Termine

März 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Training: 1. Mannschaft
2
3
  • Herren: TV Lampertheim – FC 07 Bensheim II
4
  • F2 Junioren (U7) Training
5
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
6
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
7
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
8
  • Training: 1. Mannschaft
9
  • A-Junioren: JSG Lampertheim/Hüttenfeld - FV Hofheim/Ried
10
  • Herren: TV Lampertheim - SG Wald-Michelbach
11
  • F2 Junioren (U7) Training
12
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
13
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
14
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
15
  • Training: 1. Mannschaft
16
  • A-Junioren: JSG Rimbach/Zotzenbach - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
17
  • Herren: Starkenb.Heppenheim - TV Lampertheim
18
  • F2 Junioren (U7) Training
19
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
20
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
21
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
22
  • Training: 1. Mannschaft
23
  • A-Junioren: JSG Lampertheim/Hüttenfeld - TSV Elmshausen
24
  • Herren: TV Lampertheim - FSG Riedrode
25
  • F2 Junioren (U7) Training
26
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
27
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
28
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
29
  • Training: 1. Mannschaft
30
  • SOMA: SOMA vs Harmonia Waldhof
  • A-Junioren: SV/BSC Mörlenbach - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
31
  • Herren: SV Anat. Birkenau - TV Lampertheim
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

6:5 zum Abschied des TVL II

In der Fußball-Kreisliga B beendeten die beiden Lampertheimer Mannschaften TVL II und Olympia ihre turbulenten Spielzeiten jeweils mit einem Platz im hinteren Mittelfeld. Während die zweite Mannschaft des TV, die für die kommende Saison nicht mehr gemeldet wird, beim SC Rodau mit 6:5 gewann, sagten die Olympianer ihre Begegnung beim TSV Hambach ab, weil sie zu wenige Spieler hatten.

Edmund Becker, den Pressesprecher des SC Rodau, ärgerte es, dass seine Mannschaft viele gute Möglichkeiten ungenutzt ließ: „Es war ein Torfestival, bei dem die Lampertheimer wesentlich cleverer agierten als wir.“ Die Anfangsphase gehörte eindeutig dem TVL: Kaum hatte René Salzmann das 0:1 erzielt (20.), erhöhte Timo Rodovsky fünf Minuten später auf 0:2. In der Nachspielzeit trafen nicht nur die Rodauer Gernot Brunken und Florian Mitsch, sondern auch René Salzmann – 2:3.

Den Start der zweiten Halbzeit nutzte der TVL, um die Führung auszubauen. Mathis Frerking, Jonas Hofmann und Patrick Bleiziffer schraubten das Ergebnis auf 2:6 hoch. Rodau blies zur Schlussoffensive und fast wäre nach den Treffern von Öczan Calik (80.), Kevin Jährling (85.), und Florian Mitsch (90.) noch der Ausgleich gelungen.

Quelle: Südhessen Morgen, 28.05.2018

Elf Treffer in Rodau

In der Fußball-Kreisliga B musste Olympia Lampertheim sein letztes Saison- und Auswärtsspiel beim TSV Hambach wegen Spielermangels absagen. Der TV Lampertheim II, der keine Mannschaft mehr in der nächsten Saison in der B-Liga melden wird, trat zu seiner abschließenden Auswärtspartie bei der SG Rodau an und gewann. Als Meister stand bereits seit längerem die SG Unter-Abtsteinach II fest. Zweiter wurde der VfR Fehlheim II.

SG Rodau – TV Lampertheim II 5:6 (1:3): Die 50 Zuschauer bekamen ein torreiches Spiel zu sehen. „Das war ein versöhnlicher Saisonabschluss. Man hat halt gemerkt, dass es für beide Teams um nichts mehr geht“, sagte der Lampertheimer Betreuer Jürgen Hofmann. Der TVL II legte stets vor, lag zur Halbzeit mit 3:1 in Front. Rodau steckte aber nie auf, kam noch einmal auf 5:6 heran, doch die Lampertheimer gewannen am Ende knapp. René Salzmann erzielte zwei Treffer, Timo Rodovsky, Jonas Hofmann, Patrick Bleiziffer und Mathis Frerking erzielten die weiteren Tore für den TV Lampertheim II. „Wir haben offensiv gut gespielt“, befand Jürgen Hofmann. Obwohl sportlich der Klassenerhalt geschafft wurde, wird der TVL In der kommenden Saison keine zweite Mannschaft mehr stellen.

TV Lampertheim II: Bnshi; Tobias Hofmann, Wegerle, Klotz, Salzmann, Jonas Hofmann, Metzner, Frerking, Gropp, Rodovsky, Meier.

Quelle: Lampertheimer Zeitung, 28.05.2018

Kommentare sind geschlossen.