Termine

Juli 2021

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
  • TV Lampertheim - SKV Sandhofen Herren
5
6
7
8
  • Training: 1. Mannschaft
9
10
11
  • TV Lampertheim II - SV DJK Eintr.Bürstadt II Herren
  • TSV Amicitia Viernheim 2 - TV Lampertheim Herren
12
13
14
15
  • Training: 1. Mannschaft
16
17
18
  • TV Lampertheim II - FV Hofheim/Ried Herren
  • abgesagt: TV Lampertheim - SV Conc. Gernsheim Herren
19
20
21
22
  • Training: 1. Mannschaft
23
24
25
  • abgesagt TV Lampertheim II - SV Conc. Gernsheim II Herren
  • SV DJK Eintr.Bürstadt - TV Lampertheim Herren
26
27
28
29
  • Training: 1. Mannschaft
  • SC Blumenau - TV Lampertheim Herren
30
31
  • FSG Riedrode II - TV Lampertheim II Herren
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook
!!! Die fussball.de-API muss eine Länge von genau 32 Zeichen haben. !!! Derzeit beträgt die API-Länge: 0

Klassenerhalt wichtigstes Ziel

Kleinere Brötchen backen wollte Fußball-Kreisoberligist TV Lampertheim in der vergangenen Runde. Für dieses Vorhaben hat er nun etwas länger Zeit, denn auch für die bald beginnende Saison 2021/22 gilt, was in der vergangenen Spielzeit vorherrschend war: 

Die Fußballer des altehrwürdigen Lampertheimer Turnvereins von 1883 wollen sich neu aufstellen, ohne dabei allzusehr an Qualität einzubüßen. Und erst recht darf die Spielklasse nicht verloren gehen, denn der TVL will auch weiterhin in der Kreisoberliga dem runden Leder nachjagen.

„Es wäre aber vermessen, nicht ab und an nach unten zu blicken. Deswegen haben wir als Ziel nur den Klassenerhalt ausgegeben“, warnt TVL-Pressesprecher Frank Willhardt vor zu viel Optimismus am Sportzentrum Ost, seit 1980 Heimstätte der Lampertheimer Turner. Aber wer sich im regionalen Fußballgeschehen auskennt, braucht den Katastrophenalarm erst einmal nicht auszulösen. Immerhin verlief die vergangene Runde mit Tabellenplatz 14 im Rahmen des Erträglichen und da sind auch noch drei spielstarke Zugänge, die den TV Lampertheim sicherlich nach vorne bringen wollen und werden.

Auf der Torhüterposition freut sich die Elf von Trainer Christian Schmitt über den Wechsel von Eric Kamp-rath, der in der vergangenen Saison noch beim Guppenligisten Eintracht Bürstadt zwischen den Pfosten stand. Die Verweildauer von Talent Tim Gärtner beim Klassenkameraden TSV Auerbach war nur kurz. Er kehrt nach einem Jahr zum TVL zurück. Ein Marke der besonderen Art ist ohnehin der manchmal lautstarke Marc-Christopher Schader. „Maggi“ Schader erlernte beim TV Lampertheim das Fußballspielen und freut sich nun außerordentlich, an die Stätte zurückzukehren, wo einst seine fußballerische Wiege stand.

Verlassen haben den TVL Aiman Bnshi (SG Waldesruh/Waldhorn), Mika Kuhlmann (pausiert), Alvars Maslulionis (Wegzug) und Jungtorwart Jannik Roos, der sich beim VfR Bürstadt einen Stammplatz erkämpfen will. „Erst einmal sind wir froh, dass wir nach achtmonatiger Pause wieder Fußball spielen können. Eine lockere Trainingsrunde soll das aber nicht werden. Wir sind gefordert und wollen alsbald die Grundlagen für den Ligaverbleib legen“, hätte Willhardt nichts dagegen, wenn der TV Lampertheim für positive Schlagzeichen sorgt. Die Voraussetzungen hierfür scheinen gegeben zu sein. hias

Quelle: Südhessen Morgen, 12.07.2021

Kommentare sind geschlossen.