Navigation
Termine

Juni 2024

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
  • Training: 1. Mannschaft
7
8
9
10
11
12
13
  • Training: 1. Mannschaft
14
15
  • TVL Fußball Sommergrillen
16
17
18
19
20
  • Training: 1. Mannschaft
21
22
23
24
25
26
27
  • Training: 1. Mannschaft
28
29
30
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

Erste Niederlage der D2

D2 Junioren (20.09.2019) – Die erste Saisonniederlage musste die D2 des TV Lampertheim gegen eine von vornherein stark erwartete TSV Auerbach II hinnehmen. In den ersten 15 Minuten der Partie spielten die

Lampertheimer Jungs zunächst eine ausgeglichene Partie, wobei die Auerbacher mit ihrer starken Offensivabteilung sich immer wieder gefährlich vors Lampertheimer Tor kombinierten. Die Offensivbemühungen wurden folglich mit einem Doppelschlag belohnt. Als dann auch noch ein toller Kopfball nach Auerbacher Ecke im Lampertheimer Gehäuse einschlug, war kurzzeitig die Moral gebrochen und es folgte gar das 4:0. Trainer Thorsten Schott ermutigte seine Schützlinge zu mehr Mut in der Offensive und gab die Vorgabe, die erste Halbzeit abzuhaken und stattdessen die zweite Halbzeit zu gewinnen. Diese Vorgabe setzten die Jungs mit Bravour um. Nachdem Anton Thierfelder einen schönen Konter zum 4:1 abschloss, nahm sich der starke Collin Bauer aus der zweiten Reihe ein Herz und hämmerte den Ball in den linken oberen Winkel zum 4:2. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Auerbacher scheiterten immer wieder am gut spielenden Keeper Fulvio Miglionico; nach einer Unachtsamkeit in der Lampertheimer Defensive war er dann aber machtlos beim 5:2. Postwendend erzielte Aaron Gutschalk das 5:3, als er einen Sahnepass von Henry Gräff aufnahm und eiskalt vollendete. Nach einem sauber abgeschlossenen Konter zum 6:3 der Platzherren wurde Stürmer Leard Pangjaj rüde gefoult. Ein Freistoss von Leandro Schott konnte der gegnerische Keeper nicht festhalten
und Collin Bauer musste nur noch zum 6:4 einschieben. Den Schlusspunkt setzten am Ende die Heimmannschaft mit einem unhaltbaren Freistoss in den Winkel des Lampertheimer Tore. Trotz der Niederlagen traten die Lampertheimer Jungs nach einer klasse Leistung, hoch erhobenen Hauptes, die Heimreise zur Lampertheimer Kerwe an.


Es spielten: Fulvio Miglionico, Alessio Saitta, Daniel Schröter, Jakob Haaf, David Spieß, Leandro Schott, Collin Bauer (2), Henry Gräff, Lenny Schwabe, Anton Thierfelder (1), Leard Pangjaj, Loris Walter und Aaron Gutschalk (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert