedrode - TV Lampertheim
17
  • F2 Junioren (U7) Training
18
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
19
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
  • A-Junioren (Kreispokal Endspiel): JSG Gadernheim/Brandau - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
20
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
21
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
22
  • A-Junioren: JSG Lampertheim/Hüttenfeld - SV/BSC Mörlenbach
  • SOMA: SOMA - Harmonia
23
  • Herren: TV Lampertheim - SV Anat. Birkenau
24
  • F2 Junioren (U7) Training
25
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
26
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
27
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
28
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
29
  • SOMA: Leutershausen - SOMA
30
  • Herren: SC Olympia Lorsch - TV Lampertheim
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

TVL nur noch mit einem Team

Viele Fußballmannschaften im Kreis Bergstraße waren in den vergangenen Monaten auf den TV Lampertheim nicht wirklich gut zu sprechen. Nachdem die erste Mannschaft der Turner nach dem dritten Nichtantritt in der Gruppenliga als erster Absteiger feststand, nutzten die Lampertheimer eine Lücke im Regelwerk aus, um die ehemaligen Erstmannschaftsspieler in der zweiten Garnitur im Abstiegskampf der B-Liga einzusetzen. Wie nun feststeht, hat das jedoch nur geringe Auswirkungen auf den laufenden Spielbertieb – auch wenn sich die Turner sportlich wohl den Klassenerhalt in der B-Liga sichern werden. „Aufgrund der aktuellen personellen Situation werden wir in der nächsten Saison keine zweite Mannschaft stellen“, so Sportausschuss Stefan Gudowius. Damit steht der TVL II als erster Absteiger fest.

Am Donnerstag teilte Kreisfußballwart Reiner Held mit, dass der TVL seine zweite Mannschaft rechtzeitig vor dem Stichtag am 15. Mai abgemeldet habe. Das weitere Verfahren für die B-Liga ist damit klar: Die Ergebnisse des TVL II bleiben bestehen, die Mannschaft steht jedoch als erster Absteiger fest. „Somit herrscht Klarheit für alle anderen Vereine“, so Held. Auswirkungen hatte die Rückrunde dennoch: Der TVL II war nach der Vorrunde noch Schlusslicht mit acht Zählern, sammelte nun mit der Unterstüttzung der ehemaligen Erstmannschaftsspieler aber schon satte 21 Zähler in der Rückrunde.

Neuer Trainer soll nächste Woche vorgestellt werden

Wie es mit der ersten Mannschaft der Lampertheimer nach dem Rückzug aus der Gruppenliga weitergeht, steht mittlerweile auch fest. Ein Großteil der ehemaligen Gruppenliga-Spieler wird in der nächsten Saison den Stamm in der Kreisoberliga stellen. Hinzu kommen zwei A-Jugendspieler, die im Sommer in den Aktivenbereich aufrücken, und externe Neuzugänge. „Wir werden auf jeden Fall einen größeren Kader als letzte Saison haben“, so Gudowius. Zustände, als am Spieltag händeringend nach elf einsatzfähigen Spielern gefahndet wurde, sollen der Vergangenheit angehören. Der neue Trainer steht ebenfalls schon fest und soll in der nächsten Woche offiziell vorgestellt werden.

Was dem Sportausschuss des TVL in den vergangenen Monaten übel aufstieß, war das Verhalten der Gegner auf den Sportplätzen der Region. „Uns wurde Wettbewerbsverzerrung unterstellt, aber wir haben nichts Unrechtes getan“, so Gudowius. Gerade die ehemaligen Erstmannschaftsspieler, die in der B-Liga den Spielbertieb bei den Lampertheimern aufrecht gehalten haben, sahen sich häufig mit üblen Beleidigungen konfrontiert. „Die Art und Weise der Angriffe auf uns war nicht in Ordnung. Wir haben uns sportlich fair verhalten“, sagt Stefan Gudowius.

Die schweren Zeiten wollen die Verantwortlichen des TV Lampertheim nun hinter sich lassen. Natürlich geht es dabei auch um verloren gegangenes Vertrauen bei den Mitbewerbern. Für sich selbst haben die Lampertheimer den Weg für die Zukunft aber schon gefunden: Die Rot-Weißen wollen wieder auf die alten TVL-Tugenden bauen. „Wir setzen wieder voll auf die Jugend“, so Gudowius.

Nach Jahren der Dürre hat man in dieser Saison gemeinsam mit Hüttenfeld eine A-Jugend ins Rennen geschickt. Diese soll künftig mit für das Fundament der Seniorenmannschaft sorgen. Ab der übernächsten Saison will der TVL dann auch wieder eine zweite Mannschaft in den Spielbetrieb schicken. Die muss nach der Abmeldung in diesem Jahr aber in der D-Liga ihren Neuanfang starten.

Quelle: Lampertheimer Zeitung, 18.05.2018

Kommentare sind geschlossen.