Termine

Juni 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
  • F2 Junioren (U7) Training
4
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
5
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
6
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
7
  • Training: 1. Mannschaft
8
9
10
  • F2 Junioren (U7) Training
11
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
12
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
13
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
14
  • Training: 1. Mannschaft
15
16
17
  • F2 Junioren (U7) Training
18
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
19
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
20
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
21
  • Training: 1. Mannschaft
22
23
24
  • F2 Junioren (U7) Training
25
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
26
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
27
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
28
  • Training: 1. Mannschaft
29
30
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

Erneut ein Derbysieg für die E2

E2 Junioren (15.04.2019)- Der E2  des TVL stand innerhalb von einer Woche das nächste Derby an, diesmal ging es gegen den FV Hofheim.  In der Begegnung war Feuer drin, und brachte alles mit was ein Derby verspricht. Und so waren auf beiden Seiten Tormöglichkeiten zu

verzeichnen, die erste Großchance des TVL sahen die Zuschauer in der 7 Minute. Der Ball von Samet landete allerdings am Pfosten. In der 12 Minute ging  der Schuss von Mehmet knapp am Tor vorbei. Die erste Torchance  für die Gastgeber vereitelte Torhüter Scheid in der 13 Minute. Die restlichen Angriffe waren für die starke TVL- Abwehr kein Problem.  Inder 17 Minute war es dann endlich soweit, nach einem Angriff über die linke Seite kam Samet frei vorm Tor zum Schuss und brachte den TVL mit 0:1 in Führung. Der Druck des TVL blieb weiterhin hoch und Chance um Chance erarbeitete man sich. Kurz vor der Halbzeit viel aber dann das 0:2 durch Guldner. Nach der Pause machte der TVL da weiter wo man im ersten Abschnitt aufgehört hatte.   Das 0:3 erzielte wieder Samet nach Zuspiel von Mehmet. Nach ungefähr zehn Minuten verlor man dann den Faden und Hoffheim setzte den TVL unter Druck. Die Folge war, die Spieler aus der Spargelstadt wurden nervös und gaben zuschnell den ball verloren.

Es spielten:  F.  Sax /  Dajakaj  P./ M Bagci (2) /  D. Spies /  D. Scheid/ L. Pawlenka / S. Uzar (2) /N. Gaitantzis   /M. Guldner (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.