Termine

Juni 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
2
  • A-Junioren: JSG Fürth/Lörzenbach - JSG Lampertheim / Hüttenfeld
3
4
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
5
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
6
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
7
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
8
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
9
10
11
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
12
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
13
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
14
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
15
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
16
17
18
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
19
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
20
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
21
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
22
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
23
24
25
  • Training G-Junioren (Bambinis)
  • Training B-Junioren
26
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
  • SOMA: Training Kunstrasenplatz
27
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 2)
  • 1. Fußballschule Rhein-Neckar (Gruppe 1)
  • Training B-Junioren
28
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
29
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: 1b Mannschaft
30
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

Sieg gegen Auerbach

E1 Junioren (14.06.2018)- Am letzten Samstag fand das drittletzte Saisonspiel der E1 des TV Lampertheim auf dem eigenen Rasen statt. Für den TV traten an: Damian Bogusch und Maxim Graf im Tor, Erik Engels, Tom Becker, Jonas Volk, Felix Schönberg, Bruno Martinovic, Samet Uzer, Julian Kurpiers, Arthur Geigert und Lukas Krauth.

Schon in der ersten Minute lenkte der gegnerische Torwart den Torschuss von Bruno Martinovic ins eigene Tor, so dass dies als Eigentor zählte und zur 1:0 Führung des TVs führte. Sofort spielte die E1 offensiv nach vorne und zeigte sehenswerte Spielzüge. Dennoch kam auch der Gegner zum Abschluss, aber der eigene Torwart Damian Bogusch hielt fast jeden Versuch des Gegners souverän. Leider erwischte ein Auerbacher Spieler doch das Tor, nachdem er nach einer Ecke zum Abschluss kam und von einem TVL-Spieler verdeckt war. Doch der TV holte in der gleichen Minute wieder auf, als der gegnerische Schlussmann früh rauskam, den Ball aber verpasste. Dies nutzte Tom Becker und erhöhte mit seinem Tor zum 2:1. Nun war das Spiel hart umkämpft und doch konnte der TV durch Erik Engels auf 3:1 erhöhen. Das eine oder andere Mal hatten die Spargelstädter aber auch Glück, da einige der Abschlüsse von Auerbach an die Latte oder knapp vorbei gingen.

Der Anfang der zweiten Halbzeit ließ die Zuschauer zittern. Nach dem Wechsel vom Torwart Damian Bogusch auf Maxim Graf schoss der Gegner zeitnah das 3:2 nach einer Ecke. Fünf Minuten später ließen sowohl die eigene Abwehr als auch Schlussmann Maxim leider auch das 3:3 zu. Die Partie schien zu kippen. Doch ein Alleingang von Erik Engels, der nach 3 Abprallern endlich den Ball ins gegnerische Netz versenkte, gab neuen Mut. Zwei Minuten später war es wieder Erik, der mehrere Abwehrspieler gekonnt umspielte, dann seinen tollen Schuss direkt in die lange Ecke versenkte und das 5:3 erzielte. Jetzt war auch die Lampertheimer Abwehr und der Schlussmann Maxim wieder voll konzentriert bei der Sache. Er konnte mehrere Abschlüsse erfolgreich abwehren und verhinderte dadurch, dass Auerbach nochmal aufholen konnte. Das 6:3 konnte Damian Bogusch erzielen, der den Ball direkt vorm Tor zwischen den gegnerischen Abwehrspielern und den eigenen Mannschaftkollegen im Angriff erwischte und glücklich versenkte. Einen gelungenen Abschluss boten Samet Uzer und Tom Becker: Tom verwandelte eine super Vorlage von Samet mit einem Volley in der 47. Minute zum 7:3, welches dann auch der Endstand war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.