Termine

Juni 2022

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • SOMA: TV Lampertheim - SKV Sandhofen Alte Herren
2
  • Training: 1. Mannschaft
3
4
  • TV Lampertheim II - TSV Elmshausen II Herren
  • TSV Auerbach Herren - TV Lampertheim
5
6
7
8
9
  • Training: 1. Mannschaft
10
11
12
  • ET Wald-Michelbach II - TV Lampertheim Herren
  • SV Vorwärts Bobstadt - TV Lampertheim II Herren
  • TSV Gadernheim - VfL Birkenau II Herren
13
14
15
16
  • TV Lampertheim II - SV Eintracht Zwingenberg Herren
  • Training: 1. Mannschaft
17
18
19
  • SG Reichenbach II - TV Lampertheim II Herren
20
21
22
23
  • Training: 1. Mannschaft
24
25
26
27
28
29
30
  • Training: 1. Mannschaft
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook
!!! Die fussball.de-API muss eine Länge von genau 32 Zeichen haben. !!! Derzeit beträgt die API-Länge: 0

D2-Junioren

Starke Leistung gegen BiNoWa

TVL Junioren (26.06.2022)- Heute mussten die Lampertheimer nach Biblis. Dort trafen sie auf einen altbekannten Gegner. Sie wollten ihre Leistung an das vorherige Spiel anknüpfen. Sie begannen furios, denn schon in

der 4. Minute gelang es Luciano Murgia, der sich aus der Abwehr heraus nach vorne gearbeitet hatte, mit einem wunderbaren Fernschuss, das 0:1 zu markieren. Doch 2 Minuten später konterte die BiNoWa und setze den Ausgleichstreffer. Erneut schoss Lucian Murgia aus zweiter Reihe und traf aber nur die Latte. Der von dort abgeprallte Ball konnte durch Enes Bascoban abfangen und zur erneuten Führung verwandelt werden.  

Aus dem Spielverlauf heraus kam es zu einer von BiNoWa getretene Ecke. Der Ball wurde auf den kurzen Pfosten gespielt. Der Lampertheimer Abwehr gelang es nicht den Ball aus der Gefahrenzone zu schießen und so nutze es ein Spieler der Heimmannschaft zum 2:2 Ausgleich. 

So ging es auch in die Pause. Nach der Halbzeit wollte es die Mannschaft aus Lampertheim besser machen. Sie hatten sich vorgenommen keine weiteren Gegentore mehr zu kassieren, aber selbst weitere zu schießen.  

Wieder gelang es Corvin Wunderlich einen Eckball genau auf Enes Bascoban zu platzieren, der diesen mit einem Volleyschuss zur erneuten Führung verwandeln konnte.  

In der Schlussphase gelang es Lilli Becker über links Außen durchzugehen und erneut Enes Bascoban mit einer Vorlage die Möglichkeit zu einem Hattrick zu geben. Und diese nutze er auch und markierte sein 3. Tor in diesem Match. Somit konnten die Spargelstädter mit 2:4 bei der BiNoWa gewinnen.   

 Es spielten: Anton Martinovic, Luciano Murgia, Corvin Wunderlich, Lilli Becker, Enes Bascoban, Calvin Andel, Demhat Sakar, Marlon Guldner, Tim Holz, Kawa Anez, Vaster Mousa, David Volk, Niko Gaitantzis 

D2 kann noch gewinnen

TVL Junioren (28.05.2022)- Die D-Jugend der JSG Lampertheim empfing die Mannschaft aus Mörlenbach. Hoch motiviert die 3 Punkte zu Hause zu lassen, gingen die Lampertheimer in das Spiel. Von Anfang an ließen sie keinen Zweifel daran dies auch umzusetzen. 

Der Ball lief sehr schön in den eigenen Reihen. Tolles Kombinationsspiel auf Seiten der Spargelstädter ließen die Zuschauer nur so staunen. Durch einen Eckball, getreten von Corvin Wunderlich, konnte Enes Bascoban das erste Tor erzielen. Der langegezogene Ball konnte Enes direkt verwandeln. Man erarbeitete sich Chancen ohne Ende, aber die Tore wollten nicht fallen.  

Zum Ende der ersten Halbzeit nahm sich Marlon Guldner ein Herz und zog aus großer Entfernung ab und traf genau unter die Latte zum 2:0 Halbzeitstand. 

Nach der Pause wollte man die gut herausgespielten Chancen endlich nutzen, aber es gelang nicht. Immer wieder kombinierten die Lampertheimer sich vor das Tor der Mörlenbacher, aber der Ball wollte nicht in die Maschen.  

Nachdem Anton Martinovic, der Torwart aus Lampertheim, den Ball aus dem Spielverlauf gefangen hatte, reagierte er sehr schnell und machte einen langen Abschlag, genau zu Enes Bascoban, der zum 3:0 Endstand treffen konnte. 

In Summe war es ein sehr schönes, chancenreiches Spiel, das für die kommenden Spiele Hoffnung gab. 

Es spielten: Anton Martinovic/ Luciano Murgia/ Corvin Wunderlich/ Lilli Becker/ Enes Bascoban/ Calvin Andel/ Demhat Sakar/ Marlon Guldner/ Baran Ates/ Kawa Anez/ Vaster Mousa/  David Volk/ Niko Gaitantzis 

Erneute Niederlage der D2

TVL Junioren (10.04.2022)- Bei einem herrlichen Sonntagmorgen trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Die Turner konnten erneut ihr gutes Spiel aufziehen, indem von Hinten über das Mittelfeld nach

Außen gespielt wurde. Es konnten sich einige Möglichkeiten erspielt werden, die aber leider von den Stürmern ausgelassen wurden. Auf der Gegenseite setzte man sehr häufig über lange Bälle den pfeilschnellen Stürmer in Szene, der einige Male vor dem Lampertheimer Tor auftauchte. Allerdings konnte der Lampertheimer Torwart Anton Martinovic alle Konter mit einer sehr guten Leistung vereiteln. Nicht nur diese, sondern auch gefährliche Weitschüsse konnte er mit einigen Glanzparaden zu Nichte machen. 

Der in der ersten Halbzeit eingewechselte Vaster Mousa, bediente mit einem flachen Ball durch die Schnittstelle, den sich freilaufenden Enes Bascoban, der zur 1:0 Führung für die Gastgeber in die Maschen traf. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.  

Der Gegner, dessen waren sich die Lampertheimer Trainer sicher, gaben nicht auf, sondern werden in den letzten 30 Minuten noch einmal alles daransetzen, den Anschluss nicht zu verlieren. Die Lampertheimer hingegen verpassten die Führung auszubauen und ließen gute Möglichkeiten aus. Wieder kamen die Aschbacher über einen langen Ball vor das Tor der Turner, den diesmal der Stürmer aus Aschbach verwandeln konnte.  

Aber die D1 der Lampertheimer sind bekannt für ihren Kampfgeist und erkämpften sich weitere Chancen. Lilli Becker kam über links Außen und setzte sich schön gegen den Verteidiger durch. Mit viel Übersicht passte sie den Ball quer vors Tor auf den langen Pfosten. Dort lief sich Corvin Wunderlich frei, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. So lagen die Lampertheimer bis kurz vor Schluss in Führung. Die Gäste erhielten einen Eckball, der lang in den Torraum geschossen wurde. Durch eine unglückliche Aktion bekam unser Verteidiger Calvin Andel, der ansonsten eine großartige Leistung zeigte, den Ball im Strafraum an die Hand. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Diesen konnte die Aschbacher Mannschaft zu ihrem Vorteil nutzen und zum gerechten Endstand von 2:2 verwandeln.  

 Es spielten: Anton Martinovic,  Luciano Murgia, 3 Corvin Wunderlich, Lilli Becker, Enes Bascoban, Calvin Andel, Demhat Sakar, Marlon Guldner, Kawa Anez, Tim Holz, Vaster Mousa, David Volk 

Wieder keine Punkte für die D2

TVL Junioren (28.03.2022)- Die D2-Mannschaft aus Lampertheim musste erneut in den Odenwald, diesmal nach Trösel. Leider, wie so oft in dieser Spielklasse, wurde kein Schiedsrichter eingeteilt. 

o pfiff ein Onkel eines Spielers und das hat man dann auch gemerkt. Aber erst einmal zu dem Spiel. 

Beide Mannschaften hatten viel vom Spiel, es war sehr ausgeglichen. Die Heimmannschaft ging schnell mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus Lampertheim aber, zeigten sich unbeeindruckt und so wurde über Enes Bascoban mit einem wunderbaren Pass Tim Holz angespielt, der sich gegen die großen Abwehrspieler durchsetzen konnte und durch einen schönen Fernschuss den Ausgleich markierte. Wieder einmal ließen die Gäste gute Chancen liegen und so waren es die Gastgeber, die mit zwei weiteren Treffern die Führung ausbauten.  

Nach der Halbzeit waren die Lampertheimer viel früher am Ball und konnten sich viel mehr in Szene setzen. Durch eine Ecke, getreten von Corvin Wunderlich, schoss Enes Bascoban den Anschlusstreffer zum 3:2. Die Gäste hielten den Druck hoch und so konnte ein Freistoß, getreten durch Enes Bascoban, direkt zum Ausgleich zum 3:3 verwandelt werden. Der Schiedsrichter hatte bis zu dieser Phase schon einige parteiische Fehlentscheidungen getroffen, aber die Gröbste kam erst jetzt.  

In dieser Phase waren die Lampertheimer die dominierende Mannschaft und so sah der Schiedsrichter offensichtlich die Felle davon schwimmen. Im Spielverlauf gab es ein grobes Foul an einen Lampertheimer Spieler, welches der Schiedsrichter nicht geahndet hat, weil der Ball so abgeprallt wurde, dass ein Spieler von Unterflockenbach direkt aufs Lampertheimer Tor gehen konnte. Ein Abwehrspieler der Lampertheimer versuchte noch den Spieler einzuholen. Es kam daraufhin zu einem unbestrittenen Foul. Ob das jetzt außerhalb oder innerhalb des 16 Meterraumes war, konnte man nicht erkennen, da die Markierung nicht wirklich zu sehen war. Selbstverständlich pfiff der Schiedsrichter dann einen Elfmeter, der niemals hätte gegeben werden dürfen, da es zuvor zu einem groben Foul an einen Spieler der Gäste kam. Es ist schade, dass es immer wieder zu solchen groben Fehlverhalten auf dem Platz kommt, nur damit die eigene Mannschaft gewinnt und sich einen Vorteil verschaffen kann. Überall und ständig werden die Trainer, Schiedsrichter und sogar die Eltern mit dem Fairplay Gedanke geschult und konfrontiert, doch wenn die eigene Mannschaft gewinnen muss, ist alles wieder vergessen.  

Der Schütze traf zum 4:3 aus Gästesicht. Den Torwart aus Lampertheim hielt es im weiteren Spielverlauf nicht mehr in seinem Tor. Und so kam es dann auch, dass ein langer Ball ins Tor rollte, während der Torwart nicht mehr in seinem Tor stand.  

Dieses Spiel war ein großartiges Spiel beider Mannschaften. Die Kinder verhielten sich fair, es gab wenig Foul und es war spannend obendrein. Weshalb muss eigentlich immer ein Erwachsener alles kaputt machen? Ein 3:3 wäre das richtige Ergebnis gewesen, mit dem beide Mannschaften sehr gut hätten leben können. Es hätte die tollen Leistungen beider Mannschaften widergespiegelt. So muss ich sagen, gehen 3 Punkte unverdient in den Odenwald, nur weil ein Erwachsener das mit Gewalt erzwungen hat. Sehr schade. 

Es spielten: Anton Martinovic, Luciano Murgia,  Corvin Wunderlich, Tim Bogusch, Enes Bascoban (3), Calvin Andel, Niko Gaitantzis, Marlon Guldner, Kawa Anez, Tim Holz, Vaster Mousa 

D2 erkämpft sich einen Punkt

TVL Junioren (12.03.2022)- Das Spiel verlief in den ersten Minuten sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Chancen. In der 25 Minute konnte Corvin Wunderlich sich über rechts Außen durchsetzen und 

eine sehr schöne Flanke vors Tor bringen. Diese konnte Shuraim Nur am langen Pfosten stehend zur 1:0 Führung verwandeln. Im Gegenzug trafen die Zwingenberger durch einen Fernschuss direkt zum Ausgleichstreffer. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte gingen die Zwingenberger konzentriert ans Werk und trafen in der 36. und 37. Minute direkt nacheinander zur 1:3 Führung. In der 40. Minute konnte aber Enes Bascoban durch ein schönes Zuspiel von Corvin Wunderlich den Anschlusstreffer markieren. In der letzten Minute gab es noch einen Eckball für die Lampertheimer, den Tim Holz per Kopfball zum 3:3 Ausgleich nutzte.

Es spielten: Luciano Murgia/Baran Ates/ Becker Lilli/Corvin Wunderlich/David Volk/Tim Bogusch/Enes Bascoban / Shuraim Nur/Calvin Andel/Niko Gaitantzis/Marlon Guldner/Kawa Anez/Tim Holz

Weitere junge Trainer übernehmen Mannschaften beim TV

TVL Junioren (30.01.2022)- Die Jugendabteilung des TV Lampertheim ist stolz weitere junge Trainer(in)/Betreuer(in) im Bereich Jugendfußball zum Zug kommen zu lassen. In der letzten Saison 2020-2021 hat sich Laura Klingler

 

dem TVL angeschlossen und die G2 Mannschaft zu betreuen. Zur neuen Saison 2021-2022 haben sich vier weitere junge Trainer die im Alter zwischen 13 und 18 Jahren sind und für den TVL an der Seitenlinie stehen angeschlossen.   

Laura Klingler: Angefangen hat alles vor 6 Jahren (2015) durch meinen kleineren Bruder. Damals hat er bei der G Jugend beim TVL angefangen Fußball zu spielen und seitdem bin ich eigentlich jede Woche mindestens einmal auf dem Sportplatz. Währenddessen habe ich selbst 2 Jahre in einer Mädchenfußballmannschaft gespielt, wollte dann aber allerdings doch lieber selbst Trainer sein. Und so bin ich vor zwei Jahr mit 13 Jahren zur G2 als Betreuerin dazugestoßen und trainiere jetzt in dieser Saison die G1. Zukünftig möchte ich noch die C Lizenz machen. 

Tim Gärtner: Ich bin 20 Jahre und spiele seit der D- Jugend beim TVL. Zurzeit spiele ich in der ersten Mannschaft beim TV.  Ich Studiere Lehramt auf Mathe und Sport. Immonet trainiere ich die C2 des TVL und mache zeitgleich meine C-Lizenz.  Meine größten Erfolge waren mit der A-Jugend in einer Saison Meister und Pokalsieger zu werden und der Aufstieg in die Gruppenliga. 

Kimon Leasch: Ich bin 19 Jahre und bin seit meinem vierten Lebensjahr beim TVL. Ich habe von der G-Jugend bis zur A-Jugend in allen Jugenden des TVL gespielt, insgesamt 15 Jahre. In diesem Sommer bin ich jetzt zur zweiten Mannschaft hoch gewechselt. Mit Elias und Tim, trainiere ich die C2- Jugend. Elias habe ich damals in der G-Jugend kennengelernt. Außerdem fällt mir noch ein, dass mein Interesse am Sport sich auch in beruflicher Hinsicht durch mein Studium von Sportmanagement zeigt. 

Atakan Özdemir: Ich bin 14 Jahre alt und habe mit 4 Jahren angefangen beim TVL Fußball zu spielen. Eine Zeitlang habe ich für die SGH die Fußballschuhe geschnürt, doch jetzt spiele ich wieder für den TVL in der C1-Jugend. Zurzeit besuche ich die Alfred-Delp-Schule.  Vor der Saison suchte die G2 noch Verstärkung für ihr Trainerteam, und weil ich schon immer mal eine Mannschaft betreuen wollte, habe ich mich gemeldet. Es macht sehr viel Spaß die Jungen und Mädchen zu trainieren.  

 Jakob Haaf: Ich bin 13 Jahre alt und spiele seit meinem 5 Lebensjahr beim TV Lampertheim. Zurzeit spiele ich in der C2 der JSG Lampertheim/Hüttenfeld. Durch den Schnupperkurs des TVL bin ich zum Fußball gekommen. Ich wollte schon immer Betreuer werden und als ich gehört habe das die E3 einen Betreuer sucht, habe ich mich gemeldet. Es macht mir riesig Spaß mit den Jungs zuarbeiten.  

 Die Verantwortlichen der Jugendabteilung sind stolz darauf des jungen Menschen ihre Freizeit opfern um andere etwas bei zu bringen. Wir hoffen, dass sie lange in unseren Reihen bleiben und viel Spaß haben werden. Wer auch Interesse und Lust hat jungen Spielern etwas bei zu bringen, kann sich gerne bei Martin Schneider melden.   

Martin Schneider (Jugendleitung) /* */ /* */ / 0176-87028732 

TVL richtet ersten Wintercup aus

TVL Junioren (28.01.2022)- Bereits nun zum zweiten Mal in Folge mussten bei den Fußballern des TV Lampertheim die traditionellen Hallenturniere für Jugendmannschaften im Januar aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Erneut eine große Enttäuschung für die jungen Nachwuchskicker.

Doch in diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen der Jugendabteilung etwas Neues einfallen lassen und ein Winter-Fußballturnier im Freien ausgerichtet. Innerhalb kürzester Zeit waren die Vorbereitungen abgeschlossen. Das Interesse bei den Vereinen aus der Umgebung war enorm und übertraf die Erwartungen bei Weitem. Mit einem Teilnehmerfeld mit insgesamt 12 Mannschaften, darunter klangvolle Namen wie der SV Waldhof Mannheim, Wormatia Worms oder Schott Mainz gingen an den Start. Der TV Lampertheim selbst war mit 3 Mannschaften vertreten.

   

Nach Abschluss der Vorrunde war der gastgebende TV Lampertheim mit 2 Mannschaften noch im Turnier vertreten und konnte sich für das Viertelfinale qualifizieren. Hierbei kam es für die Lampertheimer zu den Paarungen TV Lampertheim 3 gegen Schott Mainz und TV Lampertheim 1 gegen Sportfreunde. Heppenheim. Während Schott Mainz mit 3:0 gegen den TV Lampertheim 3 die Oberhand behielt, mussten die Heppenheimer eine 0:3 Niederlage hinnehmen und der Einzug in das Halbfinale gegen Mainz war für den TV Lampertheim 1 geschafft. In einem spannenden Spiel gelang den TV eine Überraschung und der Favorit aus Mainz wurde mit 2:0 bezwungen.

      Gegner im anschließenden Finale war die Wormatia aus Worms. Die Rheinhessen konnten sich in der Finalrunden gegen den SV Waldhof Mannheim und den TSV Auerbach durchsetzen. Sowohl die Turner als auch die Wormatia zeigten im Finale ihre fußballerischen Klasse. Letztendlich gewann Wormatia Worms verdient mit 3:1 und wurde Sieger des ersten Wintercups des TV Lampertheim.

   

 

Turnierorganisator Markus Baum sowie seine Mitstreiter aus der Jugendabteilung Martin Schneider und Elias Götz waren mit dem Turnierverlauf äußerst zufrieden. Auch den zahlreichen Helfer aus der Fußballabteilung, Eltern sowie den Schiedsrichtern gebührt ein besonderer Dank. Ohne deren Unterstützung wäre die Durchführung des Turniers nicht möglich gewesen.

Das gut organisierte Turnier war für die Kinder sicherlich eine gelungene Abwechslung zur Überbrückung der Winterpause, bevor im März die Rückrunde wieder startet. Für den TV Lampertheim war es eine Alternative, aber dennoch kein Ersatz für den ausgefallenen Junioren-Hallencup.

Niederlage zum Jahresende

TVL Junioren (30.12.2021)- Das letzte Spiel das D2 in diesem Jahr bestritt, war das Nachholspiel gegen JFV U.-Flockenbach / Trösel. Die JSG war noch nicht richtig auf den Platze sich kurz und machte dann seinerseits Druck. Es

dauerte bis zur 24 Minute bis die JSG das 1:1 durch Gaitantzis, Nikolaos erzielte. Nun lief der Ball in den Reihen der JSG und man erspielte sich einige gute Torchancen. Doch das Tor viel auf der anderen Seite. Die Gäste nutzten eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der JSG aus und erzielte kurz vor der Pause das 2:1. Nach der Pause kam die JSG gestärkt aus der Kabine und war auch die Spielbestimmende Mannschaft. Doch das Tor erzielte Unter-Flockenbach zum 1:3 durch den Angreifer. Die Mannschaft der JFV steckte nicht auf und suchte ihr Heil in der Flucht nach vorne. Und siehe da, kurz vor dem Ende konnte man noch mal auf 2:.3 (55M) verkürzen.  Nun geht auch das D2 in die wohlverdiente Winterpause. 

Es spielten: Anton Martinovic/ Becker Lilli/ Corvin Wunderlich/David Volk/Tim Bogusch/ /Calvin Andel/ Niko Gaitantzis (1)/Holz Tim/Kawa Anez/ Luciano MurgiaBascoban Enes/ Guldner Marlon/Nur Shurain Abdi/ 

D2 siegt Zuhause

TVL Junioren (21.12.2021)- Die D1-Mannschaft aus Lampertheim empfing heute den Tabellen ersten aus FSV Rimbach. Das die spielstarke Jugend aus Rimbach gefährlich werden würde, war den Lampertheimer klar. 

Mit der neuen taktischen Aufstellung kommen die Spieler und Spielerinnen immer besser zurecht und es zeigte sich wieder als sehr gute Lösung gegen solch einen starken Gegner. 

Wie erwartet starteten die Gäste mit gutem Kombinationsspiel. Dieses sollten die Lampertheimer Spieler sehr früh stören, damit die Rimbacher nicht in ihr Aufbauspiel kommen. Dies konnte auch gut umgesetzt werden und so hatten die Gäste nicht all zu viele Torchancen. Die Lampertheimer dagegen konnten sich diesmal aus dem defensiven Spiel lösen und auch offensive Akzente setzen. So gelang Marlon Guldner die Führung zum 1:0 durch einen sehenswerten Volleyschuss aus 16 Meter genau unter die Latte. In der 22. Minute gab es einen Eckball für die Lampertheimer, der von Corvin Wunderlich getreten wurde. Der langgezogene Flugball nutzte Enes Bascoban mit einem absolut spektakulären seitlichen Volleyschuss zum 2:0.  

Nur eine Minute später traf erneute Enes Bascoban durch einen Weitschuss zum 3:0 Pausenstand. Für die Gäste aus Rimbach war dieser Spielstand sichtlich unerwartet.  

In der zweiten Halbzeit konnten die Spieler der Heimmannschaft ihr Spiel fortsetzen und liesen keine großen Torchancen der Gäste zu. Durch ein Foul in der 50. Minute im Strafraum der Lampertheimer, der zu einem Strafstoß führte, konnten die Gäste den Anschlusstreffer erzielen.  

Keine zwei Minuten später musste der sehr gut pfeifende Schiedsrichter Angelo Schneider erneut auf den Elfmeterpunkt zeigen, da der Torwart Anton Martinovic den Stürmer zu Fall gebracht hatte. Anton konnte aber den Elfmeter parieren und hielt somit, auch durch weitere Topparaden, die Lampertheimer auf der Siegesstraße. Wieder einmal konnten sich alle bei der Abwehr inklusive Torwart für ein tadelloses Spiel bedanken, die nichts zugelassen haben. Heute aber konnte auch das Mittelfeld und Sturm an ihre guten Leistungen anknüpfen und Torchancen generieren. Es war ein sehr faires Spiel. Glückwunsch an die Lampertheimer D1 Jugend für ein großartiges und mitreisendes Spiel und Glückwunsch einen sehr guten Gegner aus Rimbach, der verdient in die nächsthöhere Gruppe aufsteigen wird. Viel Erfolg dafür wünscht die D1 aus Lampertheim. 

 Es spielten: Anton Martinovic/ Baran Ates/ Becker Lilli/ Corvin Wunderlich/David Volk/Tim Bogusch/ Enes Bascoban (2)/ Luis Schneider/Calvin Andel/ Niko Gaitantzis/Marlon Guldner (1)/Kawa Anez/ Luciano Murgia 

D2 entführt einen Punkt

TVL Junioren (10.12.2021)- Die D2 aus Lampertheim musste zur SSG Einhausen fahren. Ein unangenehmer Gegner, das wussten die Trainer und stellten ihre Mannschaft dementsprechend darauf ein. Das Spiel war auf Augenhöhe

und so konnten sich die Gäste, die eine oder andere Torchance erspielen. So kam es dann, dass Enes Bascoban, durch einen wunderbaren Pass durch die Schnittstelle auf Außen, Corvin wunderlich einsetzte, der zur 0:1 Führung traf.  

Unglücklicherweise war es auch Corvin, der nach einem Eckball der gegnerischen Mannschaft mit dem Kopf ins eigene Tor traf. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.  

In der zweiten Hälfte schoss die Mannschaft aus Einhausen dann den Führungstreffer zum 2:1. Die Spieler aus Einhausen hatten dann noch weitere hochkarätige Torchancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Durch einen lang getretenen Eckball von Corvin Wunderlich konnte Enes Bascoban diesen Volley ins Tor schießen und den Ausgleich markieren. Das 2:2 konnte aus Lampertheimer Sicht bis zum Schluss gehalten werden. Über viel Kampf und Mut nahmen die Gäste aus Lampertheim einen Punkt mit nach Hause. 

Es spielten: Anton Martinovic/ Becker Lilli/ Corvin Wunderlich (1)/David Volk/ Tim Bogusch                                               Enes Bascoban (1)/ Calvin Andel/ Niko Gaitantzis/Marlon Guldner/  Kawa Anez /Luciano Murgia Tim Holz