Termine

Mai 2021

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • SC Olympia Lorsch - TV Lampertheim Herren
  • SC Olympia Lorsch III - TV Lampertheim II Herren
3
4
5
6
  • Training: 1. Mannschaft
7
8
9
  • TV Lampertheim II - SC Rodau 1972 II Herren
  • TV Lampertheim - SSV Reichenbach Herren
10
11
12
13
  • SG Unter-Abtsteinach - TV Lampertheim Herren
  • Training: 1. Mannschaft
14
15
16
  • VFR Bürstadt II - TV Lampertheim II Herren
  • VFR Bürstadt - TV Lampertheim Herren
17
18
19
20
  • Training: 1. Mannschaft
21
22
  • TV Lampertheim II - SG Waldesruh/-horn Lamperth. Herren
  • TV Lampertheim - Azzurri Lampertheim Herren
23
24
25
26
27
  • Training: 1. Mannschaft
28
29
30
  • SG Oly./VFB Lampertheim II - TV Lampertheim II Herren
31
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook
!!! Die fussball.de-API muss eine Länge von genau 32 Zeichen haben. !!! Derzeit beträgt die API-Länge: 0

36. Auflage des Lampertheimer Hallencups

Vorhang auf zum Budenzauber: Der TVL-Hallen-Cup 2020 startet am Mittwoch im Lampertheimer Sportzentrum Ost. 15 Mannschaften spielen an drei Tagen bei der 36. Auflage des Indoor-Fußball-Spektakels um den begehrten Pokal. „Ich denke, wir haben insgesamt wieder ein attraktives Teilnehmerfeld zusammenbekommen“, sagt Turnierorganisator Michael Metzner vom Veranstalter TV Lampertheim. 

 „Schade ist nur“, fügt Frank Willhardt, der Pressewart der Spargelstädter, hinzu, dass „die beiden heimischen Klubs FV Hofheim und VfB Lampertheim keine Mannschaften stellen. Auch die SG Waldesruh/Waldhorn ist nicht dabei. Denn eigentlich ist das Turnier ja auch so etwas wie eine inoffizielle Lampertheimer Hallen-Stadtmeisterschaft gewesen“.Sowohl Hofheim als auch VfB Lampertheim klagen über Personalsorgen. Mit Gruppenligist FSG Riedrode fehlt zudem der Hallencup-Titelverteidiger. Und auch die beiden Bürstädter Teams VfR und Eintracht Bürstadt sowie die Riedklubs FV Biblis und SG Nordheim/Wattenheim haben diesmal keine Mannschaft am Start. Das Eröffnungsspiel bestreiten in der Gruppe A am Mittwoch um 17.30 Uhr der gastgebende TV und Olympia Lampertheim. „Natürlich wollen wir eine gute Rolle spielen, aber wir haben eine starke Gruppe erwischt“, sagt Willhardt.Der TVL kann auf eine bislang sehr gute Kreisoberliga-Saison blicken. In der Halle wollen sich die Spieler von Coach Rudi Kecskemeti Selbstvertrauen und Schwung für die Restrückrunde auf dem Feld holen. Einer ist allerdings nicht mehr dabei: Nico Herwehe ist in der Winterpause nach Baden gewechselt. Er wird künftig für den dortigen A-Klassenvertreter SKV Sandhofen die Fußballschuhe schnüren.„Der TVL-Hallencup ist jedes Jahr eine besondere und gute Abwechslung zum Ligaalltag“, sagt Patrick Andres, der Sportausschussvorsitzende von Olympia Lampertheim. „Wir haben zum TV Lampertheim schon immer ein super Verhältnis. Und bei Turnieren in der Stadt muss man immer dabei sein.“ Andres betont: „Wir haben eine knüppelharte Gruppe erwischt. Mit dem TVL, Verbandsligist TSG 62/09 Weinheim, dem Mannheimer Kreisligist TSV Amicitia Viernheim und dem TuS Neuhausen aus Worms haben wir ganz starke Gegner.“ Auch Andres findet es schade, dass nur vier Klubs aus dem Ried dabei sein werden. „Aber insgesamt wird das bestimmt wieder ein tolles Turnier“, betont der Olympia-Funktionär.In der Gruppe B ist die zweite Mannschaft des TV Lampertheim, die in der D-Klasse spielt, am Start. Sie trifft auf den SKV Sandhofen (Kreisklasse A2 Mannheim), Kreisoberligist TSV Auerbach, den Mannheimer Kreisligisten FC Hochstätt Türkspor und den badischen A-Klassen-Vertreter SV Rohrhof. In der Gruppe C treffen die Azzurri Lampertheim (A-Klasse) auf B-Ligist SG Hüttenfeld, den Südwest-Landesligisten Phönix Schifferstadt sowie Birlikspor Biblis und den FSV Abenheim (B-Klasse Alzey-Worms).Am Mittwoch und Freitag (jeweils ab 17.30 Uhr) steigt im Sportzentrum Ost die Vorrunde. Am Sonntag beginnt ab 14 Uhr das Viertelfinale, für das sich die drei Gruppensieger und Gruppenzweiten sowie die zwei besten Dritten qualifizieren. Das Endspiel ist für 17.45 Uhr angesetzt. In der Vorrunde beträgt die Spielzeit pro Partie 1×15 Minuten. In den K.o.-Spielen wird 2×10 Minuten gespielt.

Quelle: Lampertheimer Zeitung, 07.01.2020

 

Kommentare sind geschlossen.