Termine

Juli 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • F2 Junioren (U7) Training
2
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
3
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
4
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
5
  • Training: 1. Mannschaft
6
7
8
  • F2 Junioren (U7) Training
9
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
10
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
11
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
12
  • Training: 1. Mannschaft
13
14
15
  • F2 Junioren (U7) Training
16
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
17
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
18
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
19
  • Training: 1. Mannschaft
20
21
22
  • F2 Junioren (U7) Training
23
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
24
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
25
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
26
  • Training: 1. Mannschaft
27
28
29
  • F2 Junioren (U7) Training
30
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
31
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

Siegesserie Endet

E2 Junioren (16.05.2019)- Die E2 des TV Lampertheim empfing im Nachholspiel in der Kreisklasse die ungeschlagen Mannschaft von FSV Einhausen.  Die Lampertheimer gingen zwar Motiviert ins Spiel, konnten aber das vorgenommene nicht ins Spiel übertragen. In der dritten Minute 

schepperte es zum ersten Mal im Kasten des TVL (0:1). Danach kam der TVL besser ins Spiel und konnte die ein oder andere Torchance heraus spielen. Doch  man scheiterte entweder am Torwart, oder man war einfach ein Schritt zu langsam. Nach dieser kurzen Drangphase des TVL, übernahm der Gast wieder das geschehen. Und nach einem Eckball für den TVL, konnte Einhausen den Ball erobern und führte einen schnellen Konter aus, der zum 0:2 führte. Das 0:3 viel nur zwei Minuten später nach einem Abwehrfehler. Der TVL ließ trotzt diesem Rückstand den Kopf nicht hängen und spielte weiter nach vorne. Der Schuss von Gutschalk so wie der von Kurpiers landeten am Aluminium. Kurz vor dem Pausenpfiff musste man dann auch noch das 0:4 hinnehmen. In der Kabine herrschte trotzt  Rückstand immer noch gute Stimmung und die Hoffnung das Spiel noch zu drehen. Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, hatte der TVL durch Gutschalk gleich die erste Chance, doch der Torhüter lenkte den Schuss am Tor vorbei. Die nächste Chance hatte der TVL nach einem Eckball. Kurpiers zog den Ball vors Tor wo Bagci den Ball genau auf den Kopf bekam, doch der Kopfball ging knapp drüber. Jetzt drückte der TVL und vernachlässigte dabei die Abwehrarbeit. Dies nutzte Einhausen eiskalt aus und bestrafte jeden Fehler des TVL mit einem Tor. Nach dem 15 Minute gespielt waren im zweiten Abschnitt, kassierte man fünf Tore und lag mit 0:9 hinten. Während die Abwehrspieler die Köpfe hängen ließen, versuchten die Angreifer weiterhin Tore zu erzielen. Und die letzten 10 Minuten hatte man dann den Gegner fest im Griff  und konnte zwei sehenswerte Angriffe vollenden (2:9). Nach dem Spiel haderte  man mit den vergebenen Torchancen, die das Spiel vielleicht etwas anders aussehen gelassen hätte. Somit  riss die Serie von  vier Spielen ohne Niederlage.

Es spielten:  F.  Sax /  Dajakaj  P./ M Bagci / A. Martinovic/ C. Andel/ A. Gutschalk (1)/ L. Malaj/ J. Kurpiers (1)/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.