Termine

September 2021

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • Training: 1. Mannschaft
3
4
  • JSG Lampertheim II - JSG Schwanh./Zwingenb. C-Junioren
5
  • SSG Einhausen II - TV Lampertheim II Herren
6
7
8
  • SOMA Mitgliederversammlung
9
  • Training: 1. Mannschaft
10
11
  • JSG Lampertheim II - JSG Reichenb/Lau/Bra/Win II C-Junioren
12
  • TV Lampertheim II - SG Waldesruh/-horn Lamperth. Herren
  • TV Lampertheim - SG Unter-Abtsteinach Herren
13
14
15
16
  • Training: 1. Mannschaft
17
18
  • FSG Bensheim II - JSG Lampertheim II C-Junioren
19
  • KSG Mitlechtern - TV Lampertheim Herren
  • SV Schönberg - TV Lampertheim II Herren
20
21
22
23
  • TV Lampertheim II - SC Rodau 1972 II Herren
  • Training: 1. Mannschaft
24
25
  • Tvgg. 1871 Lorsch - JSG Lampertheim II C-Junioren
26
  • Familientag TVL Fußball
  • TV Lampertheim II - SG Nordheim/Wattenheim II Herren
  • TV Lampertheim - Starkenb.Heppenheim Herren
27
28
29
30
  • Training: 1. Mannschaft
  • Jahreshauptversammlung TV
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook
!!! Die fussball.de-API muss eine Länge von genau 32 Zeichen haben. !!! Derzeit beträgt die API-Länge: 0

SOMA

Punkteteilung bei der E-Jugend

E Junioren (28.09.2019) – Der TV Lampertheim war zu Gast bei der Stark. Heppenheim. Der Gastgeber trat mit dem älteren Jahrgang an, wobei der TV Lampertheim mit dem jungen Jahrgang angereist war. Die Heppenheimer

kamen durch einen Konter am Anfang des Spiels zu einem schnellen Tor. Dies musste von den Spargelstädtern erst einmal verdaut werden. Durch einen sehenswerten Treffer von Enes Bascoban konnte der Ausgleich zum 1:1 markiert werden. So ging es in die Pause.Leider hatte das Spiel dann eine unschöne Wende genommen. Denn die Heppenheimer legten, den in dieser Klasse gespielten FairPlay Modus, sehr einseitig für sich aus, wodurch sich dann die eine oder andere Situation ergab, die in dieser Jugend niemand sehen möchte.Der Gastgeber ging dann nach dem Seitenwechsel in Führung. Doch durch eine tolle Eckballvariante durch Enes Bascoban, kam Nicolai Rieker zum erneuten Anschlusstreffer für den TVL. Wieder waren es die Heppenheimer die eine Unachtsamkeit ausnutzen konnte, die zum 3:2 führte. Der TV Lampertheim hatte sehr viele ungenutzte Chancen liegen lassen, sowie mehrere Pfostenschüsse, die einen klaren Sieg hätten bedeuten können. So war es am Ende des Spiels ein schmeichelhaftes Unentschieden für die Heppenheimer, denn erneut konnte Enes Bascoban zum Endstand von 3:3 einen Treffer setzen.Die Trainer waren alles andere als erfreut über den sportlichen Verlauf des Spiels und noch viel schlimmer über das unsportliche Verhalten der Gastgeber. Trotzdem konnte sich die junge Mannschaft in der Qualirunde gegen den älteren Jahrgang durchsetzen und sich mit vier Siegen und einem Unentschieden klar positionieren.

Es spielten: Anton Martinovic, Corvin Wunderlich, Enes Bascoban, Luis Schneider, Nikolaos Gaitantzis, Marlon Guldner, Calvin Andel, Luciano Murgia, Nicolai Rieker, Tim Holz, Azin Masyan

Bittere Niederlage für die D2

D2 Junioren (27.09.2019) – Im letzten Quali- Spiel traf  die D2 auf die Mannschaft vom FSV Einhausen. Die tapfer kämpfende  Truppe von Schott war heute ein leichter Gegner für den FSV Einhausen. Die jungen

Spargelkicker gaben alles und versuchten kämpferisch dagegen zu halten. Doch Einhausen spielte Katz und Maus mit dem TVL und erspielten sich Torchance um Torchance.  Trotzt tapferer Gegenwehr ging  man mit einem  0:8 Rückstand in die Pause. Nach einigen deutlichen Worten und Umstellung in der Mannschaft kam der TVL besser aus der Pause. Man versuchte sich so gut es geht aus der Affäre zu ziehen und hatte auch die ein oder andere gute Torchance, doch der Torhüter von Einhausen hatte was dagegen. Einhausen machte nun nicht mehr so viel Druck und das machte sich auch im Spiel bemerkbar. Die Gäste erzielten bis zum Ende der Partie noch vier weitere Tore und siegten mit 1:12. Den Ehrentreffer für den TVL erzielte Collin Bauer. Trotz dieser Niederlage haben die Jungs eine gute Quali- Runde gespielt und werden nun in der Kreisklasse 2 auflaufen.

Es spielten:  Fulvio Miglionico, Alessio Saitta, Daniel Schröter, Jakob Haaf, David Spieß, Pashtrik Dajakaj, Collin Bauer (1), Henry Gräff, Lenny Schwabe, Anton Thierfelder , Leard Pangjaj, Loris Walter, Aaron Gutschalk 

Dritter Sieg der B-Junioren

B Junioren (23.09.2019) – Der Favorit aus Bensheim vrsuchte das Spiel zu gestalten, tat sih aber gegen die gut gestaffelte Lampertheimer Abwehr trotz eines spielerischen Übergewichts schwer. Die erste gute Chance hatten

die Gäste mit einem Freistoß, den Luis Ernst im Tor mit tollen Reflex parierte. Wenig später erzielte Gerrit Wiemer in der 16 Minute nach einem tollen Pass von Boll das 1:0. Danach verloren die 07 den faden und Lampertheim kam zu weiteren guten Torchancen, doch leider hatte der gute Gäste Keeper was dagegen. Auf der anderen Seite konnte Ernst im TVL- Tor den Ausgleich ein um das andere mal vereiteln. Mit dieser knappen Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erhöhte Bensheim den Druck und versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen. Die TVL- Jungs spielten clever und setzten mit Konter immer wieder Nadelstiche. In der 56 Minute hatte Görisch die Chance den TVL in Führung zu bringen, doch der Keeper aus Bensheim lengte ihn übers Tor.  Bis zum Ende der Partie hatten beiden Seiten die Möglichkeit noch das ein oder andere Tor zu erzielen, doch es blieb bei dem knappen 1:0 Sieg für den TVL.

Es spielten:Schröder Timo, Czajor Paul, Jäger Tim,  Kuby Linus, Görisch Pascal, Wesp Jan, Guender Justin, Boll Luis , Wiemer Gerrit (1), Wolf Ole Jakob  , Miller Maximilian, Jouhary Naim,Mustata Pop Marco, Marcel Paul Mlynek , Ernst Luis, Ford Tyrone

 

A- Jugend scheitert in der ersten Runde des Pokals

A Junioren (22.09.2019) – Die JSG Lampertheimer/ Hüttenfeld scheiterte in der ersten Runde des Pokals gegen JFV Wald-Mickelbach/Abstei. Man war von Anfang an die Spielbestimmende Mannschaft und setzte den Gegner

 

unter Druck.  Hannes Wetterauer  traf zunächst nur den Innenpfosten (20.) und scheiterte kurz darauf am Keeper der Gastgeber (22.). Die Gastgeber  aus dem Odenwald vertrauten aber nicht nur der Abwehrarbeit, sondern setzten auch in der Offensive Nadelstiche. Der Stürmer aus dem Odenwald vergab nach Hereingabe über rechts das sichere 1:0, als er im Strafraum über den Ball schlug (27). Lucas Richter erlöste dann die JSG und erzielte mit seinem Gewaltschuss in der 30 Minute das 0:1. Doch die JFV steckte nicht auf und kam durch Standards immer wieder zu guten Torchancen. Nach einem Eckball in der 40 Minute, schoss der Angreifer der JFV den Ball scharf in den Strafraum. Mika Kuhlmann versuchte den Ball zu klären, aber der Ball rutschte unglücklich über den Fuß zum 1:1 ins Tor.  Doch die Gastgeber konnten sich nicht lange freuen, denn nur zwei Minuten später erzielte wieder Lucas Richter das Tor zur 1:2 Führung. Mit dieser Führung im Rücken ging es dann in die Halbzeitpause.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeber besser aus der Kabine und erwischten die JSG eiskalt. Der Mittelfeldspieler der JFV setzte sich  auf der rechten Seite durch, passte nach innen und der Stürmer der JFV  vollendete aus kurzer Distanz zum 2:2 (47). Keine drei  Minuten nach dem Ausgleich,  zappelte der Ball  erneut im  Netz der JSG (3:2-50). Die JSG versuchte alles und erspielte sich weitere gute Torchancen. Die Gastgeber stellten sich hinten rein und versuchten über Konter den Sack zu zu machen. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Kuhlmann in der 81 Minute, doch sein Schuss landete am Pfosten. Den Schlusspunkt setzte aber die JFV als sie in der Nachspielzeit einen Konter nutzten und das 4:2 erzielten (92). Nach dem Spiel waren alle Spieler aus Lampertheim niedergeschlagen nach dem Aus in der ersten Runde und die Chancen den Titel zu verteidigen.

Es spielten: Götz Elias, Behling Jan, Masiulionis Aivaras , Dolinger Johann, Kuhlmann Mika, Uzar Cuma , Richter Lucas (2), Piechotta Manuel  , Wetterauer Hannes  , Hermann Philip ,  Al Windawi Abdulhamee, Hoffmann Pascal, Laesch Kimon , Sagel Marcel 

Erste Niederlage der D2

D2 Junioren (20.09.2019) – Die erste Saisonniederlage musste die D2 des TV Lampertheim gegen eine von vornherein stark erwartete TSV Auerbach II hinnehmen. In den ersten 15 Minuten der Partie spielten die

Lampertheimer Jungs zunächst eine ausgeglichene Partie, wobei die Auerbacher mit ihrer starken Offensivabteilung sich immer wieder gefährlich vors Lampertheimer Tor kombinierten. Die Offensivbemühungen wurden folglich mit einem Doppelschlag belohnt. Als dann auch noch ein toller Kopfball nach Auerbacher Ecke im Lampertheimer Gehäuse einschlug, war kurzzeitig die Moral gebrochen und es folgte gar das 4:0. Trainer Thorsten Schott ermutigte seine Schützlinge zu mehr Mut in der Offensive und gab die Vorgabe, die erste Halbzeit abzuhaken und stattdessen die zweite Halbzeit zu gewinnen. Diese Vorgabe setzten die Jungs mit Bravour um. Nachdem Anton Thierfelder einen schönen Konter zum 4:1 abschloss, nahm sich der starke Collin Bauer aus der zweiten Reihe ein Herz und hämmerte den Ball in den linken oberen Winkel zum 4:2. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Auerbacher scheiterten immer wieder am gut spielenden Keeper Fulvio Miglionico; nach einer Unachtsamkeit in der Lampertheimer Defensive war er dann aber machtlos beim 5:2. Postwendend erzielte Aaron Gutschalk das 5:3, als er einen Sahnepass von Henry Gräff aufnahm und eiskalt vollendete. Nach einem sauber abgeschlossenen Konter zum 6:3 der Platzherren wurde Stürmer Leard Pangjaj rüde gefoult. Ein Freistoss von Leandro Schott konnte der gegnerische Keeper nicht festhaltenund Collin Bauer musste nur noch zum 6:4 einschieben. Den Schlusspunkt setzten am Ende die Heimmannschaft mit einem unhaltbaren Freistoss in den Winkel des Lampertheimer Tore. Trotz der Niederlagen traten die Lampertheimer Jungs nach einer klasse Leistung, hoch erhobenen Hauptes, die Heimreise zur Lampertheimer Kerwe an.

Es spielten: Fulvio Miglionico, Alessio Saitta, Daniel Schröter, Jakob Haaf, David Spieß, Leandro Schott, Collin Bauer (2), Henry Gräff, Lenny Schwabe, Anton Thierfelder (1), Leard Pangjaj, Loris Walter und Aaron Gutschalk (1)

Erster Sieg der C- Jugend

C Junioren (19.09.2019) – Richtig zufrieden war Frank Bauer mit seiner C-Jugend des TV Lampertheim trotz des 3:1 Siegs über den TSV Reichenbach am vergangenen Freitag (06.09.) nicht. Grund war die extrem schlechte

Chancenverwertung seiner Mannschaft. Mindestens doppelt so hoch hätte der Sieg ausfallen können. Und genau das ist es auch, was ihn momentan Kopfzerbrechen macht. Die Mannschaft, die so erst seit wenigen Wochen zusammen spielt, erspielte sich mehrere 100%ige Chancen. Einzig ins Tor wollte der Ball partout nicht rein. Und wenn es schon schief geht, dann richtig, sogar ein Elfmeter konnte Lars Roth, sonst Torgarant, nicht verwandeln.

So kam, was sich schon angedeutet hatte. Wer zu viele Chancen liegen lässt, der ermöglicht seinem Gegner früher oder später die Möglichkeit zur Führung.  Nach knapp 20 Minuten trafen die Reichenbacher  zum  0:1 und konnten dieses Ergebnis auch bis zur Halbzeitpause halten. Frank Bauer versuchte auch Spieler aus der D-Jugend des TV Lampertheims mit im Spiel zu integrieren. Besonders hervorstach hier Lilly W. Sie eroberte sich ein ums andere Mal einen Ball und bediente den Angriff mit passgenauen Flanken. Nach dem Wiederanpfiff merkte man aber eine deutliche Veränderung der Lampertheimer Mannschaft. Teilweise wurden die Positionen getauscht und die Kabinenansprache zeigte ihre Wirkung. Moritz Frank erzielte nach einer guten Viertelstunde den Ausgleichstreffer und  Efe Yanik brachte dann nach einer Ecke von Lars Roth die Mannschaft in Führung (2:1). Zwei gelbe Karten –  je für die Gastgeber und die Gastmannschaft – zeigen, dass das Spiel bis zum Ende auf hohem Niveau weiterging und beide Mannschaften den Sieg wollten. Mit dem Schlusspfiff verwandelte Moritz Frank dann, wieder nach gut gespielter Ecke von Lars Roth, noch das 3:1. Frank Bauer hat nun die Aufgabe, seine Mannschaft über die Qualifikationsrunde hinaus dazu zu bringen, direkte Torschüsse zu nutzen und die Chancenverwertung zu optimieren.

Es spielten: Bauer Fabio, Bozkurt Baran, Fiedo Hendrik, Hoffmann Samuel, Frank Moritz (2), Foss Jeremy, Hörl Hendrik, Dell Patrick, Lars Roth, Thomas Nils, Yanik Efe  (1), Schönberg Felix; Sadiku Altin, Wunderlich Lily, Schmitt Nico

Text: Judith Hörl   

Kantersieg der B- Junioren

B Junioren (18.09.2019) – Die Fußballer des TVL sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und mit dem erwarteten klaren Auswärtssieg nach Hause gefahren. Das Team von Trainer Axel Ernst und Giuseppe Santangelo

feierten  beim chancenlosen JSG Elmshausen/Brandau in der Höhe völlig verdienten 0:8 (0:7)-Auswärtssieg. Die Lampertheimer  ließen zudem noch zahlreiche Chancen liegen.  Die Lampertheimer  legten  stürmisch los. Vom Anpfiff weg war es ein Spiel auf ein Tor und die Gastgeber konnte gerade mal vier Minuten  dem Angriffswirbel abwehren. Nach einer Hereingabe von  Boll vollendete  Wiemer  mit dem Hinterkopf zur Führung 0:1 (14.). Und es ging munter weiter: Wolf erhöhte in der sechsten Minute auf 0:2.  Weitere TVL- Tore waren nur eine Frage der Zeit- und sie fielen. In der 10 und 16 Minute erhöhte Wolf mit seinen zweiten und dritten Tor an diesem Tag auf 0:4. Marcel Mlynek erzielte aus der Distanz das 0:5 (29). Nach Zuspiel von  Görisch,  machte Boll das halbe Dutzend voll (33).  Und kurz vor dem Pausenpfiff machte Wolf mit seinem vierten Treffer das 0:7 (38).  Die JSG  kam im gesamten ersten Durchgang kaum über die Mittellinie, und so war der TVL- Keeper die meiste Zeit  Beschäftigungslos.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Lampertheimer etwas  Mitleid mit ihren Gegner und nahmen das Tempo aus dem Spiel. Die Lampertheimer Trainer wechselten anschließend munter durch. Kurz vor dem Ende  stocherte Wiemer nach einem Eckball den Ball zum 8:0 über die Linie (78.).

Es spielten: Schröder Timo, Czajor Paul, Jäger Tim,  Kuby Linus, Görisch Pascal, Wesp Jan, Guender Justin, Boll Luis (1), Wiemer Gerrit (2), Wolf Ole Jakob (4) , Miller Maximilian, Jouhary Naim.Mustata Pop Marco, Marcel Paul Mlynek (1), Ernst Luis, Ford Tyrone

 

Niederlage Zuhause

A Junioren (17.09.2019) –Bei herrlichen  Wetter und 20  Grad hat unsere Mannschaft das Heimspiel gegen JFV Lohberg/N.-Ramstadt  mit 1:3 (1:1) verloren. Vor zahlreichen Zuschauern spielte das Team von Schmitt und

Presti  gegen den Selbsterklärten Aufstiegsfavoriten. Und die Gäste legten entsprechend los. Der erste Angriff der Gäste in der dritten Minute führte zur 0:1 Führung. Die JSG bekam vor allem in der ersten Viertelstunde keine Ruhe in die eigenen Aktionen und sah sich einem starken Pressing ausgesetzt. In der Folge gelang es der JSG das Spiel offener zu gestalten, wirkliche Chancen gab es auf Lampertheimer  Seite aber nicht. So kam der Ausgleichstreffer in der 40 Minute durch Uzar mehr oder weniger aus heiterem Himmel.

Nach der Pause war das  Spiel sehr umkämpft, zahlreiche Torchancen  gab es  auf beiden Seiten. Nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der JSG, erzielte der Angreifer der Gäste das 1:2 (61).  Die JSG  gab sich nicht auf – immerhin ist man in so manch verloren geglaubten Spiel wieder gekommen. Obwohl man die ein oder andere Torchance hatte, schaffte man es nicht den Ball im Netz unter zu bringen. Am Ende machte man auf und warf alles nach vorne, dies nutzten die Gäste in der 92 Minute zum Kontern und erzielten den 1:3 Siegtreffer.

Es spielten: Götz Elias, Behling Jan, Masiulionis Aivaras , Dolinger Johann, Kuhlmann Mika, Uzar Cuma (1) , Richter Lucas, Piechotta Manuel  , Wetterauer Hannes  Neher Jonas , Hermann Philip , Parduzi Bleon , Al Windawi Abdulhamee, Hoffmann Pascal, Laesch Kimon 

B- Jugend steht im Pokal – Halbfinale

B Junioren (16.09.2019) – Das Pokalspiel gegen Bürstadt wurde wie zu erwarten war ein sehr umkämpftes Derby von beiden Seiten. Wir kamen mit unserer vorgegebenen Taktik gut ins Spiel und hatten die meiste Zeit

Feldüberlegenheit. Die vielen Chancen zu einem erfolgreichen Torabschluss wurden leider unkonzentriert zu Ende gespielt so das es nach der regulären Spielzeit 2:2 stand uns beide Mannschaften in die Verlängerung mussten. Bei Bürstadt sah man wie nach und nach die Kräfte schwinden woraus sich einige gute Chancen ergaben die auch in der Verlängerung nicht zum Erfolg führten. Beide Teams mussten dann ins Elfmeterschießen wo jeweils ein Spieler der beiden Mannschaften verschoß. Nachdem TV Keeper Luis Ernst seine gute Leistung mit einem gehaltenen Strafstoß von Bürstadt noch unterstrich waren wir endlich eine Runde weiter und der Pokalkrimi ging zu Gunsten des TV Lampertheim.

Es spielten: Schröder Timo, Czajor Paul, Jäger Tim,  Kuby Linus,  Wesp Jan , Guender Justin, Boll Luis, Wiemer Gerrit , Wolf Ole Jakob , Miller Maximilian, Jouhary Naim,Ehret Philip , Herget Tim, Marcel Paul Mlynek (2), Ernst Luis, Mustato Pop Marco 

Zweites Spielfest der F1

F1 Junioren (15.09.2019)- Die F1 des TV Lampertheim hatte am Samstag ihr eigenes Spielfest Zuhause. Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft von FSG Bensheim 1. Von Anfang an war man die bessere Mannschaft und hatte

den Gegner fest im Griff. Nach der schnellen 1:0 Führung, wurden weitere Chancen leider liegen gelassen. Doch kurz vor dem Ende konnte der TVL ein zweites mal jubeln und konnte den 2:0 Sieg feiern.

Im zweiten Spiel gegen TSV Auerbach war es spannender. Auerbach vorderte den TVL alles ab und hatte einige male die Führung auf dem Fuß.  Doch die Lampertheimer waren cleverer und nutzten kurz vor dem Ende einen Konter zum 1:0 und schockten so die Auerbacher. Auerbach schaffte es nicht mehr zurück zu kommen und so blieb es beim 1:0 für den TVL

Im dritten und letzten Spiel an diesem Tag trat man gegen JSG Einhausen an. Einhausen war dem TVL weit überlegen und zeigte schönen kombinations Fussball. Es dauerte einige Zeit bis der TVL ins Spiel fand, doch als es soweit war, hatte auch der TVL einige gute Torchancen. Leider machte die Hintermannschaft des TVL zu viele Fehler beim Spielaufbau und  dies nutze   Einhausen einmal zum 0:1 aus. Der TVL kämpfte tapfer und wollte den Ausgleich, doch bei zwei Schüssen war leider das Aluminium im Weg.

Es spielten:Bastian Borkowski, Bastian Kraus, Jonathan Haaf, Marc Faltermann, Nik Beckenbach, Timo Klingler, Toprak Masyan, Schubert Carl, Andel Aiden, Stierlin Elia, Härtel Hugo,