Termine

September 2022

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Training: 1. Mannschaft
2
3
4
  • FC Ober-Abtsteinach II - TV Lampertheim II Herren
  • SV U.-Flockenbach II - TV Lampertheim Herren
5
  • Abteilungssitzung Fußball
6
7
8
  • Training: 1. Mannschaft
  • TV Lampertheim - Tvgg. Lorsch Herren
9
10
  • TV Lampertheim II - SV DJK Eintr.Bürstadt II Herren
11
12
13
14
15
  • Training: 1. Mannschaft
16
17
18
  • SG Fürth/Mitlechtern II - TV Lampertheim II Herren
  • KSG Mitlechtern - TV Lampertheim Herren
19
20
21
22
  • Training: 1. Mannschaft
23
  • AH Ü35 Turnier SG Hemsbach
24
25
  • TV Lampertheim II - SG Lautern Herren
  • TV Lampertheim - SG Azz./Oly. Lampertheim Herren
26
27
28
29
  • Training: 1. Mannschaft
30
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook
!!! Die fussball.de-API muss eine Länge von genau 32 Zeichen haben. !!! Derzeit beträgt die API-Länge: 0

D2-Junioren

Saisonabschluss- Bericht

TVL (Junioren)- Die Saison 2021/2022 neigt sich dem Ende und der TV Lampertheim kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Erneut konnte man in allen Altersklassen am Spielbetrieb teilnehmen. 

Von der G- bis zur A-Jugend wurden insgesamt 13 Jugendmannschaften gestellt, bei der B/C und D-Jugend gab es, wie in der vergangenen Saison, eine Spielgemeinschaft mit dem VFB Lampertheim. Dies bestätigt erneut, dass der sich TV Lampertheim und der VFB Lampertheim mit seiner Jugendarbeit auf einem guten Weg befindet. Außerdem stellte man noch eine Bambini Mannschaft für die ganz kleinen, womit man dann bei 14 Mannschaften steht.

Besonders stolz sind die Verantwortlichen des TV Lampertheim, dass im vergangenen Jahr wieder 6 Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren sich als Trainer/Betreuer engagiert haben. Sehr erfreulich ist, dass auch diese Jungen Trainer sich mit der Weiterbildung zur C-Lizenz beschäftigen.

Insgesamt haben 33 Trainer/Betreuer in dieser abgelaufenen Saison Jugendarbeit geleistet. Von diesen Trainern/Betreuer haben 20 eine Trainerlizenz, dass in sämtlichen Altersklassen lizenzierte Fußballtrainer speziell auf die Bedürfnisse der jungen Fußballer zugeschnittenes Training anbieten können.

Sportlich haben sich sämtliche Jugendmannschaften während der laufenden Saison hervorragend geschlagen. Die A-Jugend hat trotzt großer Personalsorgen, den Klassenerhalt in der Gruppenliga geschafft. Die C1 / D1 und D2 wurde jeweils Vizemeister in ihren Gruppen. Die B-Jugend belegte einen guten dritten Platz. Die Kleinfeldmannschaften Spielten wie jedes Jahr, eine Freundschaftsrunde wo kein Meister ausgespielt wird.

Die größte Herausforderung in diesem Jahr war, die vielen Trainer zu ersetzen, die aus verschiedenen Gründen aufgehört haben.

Die Fußballabteilung bedankt sich bei

Giuseppe Santangelo und Koray Görgülü – A-Jugend Axel Ernst – B- Jugend /Bernhard Kurpiers und Andreas Kurpiers- C1- Jugend Tim Gärtner – C2- Jugend / Stefan Schön – E2- Jugend/ Demerci Bascoban und Andre Volk – G1- Jugend/

Wir wünschen ihnen alles Gute auf ihren weiteren Weg.

Aber es ist uns gelungen, wieder fast alle Mannschaften mit Trainern zu besetzen. Man stellt zur neuen Saison 16 Mannschaften mit fast 41 Trainern/Betreuer. Bei der G2 Jahrgang 2017 und E4 Jahrgang 2012/2013 sucht man weiterhin noch Trainer/Betreuer. Gerade in der heutigen Zeit ist es aber immer schwieriger, Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen. Umso erfreulicher ist es, dass die Jugendabteilung auf eifrige Trainer und Verantwortliche zählen kann. Ohne diese wäre es nämlich nicht möglich, den Kindern und Jugendlichen ein Fundament zu geben, um ihrer Leidenschaft, dem Fußballspielen nachzugehen. Saisonstart der einzelnen Mannschaften A-Jugend 15.08B-Jugend 15.08C1-Jugend 08.08C2-Jugend 08.08D1-Jugend 23.08D2-Jugend 23.08D3-Jugend 16.08E1-Jugend 06.09E2-Jugend 17.08E3-Jugend 26.08F1-Jugend 17.08F2-Jugend 17.08F3-Jugend 05.09G1-Jugend 05.09G2-Jugend 05.09Bambini 05.09Ansprechpartner für Interessierte ist: Martin Schneider. Telefon: 0176/ 87028732 oder E-Mail: /* */

 

D2 gewinnt Derby Zuhause

TVL Junioren (18.07.2022)- Im letzten Spiel der Rückrunde wollte man geben die Bürstädter einen Sieg nach Hause fahren. Noch durch den Sieg eines Turniers vom letzten Wochenende motiviert, gingen die

Lampertheimer ihre Sache sehr konzentriert an. Die Partie war in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. 

Die Bürstädter nutzen eine kleine Unachtsamkeit der Spargelstädter zur 1:0 Führung. Nicht lange brauchten diese aber, um den Ausgleich wieder herzustellen. Durch einen Abpraller, den Marlon Guldner mit vollem Risiko direkt annahm und so dem Torwart der Bürstädter keine Chance ließ. 

So ging es dann auch in die Halbzeit, die beide Trainer Rainer Foß und Guido Zeymer nutzen, um an der Einstellung der Mannschaft zu feilen. Nachsetzen und direkt stören, sobald ein Ball verloren ging und dann über das Kombinieren wieder ins Spiel finden. Chancen generieren und Abschlüsse suchen. Die zweite Hälfte verlief ganz anders als die Erste. Die Lampertheimer waren viel stärker in den Zweikämpfen, eroberten sich die Bälle und ließen diese dann in ihren eignen Reihen laufen.  

Plötzlich entstanden Situationen und Chancen vor dem Tor der Gastgeber. Durch einen Fernschuss von Enes Bascoban, der von einem Spieler aus Bürstadt unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde, fing es an. Wenig später war es Lilli Becker, die durch eine schöne Vorlage erneut Marlon Guldner in Szene setzte, der dann auf 1:3 erhöhte.  

Im Laufe des Spiels kamen die Gastgeber nicht mehr in die generische Hälfte. Die Lampertheimer eroberten sich immer sehr schnell den Ball und machten sofort Druck nach vorne. So ging Enes Bascoban über links Außen an den Spielern vorbei, um eine Flanke zu schlagen. Diese wurde erneut von einem Bürstädter Spieler abgefälscht und landete zum 1:4 im Netz der Bürstädter. 

Den Schlusspunkt setzte Luciano Murgia, der einen Freistoß verwandelte, aufgrund eines vom Torwart aufgenommenen Rückpasses eines Mitspielers. So ging das letzte Spiel der Saison klar und deutlich mit 1:5 an die Lampertheimer.  

Es spielten: Anton Martinovic/ Luciano Murgia/ Corvin Wunderlich/ Tim Bogusch/ Enes Bascoban/ Calvin Andel/ Demhat Sakar/ Marlon Guldner/ Tim Holz/ Kawa Anez/ Lilli Becker/ David Volk/ Niko Gaitantzis

  

Unglückliche Niederlage

TVL Junioren (06.07.2022)- Im vorletzten Spiel der Rückrunde hätte man fast alles klar machen können, aber die gezeigte Leistung hatte nichts mit der aus den drei Spielen zuvor zu tun.

Die Sportfreunde waren zu Gast bei der JSG Lampertheim. Das Spiel wollte nicht so richtig in Fahrt kommen. Die Lampertheimer versuchten an ihr Spiel anzuknüpfen, aber es wollte heute nichts gelingen. Ungewohnte Nervosität machte sich breit und dadurch gab es viele Abspielfehler. Die Platzherren konnten sich zwar mehrere gute Torchancen erarbeiten, aber der Abschluss ließ auf sich warten. Die Gäste kamen nicht vor das Tor der Lampertheimer und waren ausschließlich mit dem Verteidigen beschäftigt.  

Das 0:0 zur Halbzeit war eher schmeichelhaft, da die Spargelstädter mehr vom Spiel hatten.  

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin. Ein Spieler der Heppenheimer wollte den Ball wegschlagen, traf diesen mit der Spitze und der Ball flog so unglücklich aufs Tor der Lampertheimer, dass er rein ging.  

Das 0:1 aus Sicht der Lampertheimer konnte nicht mehr gewendet werden. Zusammengefasst hatten die Lampertheimer sechs Chancen und kein Tor erzielt, die Heppenheimer hatten dagegen keine Chance und ein Tor erzielt.  

So ging das Spiel verloren. Was bei den Lampertheimer gefehlt hatte, war die Einstellung zum Sieg, die Kampf- und Laufbereitschaft und die Abschlüsse vor dem Tor. Das war bei weitem nicht genug, wenn man mit dem Ziel in dieser Gruppe mit dem ersten Platz abzuschließen, in das Spiel geht.  

 Es spielten: Anton Martinovic, Luciano Murgia, Corvin Wunderlich, Tim Bogusch, Enes Bascoban, Calvin Andel, Demhat Sakar, Marlon Guldner, Tim Holz, Kawa Anez, Vaster Mousa, David Volk, Niko Gaitantzi

D2 punktet Zuhause

TVL Junioren (05.07.2022)-Im dritten Spiel der Rückrunde traf die D-Jugend der JSG Lampertheim gegen die punktgleiche Mannschaft aus Affolterbach. Von Anfang an sollten die Platzherren zeigen,

dass sie dieses Spiel gewinnen möchten, um weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz zu stehen. Dementsprechend motiviert gingen die Spieler und Spielerinn aufs Feld. Schöne, von hinten heraus gespielten Pässen, verursachten einige Chancen vor dem Tor der Gäste, aber diese konnten leider nicht genutzt werden. 

Die Gäste hatten ein sehr spielstarkes Mittelfeld. Die beiden Akteure konnten sich das eine ums andere Mal durchsetzen, aber trotzdem keine großen Chancen erarbeiten. Doch dann gelang es den Odenwäldern, durch einen getretenen Eckball auf den kurzen Pfosten, den Führungstreffer zu schießen. Die Abwehr der Lampertheimer konnte den Ball nicht schnell genug aus der Gefahrenzone bringen. 

Mit diesem Stand ging es in die Kabine. Es war noch nichts verloren. Die beiden Trainer Rainer Foß und Guido Zeymer versuchten die Spieler und Spielerinn Mental runterzuholen. Es war alles in allem zu hektisch gespielt worden. Sie mussten den Glauben aufrechterhalten, den es braucht so ein Spiel nicht abzugeben. Sie mussten die Mannschaft motivieren wieder miteinander zu spielen und Abschlüsse zu suchen.  

Die Spargelstädter haben die Anweisungen mitgenommen und auch umsetzen können. Ruhig wurde der Ball wieder gespielt und ein Aufbauspiel generiert nun mal Chancen. In der 3. Minute nach dem Wechsel war es Luciano Murgia, der aus großer Distanz den abgeprallten Ball mit seinem linken Fuß Volley nahm und direkt ins Tor versenken konnte. Ein sehenswerter Treffer mit viel Mut abgeschlossen. Das ist auch das, was die Trainer einfordern. 

Das Spiel war für beide Mannschaften sehr intensiv und umkämpft. 10 Minuten vor Schluss konnte erneut Luciano Murgia durch einen Eckball, getreten von Corvin Wunderlich, die Verwirrung vor dem Tor ausnutzen und traf zur Führung zum 2:1. Es war noch eine ganze Zeit zu spielen, die es zu überbrücken galt. Die Gegner konnten erneut über ihre beiden dribbelstarken Mittelfeldspieler Akzente setzen.  

Aus Sicht der Lampertheimer war es kein einfaches Spiel, gegen einen wirklich guten Gegner, aber mit dem besseren Ausgang zum 2:1 Endstand. Somit konnten die Lampertheimer an der Tabellenspitze ein wenig absetzen. 

 Es spielten: Anton Martinovic, Luciano Murgia, Corvin Wunderlich, Lilli Becker, Enes Bascoban, Calvin Andel, Demhat Sakar, Marlon Guldner, Tim Holz, Kawa Anez, Vaster Mousa, David Volk, Niko Gaitantzis 

Starke Leistung gegen BiNoWa

TVL Junioren (26.06.2022)- Heute mussten die Lampertheimer nach Biblis. Dort trafen sie auf einen altbekannten Gegner. Sie wollten ihre Leistung an das vorherige Spiel anknüpfen. Sie begannen furios, denn schon in

der 4. Minute gelang es Luciano Murgia, der sich aus der Abwehr heraus nach vorne gearbeitet hatte, mit einem wunderbaren Fernschuss, das 0:1 zu markieren. Doch 2 Minuten später konterte die BiNoWa und setze den Ausgleichstreffer. Erneut schoss Lucian Murgia aus zweiter Reihe und traf aber nur die Latte. Der von dort abgeprallte Ball konnte durch Enes Bascoban abfangen und zur erneuten Führung verwandelt werden.  

Aus dem Spielverlauf heraus kam es zu einer von BiNoWa getretene Ecke. Der Ball wurde auf den kurzen Pfosten gespielt. Der Lampertheimer Abwehr gelang es nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu schießen und so nutze es ein Spieler der Heimmannschaft zum 2:2 Ausgleich. 

So ging es auch in die Pause. Nach der Halbzeit wollte es die Mannschaft aus Lampertheim besser machen. Sie hatten sich vorgenommen keine weiteren Gegentore mehr zu kassieren, aber selbst weitere zu schießen.  

Wieder gelang es Corvin Wunderlich einen Eckball genau auf Enes Bascoban zu platzieren, der diesen mit einem Volleyschuss zur erneuten Führung verwandeln konnte.  

In der Schlussphase gelang es Lilli Becker über links Außen durchzugehen und erneut Enes Bascoban mit einer Vorlage die Möglichkeit zu einem Hattrick zu geben. Und diese nutze er auch und markierte sein 3. Tor in diesem Match. Somit konnten die Spargelstädter mit 2:4 bei der BiNoWa gewinnen.   

 Es spielten: Anton Martinovic, Luciano Murgia, Corvin Wunderlich, Lilli Becker, Enes Bascoban, Calvin Andel, Demhat Sakar, Marlon Guldner, Tim Holz, Kawa Anez, Vaster Mousa, David Volk, Niko Gaitantzis 

D2 kann noch gewinnen

TVL Junioren (28.05.2022)- Die D-Jugend der JSG Lampertheim empfing die Mannschaft aus Mörlenbach. Hoch motiviert die 3 Punkte zu Hause zu lassen, gingen die Lampertheimer in das Spiel. Von Anfang an ließen sie keinen Zweifel daran dies auch umzusetzen. 

Der Ball lief sehr schön in den eigenen Reihen. Tolles Kombinationsspiel auf Seiten der Spargelstädter ließen die Zuschauer nur so staunen. Durch einen Eckball, getreten von Corvin Wunderlich, konnte Enes Bascoban das erste Tor erzielen. Der langegezogene Ball konnte Enes direkt verwandeln. Man erarbeitete sich Chancen ohne Ende, aber die Tore wollten nicht fallen.  

Zum Ende der ersten Halbzeit nahm sich Marlon Guldner ein Herz und zog aus großer Entfernung ab und traf genau unter die Latte zum 2:0 Halbzeitstand. 

Nach der Pause wollte man die gut herausgespielten Chancen endlich nutzen, aber es gelang nicht. Immer wieder kombinierten die Lampertheimer sich vor das Tor der Mörlenbacher, aber der Ball wollte nicht in die Maschen.  

Nachdem Anton Martinovic, der Torwart aus Lampertheim, den Ball aus dem Spielverlauf gefangen hatte, reagierte er sehr schnell und machte einen langen Abschlag, genau zu Enes Bascoban, der zum 3:0 Endstand treffen konnte. 

In Summe war es ein sehr schönes, chancenreiches Spiel, das für die kommenden Spiele Hoffnung gab. 

Es spielten: Anton Martinovic/ Luciano Murgia/ Corvin Wunderlich/ Lilli Becker/ Enes Bascoban/ Calvin Andel/ Demhat Sakar/ Marlon Guldner/ Baran Ates/ Kawa Anez/ Vaster Mousa/  David Volk/ Niko Gaitantzis 

Erneute Niederlage der D2

TVL Junioren (10.04.2022)- Bei einem herrlichen Sonntagmorgen trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Die Turner konnten erneut ihr gutes Spiel aufziehen, indem von Hinten über das Mittelfeld nach

Außen gespielt wurde. Es konnten sich einige Möglichkeiten erspielt werden, die aber leider von den Stürmern ausgelassen wurden. Auf der Gegenseite setzte man sehr häufig über lange Bälle den pfeilschnellen Stürmer in Szene, der einige Male vor dem Lampertheimer Tor auftauchte. Allerdings konnte der Lampertheimer Torwart Anton Martinovic alle Konter mit einer sehr guten Leistung vereiteln. Nicht nur diese, sondern auch gefährliche Weitschüsse konnte er mit einigen Glanzparaden zu Nichte machen. 

Der in der ersten Halbzeit eingewechselte Vaster Mousa, bediente mit einem flachen Ball durch die Schnittstelle, den sich freilaufenden Enes Bascoban, der zur 1:0 Führung für die Gastgeber in die Maschen traf. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.  

Der Gegner, dessen waren sich die Lampertheimer Trainer sicher, gaben nicht auf, sondern werden in den letzten 30 Minuten noch einmal alles daransetzen, den Anschluss nicht zu verlieren. Die Lampertheimer hingegen verpassten die Führung auszubauen und ließen gute Möglichkeiten aus. Wieder kamen die Aschbacher über einen langen Ball vor das Tor der Turner, den diesmal der Stürmer aus Aschbach verwandeln konnte.  

Aber die D1 der Lampertheimer sind bekannt für ihren Kampfgeist und erkämpften sich weitere Chancen. Lilli Becker kam über links Außen und setzte sich schön gegen den Verteidiger durch. Mit viel Übersicht passte sie den Ball quer vors Tor auf den langen Pfosten. Dort lief sich Corvin Wunderlich frei, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. So lagen die Lampertheimer bis kurz vor Schluss in Führung. Die Gäste erhielten einen Eckball, der lang in den Torraum geschossen wurde. Durch eine unglückliche Aktion bekam unser Verteidiger Calvin Andel, der ansonsten eine großartige Leistung zeigte, den Ball im Strafraum an die Hand. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Diesen konnte die Aschbacher Mannschaft zu ihrem Vorteil nutzen und zum gerechten Endstand von 2:2 verwandeln.  

 Es spielten: Anton Martinovic,  Luciano Murgia, 3 Corvin Wunderlich, Lilli Becker, Enes Bascoban, Calvin Andel, Demhat Sakar, Marlon Guldner, Kawa Anez, Tim Holz, Vaster Mousa, David Volk 

Wieder keine Punkte für die D2

TVL Junioren (28.03.2022)- Die D2-Mannschaft aus Lampertheim musste erneut in den Odenwald, diesmal nach Trösel. Leider, wie so oft in dieser Spielklasse, wurde kein Schiedsrichter eingeteilt. 

o pfiff ein Onkel eines Spielers und das hat man dann auch gemerkt. Aber erst einmal zu dem Spiel. 

Beide Mannschaften hatten viel vom Spiel, es war sehr ausgeglichen. Die Heimmannschaft ging schnell mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus Lampertheim aber, zeigten sich unbeeindruckt und so wurde über Enes Bascoban mit einem wunderbaren Pass Tim Holz angespielt, der sich gegen die großen Abwehrspieler durchsetzen konnte und durch einen schönen Fernschuss den Ausgleich markierte. Wieder einmal ließen die Gäste gute Chancen liegen und so waren es die Gastgeber, die mit zwei weiteren Treffern die Führung ausbauten.  

Nach der Halbzeit waren die Lampertheimer viel früher am Ball und konnten sich viel mehr in Szene setzen. Durch eine Ecke, getreten von Corvin Wunderlich, schoss Enes Bascoban den Anschlusstreffer zum 3:2. Die Gäste hielten den Druck hoch und so konnte ein Freistoß, getreten durch Enes Bascoban, direkt zum Ausgleich zum 3:3 verwandelt werden. Der Schiedsrichter hatte bis zu dieser Phase schon einige parteiische Fehlentscheidungen getroffen, aber die Gröbste kam erst jetzt.  

In dieser Phase waren die Lampertheimer die dominierende Mannschaft und so sah der Schiedsrichter offensichtlich die Felle davon schwimmen. Im Spielverlauf gab es ein grobes Foul an einen Lampertheimer Spieler, welches der Schiedsrichter nicht geahndet hat, weil der Ball so abgeprallt wurde, dass ein Spieler von Unterflockenbach direkt aufs Lampertheimer Tor gehen konnte. Ein Abwehrspieler der Lampertheimer versuchte noch den Spieler einzuholen. Es kam daraufhin zu einem unbestrittenen Foul. Ob das jetzt außerhalb oder innerhalb des 16 Meterraumes war, konnte man nicht erkennen, da die Markierung nicht wirklich zu sehen war. Selbstverständlich pfiff der Schiedsrichter dann einen Elfmeter, der niemals hätte gegeben werden dürfen, da es zuvor zu einem groben Foul an einen Spieler der Gäste kam. Es ist schade, dass es immer wieder zu solchen groben Fehlverhalten auf dem Platz kommt, nur damit die eigene Mannschaft gewinnt und sich einen Vorteil verschaffen kann. Überall und ständig werden die Trainer, Schiedsrichter und sogar die Eltern mit dem Fairplay Gedanke geschult und konfrontiert, doch wenn die eigene Mannschaft gewinnen muss, ist alles wieder vergessen.  

Der Schütze traf zum 4:3 aus Gästesicht. Den Torwart aus Lampertheim hielt es im weiteren Spielverlauf nicht mehr in seinem Tor. Und so kam es dann auch, dass ein langer Ball ins Tor rollte, während der Torwart nicht mehr in seinem Tor stand.  

Dieses Spiel war ein großartiges Spiel beider Mannschaften. Die Kinder verhielten sich fair, es gab wenig Foul und es war spannend obendrein. Weshalb muss eigentlich immer ein Erwachsener alles kaputt machen? Ein 3:3 wäre das richtige Ergebnis gewesen, mit dem beide Mannschaften sehr gut hätten leben können. Es hätte die tollen Leistungen beider Mannschaften widergespiegelt. So muss ich sagen, gehen 3 Punkte unverdient in den Odenwald, nur weil ein Erwachsener das mit Gewalt erzwungen hat. Sehr schade. 

Es spielten: Anton Martinovic, Luciano Murgia,  Corvin Wunderlich, Tim Bogusch, Enes Bascoban (3), Calvin Andel, Niko Gaitantzis, Marlon Guldner, Kawa Anez, Tim Holz, Vaster Mousa 

D2 erkämpft sich einen Punkt

TVL Junioren (12.03.2022)- Das Spiel verlief in den ersten Minuten sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Chancen. In der 25 Minute konnte Corvin Wunderlich sich über rechts Außen durchsetzen und 

eine sehr schöne Flanke vors Tor bringen. Diese konnte Shuraim Nur am langen Pfosten stehend zur 1:0 Führung verwandeln. Im Gegenzug trafen die Zwingenberger durch einen Fernschuss direkt zum Ausgleichstreffer. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte gingen die Zwingenberger konzentriert ans Werk und trafen in der 36. und 37. Minute direkt nacheinander zur 1:3 Führung. In der 40. Minute konnte aber Enes Bascoban durch ein schönes Zuspiel von Corvin Wunderlich den Anschlusstreffer markieren. In der letzten Minute gab es noch einen Eckball für die Lampertheimer, den Tim Holz per Kopfball zum 3:3 Ausgleich nutzte.

Es spielten: Luciano Murgia/Baran Ates/ Becker Lilli/Corvin Wunderlich/David Volk/Tim Bogusch/Enes Bascoban / Shuraim Nur/Calvin Andel/Niko Gaitantzis/Marlon Guldner/Kawa Anez/Tim Holz

Weitere junge Trainer übernehmen Mannschaften beim TV

TVL Junioren (30.01.2022)- Die Jugendabteilung des TV Lampertheim ist stolz weitere junge Trainer(in)/Betreuer(in) im Bereich Jugendfußball zum Zug kommen zu lassen. In der letzten Saison 2020-2021 hat sich Laura Klingler

 

dem TVL angeschlossen und die G2 Mannschaft zu betreuen. Zur neuen Saison 2021-2022 haben sich vier weitere junge Trainer die im Alter zwischen 13 und 18 Jahren sind und für den TVL an der Seitenlinie stehen angeschlossen.   

Laura Klingler: Angefangen hat alles vor 6 Jahren (2015) durch meinen kleineren Bruder. Damals hat er bei der G Jugend beim TVL angefangen Fußball zu spielen und seitdem bin ich eigentlich jede Woche mindestens einmal auf dem Sportplatz. Währenddessen habe ich selbst 2 Jahre in einer Mädchenfußballmannschaft gespielt, wollte dann aber allerdings doch lieber selbst Trainer sein. Und so bin ich vor zwei Jahr mit 13 Jahren zur G2 als Betreuerin dazugestoßen und trainiere jetzt in dieser Saison die G1. Zukünftig möchte ich noch die C Lizenz machen. 

Tim Gärtner: Ich bin 20 Jahre und spiele seit der D- Jugend beim TVL. Zurzeit spiele ich in der ersten Mannschaft beim TV.  Ich Studiere Lehramt auf Mathe und Sport. Immonet trainiere ich die C2 des TVL und mache zeitgleich meine C-Lizenz.  Meine größten Erfolge waren mit der A-Jugend in einer Saison Meister und Pokalsieger zu werden und der Aufstieg in die Gruppenliga. 

Kimon Leasch: Ich bin 19 Jahre und bin seit meinem vierten Lebensjahr beim TVL. Ich habe von der G-Jugend bis zur A-Jugend in allen Jugenden des TVL gespielt, insgesamt 15 Jahre. In diesem Sommer bin ich jetzt zur zweiten Mannschaft hoch gewechselt. Mit Elias und Tim, trainiere ich die C2- Jugend. Elias habe ich damals in der G-Jugend kennengelernt. Außerdem fällt mir noch ein, dass mein Interesse am Sport sich auch in beruflicher Hinsicht durch mein Studium von Sportmanagement zeigt. 

Atakan Özdemir: Ich bin 14 Jahre alt und habe mit 4 Jahren angefangen beim TVL Fußball zu spielen. Eine Zeitlang habe ich für die SGH die Fußballschuhe geschnürt, doch jetzt spiele ich wieder für den TVL in der C1-Jugend. Zurzeit besuche ich die Alfred-Delp-Schule.  Vor der Saison suchte die G2 noch Verstärkung für ihr Trainerteam, und weil ich schon immer mal eine Mannschaft betreuen wollte, habe ich mich gemeldet. Es macht sehr viel Spaß die Jungen und Mädchen zu trainieren.  

 Jakob Haaf: Ich bin 13 Jahre alt und spiele seit meinem 5 Lebensjahr beim TV Lampertheim. Zurzeit spiele ich in der C2 der JSG Lampertheim/Hüttenfeld. Durch den Schnupperkurs des TVL bin ich zum Fußball gekommen. Ich wollte schon immer Betreuer werden und als ich gehört habe das die E3 einen Betreuer sucht, habe ich mich gemeldet. Es macht mir riesig Spaß mit den Jungs zuarbeiten.  

 Die Verantwortlichen der Jugendabteilung sind stolz darauf des jungen Menschen ihre Freizeit opfern um andere etwas bei zu bringen. Wir hoffen, dass sie lange in unseren Reihen bleiben und viel Spaß haben werden. Wer auch Interesse und Lust hat jungen Spielern etwas bei zu bringen, kann sich gerne bei Martin Schneider melden.   

Martin Schneider (Jugendleitung) /* */ /* */ / 0176-87028732