Termine

Oktober 2021

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • JSG Lampertheim II - JFV Alsb/Bensh/Auerb II C-Junioren
3
  • SC Olympia Lorsch III - TV Lampertheim II Herren
  • SC Olympia Lorsch - TV Lampertheim Herren
4
5
6
  • Sitzung: TVL HALLEN-CUP 2022 (Senioren / AH)
  • TV Lampertheim - VFR Bürstadt Herren
7
  • Training: 1. Mannschaft
8
9
10
  • TV Lampertheim II - VFR Bürstadt II Herren
  • TV Lampertheim - VFR Bürstadt Herren
11
12
13
14
  • Training: 1. Mannschaft
15
16
17
  • SC Olympia Lorsch III - TV Lampertheim II Herren
  • SG Odin Wald-Michelbach - TV Lampertheim Herren
18
19
20
21
  • Training: 1. Mannschaft
22
23
24
25
26
27
28
  • Training: 1. Mannschaft
29
30
31
  • TV Lampertheim II - Alem.Groß-Rohrheim II Herren
  • TV Lampertheim - Alem.Groß-Rohrheim Herren
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook
!!! Die fussball.de-API muss eine Länge von genau 32 Zeichen haben. !!! Derzeit beträgt die API-Länge: 0

E1 schlägt BiNoWa

TVL Junioren (22.10.2020)- Die Gäste aus Lampertheim konnten in der Anfangsphase am guten Kombinationsspiel aus den letzten Spielen nahtlos anknüpfen. Ein tolles Zusammenspiel und uneigennützige Passspiele vor

dem Tor waren sehr schön anzusehen. Allerdings musste man wieder einem 1:0 hinterherlaufen, denn die Gastgeber konnten durch eine Einzelaktion in Führung gehen.

Es war wie ein Wachrütteln, denn dann begannen die Spieler des TVLs nicht nur schön zu spielen, sondern auch effektiv. Durch einen lang getretenen Eckball von Enes Bascoban, der direkt durch Nicolai Rieker, mit einem sagenhaften Volleyschuss, ins Netz gehämmert wurde, fing es an. Daraufhin kam Niko Gaitantzis aus der Abwehr heraus zu einem sehenswerten Treffer aus der Distanz. Dadurch gingen die Lampertheimer erstmals mit 1:2 in Führung. Erneut konnte Niko Gaitantzis durch Vorlage von Enes Bascoban zum 1:3 die Führung ausbauen, bis Enes Bascoban selbst das 1:4 schoss, womit man dann auch in die Halbzeit ging.

In der zweiten Hälfte steigerte sich die Mannschaft von BiNoWa und kam schnell vor das gegnerische Tor. Ein Spieler konnte einen Fernschuss absetzen, der von Anton Martinovic im Tor der Lampertheimer, gut pariert wurde. Allerdings prallte dieser Ball unglücklich auf den eigenen Mitspieler und von da zum 2:4 ins eigene Tor.

Es hatte aber nicht lange gedauert, bis erneut Niko Gaitantzis durch eine Einzelaktion zum 2:5 erhöhte. Nicolai Rieker konnte sein gutes Spiel mit einem zweiten Treffer zum 2:6 bestätigen, der wieder von Enes Bascoban vorgelegt wurde. Die Spieler der BiNoWa steckten aber nicht auf und konnten das 3:6 markieren.

Durch eine wunderbare Aktion des Abwehrspielers David Volk, der durch einen genauen Pass auf Marlon Guldner das 3:7 vorbereitete, musste Marlon nur noch über die gegnerische Torlinie schieben. Enes Bascoban war es dann wieder, der zum 3:8 erhöhte. Wieder bäumten sich die Spieler der Gastgeber auf und trafen zum 4:8 und zum 5:8. Den Schlusspunkt setze dann, durch einen gut getretenen Eckball von Corvin Wunderlich, Enes Bascoban zum Endergebnis von 5:9.

Insgesamt ein munteres Spiel von beiden Seiten und aus der TV Lampertheimer Sicht ein gutes Spiel, an dem man erkennen kann, dass die Trainingsarbeit sich langsam auszahlt.

Es spielten: Anton Martinovic/ Becker Lilli/ Corvin Wunderlich/ David Volk/ Tim Bogusch/ Enes Bascoban/ Niko Gaitantzis/ Marlon Guldner/ Nicolai Rieker

Kommentare sind geschlossen.