Termine

Dezember 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • TV Lampertheim - KSG Mitlechtern Herren
2
  • F1 Junioren (U8) Training
3
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
4
  • F1 Junioren (U8) Training
  • SOMA: Training
5
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
6
  • Training: 1. Mannschaft
7
8
9
  • F1 Junioren (U8) Training
10
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
11
  • F1 Junioren (U8) Training
  • SOMA: Training
12
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
13
  • Training: 1. Mannschaft
  • TV Weihnachtsfeier Abt. Fußball
14
15
16
  • F1 Junioren (U8) Training
17
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
18
  • F1 Junioren (U8) Training
  • SOMA: Training
19
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
20
  • Training: 1. Mannschaft
21
22
23
  • F1 Junioren (U8) Training
24
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
25
  • F1 Junioren (U8) Training
  • SOMA: Training
26
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
27
  • Training: 1. Mannschaft
28
29
30
  • F1 Junioren (U8) Training
31
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

D2-Junioren

Souveräner 4:1 Heimsieg

D2- Junioren (10.12.2019) –Letztendlich souverän siegte die D2 des TV Lampertheim in Ihrem Heimspiel gegen die JSG Mitlechtern/Lörzenbach II mit 4:1. Zunächst fanden die Lampertheimer Jungs allerdings nicht zu ihrem gewohnten Passspiel. Fehlpässe im Aufbauspiel und wenig Zugriff im Mittelfeld forderte viel Geduld bei 

den Trainern Thorsten Schott und Rene Glonek. Erst die Hereinnahme vonCollin Bauer sorgte für die nötige Stabilität und Ordnung im Mittelfeld. Das Kombinationsspiel klappte immer besser und folgerichtig stellte sich dann auch der Erfolg ein, als Leandro Schott seinen Rechtsaußen Leard Pangjaj freispielte und dieser mit einem satten Schussins linke untere Toreck zum 1:0 vollendete. Nach einem Stellungsfehler konnte dann ein Gästestürmer nur mit unfairen Mitteln am Torschuss gehindert werden und es kam zum Strafstoss. Der gut spielende TVL- Keeper Fulvio Miglionico, war am platzierten Schuss vom Punkt machtlos und es stand 1:1. Davon unbeeidruckt spielten die Lampertheimer Jungs weiter mutig nach vorne. Aaaron Gutschalk wurde dann kurz vor der Halbzeit auf zentraler Position von Abwehrchef Daniel Schröter mit einem langen Pass auf die Reise geschickt und dieser hämmerte dann das Leder unter die Latte zum beruhigenden 2:1 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit waren die Odenwälder Gäste ziemlich chancelos.Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Aaron Gutschalk schraubte seine gute Torquote weiter nach oben, als er aus dem Gewühl heraus in der folge eines Eckballes am schnellsten reagierte und souverän einschob. Es entwicklten sich weitere gute Torchancen. Zunächst wurde Alessio Saittaein Tor wegen knapper Abseitsstellung aberkannt; kurze Zeit später vollendete Pashtrik Dajakay einen Konter zum überaus verdienten 4:1 Endstand.

Es spielten: Fulvio Miglionico, Henry Gräff, Alessio Saitta  Loris walter, Jakob Haaf, Daniel Schröter(1), Leandro Schott, Collin Bauer, Leard Pangjaj (1), Aaron Gutschalk (1), Pashtrik Dajakaj (1), Lenny Schwabe,  Thierfelder Anton 

D2 siegt souverän im Odenwald

D2- Junioren (04.12.2019) – Mit einem 6:0 Auswärtssieg bei der SG Wald-Michalbach II kehrte die D2 des TV Lampertheim aus dem Odenwald zurück. Schon in den ersten Spielminuten sah man, dass die Heimmannschaft es sehr schwer haben würde. Die Lampertheimer Jungs dominierten das Spiel nach belieben und 

kombinierten sich immer wieder vors Tor der Wald- Michaelbacher. Den Torreigen eröffnete Lenny Schwabe mit einem Doppelschlag, als er zunächst eine Flanke von Leard Pangjaj und kurz später von Leandro Schott jeweils per Direktabnahme zur 2:0  Führung vollendete. Weitere Chancen folgten im Minutentakt. Kurz vor der Halbzeit traf dann auch noch ein Verteidiger der Odenwälder ins eigene Tor und es stand 3:0. In der zweiten Halbzeit legten die Lampertheimer noch eine Schippe drauf und ließen den Überwäldern nicht mal den Hauch einer Chance. Aaron Gutschalk mit einem satten Schuss ins linke Eck und Pashtrik Dajakaj mit seinem ersten Saisontreffer nach schöner Einzelleistung schraubten das Ergebnis auf 5:0 nach oben. Den Schlusspunkt zum 6:0 setzte Alessio Saitta als er sich über die rechte Seite durchsetzte und souverän mit einem Flachschuss einnetzte. Das Ergebnis hätte noch viel höher ausfallenkönnen. Sag und schreibe 4 Pfostentreffer fanden nicht ihr Ziel und ein Abseitstor wurde nicht anerkannt. Die Trainer Thorsten Schott und Rene Glonek, sowie die mitgereisten Eltern war sehr zufrieden mit dem Auftritt ihre Jungs und hoffen nun auf eine Leistungsverstätigung.

Es spielten:Fulvio Miglionico, Henry Gräff, Alessio Saitta (1), Loris walter, Jakob Haaf, Daniel schröter, Leandro Schott, Collin bauer, Leard Pangjaj, Aaron Gutschalk (1), Pashtrik Dajakaj (1), Lenny Schwabe (2),

Knappe Niederlage gegen FSG Bensheim II

D2 Junioren (30.11.2019) – Die D2 des TV Lampertheim mussten eine weitere Niederlage hinnehmen. Im Heimspiel gegen FSG Bensheim II unterlag das Team knapp mit 1:2. Die im Schnitt um ein Jahr älteren Gegner konnten ihre körperlichen Vorteile besser ins Spiel einbringen und erspielten 

sich dadurch Feldvorteile. Gerade durch Standards kamen sie immer wieder vors Lampertheimer Tor. Dabei konnte sich der starke Keeper Fulvio Miglionico mehrfach auf Lampertheimer Seite auszeichnen. Bei einem direkt verwandelten Freistoss Marke Sonntagsschusswar er allerdings machtlos und es stand 0:1. Erst die Hereinnahme von Aaron Gutschalk sorgte Mitte der ersten Halbzeit  für die nötige Entlastung, da er über die linke Angriffsseite mächtig Dampf machte und für Torgefahr sorgte. Zählbares sprang allerdings nicht dabei raus. Das Trainerteam Rene Glonek und Thorsten Schott ermunterten die Jungs die Zweikämpfe anzunehmen und mutiger nach vorne zu spielen. Nun wurden immer wieder schöne Chancen herausgespielt. In der Drangphase wurde der Treffer von Leard Pangjaj wegen einer berechtigten, knappen Abseitsposition  leider aberkannt. Die offene Spielweise nutzten dann die Bensheimer und schlossen einen Konter zum 0:2 ab.    Davon unbeeindruckt stürmten die Lampertheimer weiter. Einen Freistoss von Leandro Schott auf den langen Pfosten netzte Lenny Schwabe zum vielumjubelten Anschlusstreffer ein. Weitere Chancen von Aaron Gutschalk und Anton Thierfelder blieben leider ungenutzt und die Niederlage war trotz ansprechender Leistung in der zweiten Halbzeit besiegelt.

Es spielten: Miglionico Fulvio,  Alessio Saitta, Daniel Schröter, Henry Gräff, Leandro Schott,  Leard Pangjaj, Collin Bauer, Aaron Gutschalk, Lenny Schwabe (1), Anton Thierfelder, Haaf Jakob, Pashtrik Dajakaj, Spies David

Der TVL ist stolz auf seine junge Trainer

TVL-Jugend (14.10.2019) – Die Jugendabteilung des TV Lampertheim setzt nicht nur bei den Fußballern auf junge Spieler, auch im Trainer(in)/Betreuer(in)- Bereich kommen immer mehr Nachwuchstrainer-innen/Betreuer-innen zum Zug.

 

In den letzten zwei Jahren haben insgesamt drei Trainer(in)/Betreuer(in) beim TVL angeheuert die im Alter zwischen 13 und 17 Jahren sind.

Elias Götz, der seit der G-Jugend im Verein ist und alle Jugendmannschaften durchlaufen hatte, ist mit  seinen 17 Jahren in seiner dritten Trainersaison.  Nachdem er in der letzten zwei Saisons eine G1 und F2 – Jugend trainierte , ging er mit seinen Jungs in die F1- Jugend hoch.  Seit Ende Mai ist er stolzer Besitzer der DFB C- Lizenz, die er mit Bravour abgelegt hatte.

Mit Emily Reichert, die ebenfalls 17 Jahre alt ist, haben wir noch eine Nachwuchstrainerin, die ursprünglich aus der TVL Fußballjugend kam. Nachdem Sie 4 Jahre unter anderem für Wormatia Worms(RL), Waldhof Mannheim(LL) und der SGE aus Frankfurt(GL) gespielt hatte, konnten wir Sie als jüngste hessische DFB-Lizenz C Trainerin zurück gewinnen.  In der letzten Saison trainierte Sie ebenfenfalls eine G-Jugend und übernahm in dieser Saison die F4, mit dem Fokus „Ballschule“.

ilayda Kemerli  ist auch erst seit kurzem als Betreuerin beim TVL  in der G1- Jugend aktiv. Ihr Papa hat letzten Oktober angefangen die G2 zu trainieren und weil sie immer mit auf dem Sportplatz war, hat auch sie Lust empfunden, ihren kleinen Bruder und auch die anderen Jungs zu trainieren. Seit dieser Saison trainiert sie mit ihrem Papa zusammen die G1.  Die Schülerin, die das Lessing Gymnasium besucht, ist mit  ihren 13 Jahren die jüngste Betreuerin die jemals beim  TVL   angeheuert hat. Auch Sie wird von allen Seiten der Fußballabteilung unterstützt.

Die Verantwortlichen der Jugendabteilung sind  Stolz darauf, dass junge Menschen ihre Freizeit opfern, um andere etwas bei zu bringen. Wir hoffen dass sie lange in unseren Reihen bleiben und viel Spaß haben werden. Wer auch Interesse und Lust hat, jungen Spielern etwas bei zu bringen, kann sich gerne bei Martin Schneider melden.

Martin Schneider ( Jugendleitung)

/* */

Handy: 0176 – 87028732

 

von links nach rechts: Jugendleiter :Martin Schneider/ G1-Betreuerin: ilayda Akemerli/ F4-Trainerin: Emily Reichert/ F1-Trainer: Elias Götz

Auswärtsniederlage gegen den Tabellenführer

D2 Junioren (11.11.2019) – In der Auswärtspartie gegen TV Lorsch III musste die D2 des TV Lampertheim eine 3:0 Niederlage hinnehmen. Da in Lorsch der Kunstrasen neu verlegt wird, musste die Begegnung auf dem tiefen und nassen Naturrasen ausgetragen werden.

Auf dem schwer zu spielenden Geläuf kamen die Gastgeber deulich besser ins Spiel und setzten die Lampertheimer unter Druck. Folgerichtig waren dann auch zwei Gegentore, die aus dem Mittelfeld heraus nicht konsequent verteidigt wurden. Die Trainer Thorsten Schott und Rene Glonek stellten dann das Team deutlich offensiver auf und die Lampertheimerbestimmten nun in der zweiten Halbzeit das Spielgeschehen. Leider wurde im letzten Drittel des Gegners viel zu hektisch agiert. Die Angriffe wurden dementsprechend nicht zu Ende gespielt; zwingende Torchancen konnten nicht erarbeitet werden. Die Lorscher besannen sich aufs Konternund wurden mit einem weiteren Tor belohnt. Die TVler durften sich bei ihrem starken Keeper Fulvio Miglionico bedanken, der bei weiteren Kontern der Lorscher kühlen Kopf bewahrte und100%ige Torchancen vereitelte.

Es spielten: Miglionico Fulvio,  Alessio Saitta, Daniel Schröter, Loris Walter, Henry Gräff, Leandro Schott,  Leard Pangjaj, Collin Bauer, Aaron Gutschalk, Lenny Schwabe und Anton Thierfelder, Haaf Jakob, Pashtrik Dajakaj, 

D2 zerlegt Heppenheim

D2 Junioren (07.11.2019) – Einen 10:0 Kantersieg feierten die D2 Kicker des TV Lampertheim gegen Starkenburgia Heppenheim II. Durch eine hohe Laufbereitschaft und überdurchschnittlicher Zweikampfquote ließen die Hausherren den  Gästen aus der Kreisstadt 

nicht den Hauch einer Chance. Wie von Trainer Thorsten Schott eingefordert kombinierten sich die Jungs mit vielen Doppelpässen vor das gegnerische Tor. Den Torreigen eröffnete der starke Spielmacher Collin Bauer mit einem sehenswerten Distanzschuss. Nachdem Alessio Saittaseinen Rechtsaußen Leard Pangjaj mustergültig freispielte und dieser mit einem Schuss in die linke Ecke das 2:0 nach wenigen Spielminuten erzielte, waren die Dämme gebrochen. Der in der Spitze immer anspielbare Anton Thierfelder schraubte das Ergebnis mit einem Doppelschlag auf 4:0 nach oben. Die zaghaften Offensiv- bemühungen der Gäste wurde durch den erneut überragend spielenden Abwehrchef Daniel Schröter im Keime erstickt. Er konnte sich sogar mehrfach in die Offensive mit einschalten, dabei erreichte sein Sahnepass AaronGutschalk, der auf 5:0 einnetzte. Anton Thierfelder und Leard Pangjaj, jeweils nach Doppelpass mit Lenny Schwabe sorgten mit ihren Treffer für die 7:0 Halbzeitführung. Für die perfekte erste Halbzeit erhielten die Jungs in der Halbzeitansprache ein großes Lob und wurden auf die zweite Halbzeit eingestellt. Sofort wurden die Offensivbemühungen wieder aufgenommen. Kapitän Leandro Schott nutzte die Lücken in der gegnerischen Deckung innerhalb weniger Minutenzweimal und erzielte mit einem Doppelschlag das 8:0 und 9:0. danach konnte das Tempo nicht mehr ganz so hoch gehalten werden. Weitere Chancen von Alessio Saitta blieben zunächst ungenutzt. Kurz vor Schluss gelang dann Aaron Gutschalk das vielumjubelte 10:0 und machte somit den Kantersieg gegen die Kreisstädter perfekt.

Es spielten: Noah Hoffmann, Alessio Saitta, Daniel Schröter, Loris Walter, Henry Gräff, Leandro Schott(2), David Spies, Leard Pangjaj(1), Collin Bauer(1), Aaron Gutschalk(2), Lenny Schwabe(2) und Anton Thierfelder(2)

Unglückliche Niederlage im ersten Punktspiel nach der Quali

D2 Junioren (04.11.2019) – Im ersten Saisonspiel der Kreisklasse 2 mussten die D2-Junioren des TV Lampertheim eine unglückliche 2:0 im Auswärtsspiel bei der SV Schwanheim hinnehmen. Auf einem schmierigenund durchnässten Rasenplatz hatten beide Mannschaften einen schweren Stand. Dennoch

fanden die Lampertheimer besser ins Spiel und erspielten sich eine klare Feldüberlegenheit. Mit schönem Kombinationsspiel ließ man den Gästen in der ersten Halbzeit keine Chance.Leider sprang nichts zählbares dabei heraus. Collin Bauer scheiterte mit einem schönen Schuss an der Querlatte und Leard Pangjaj am Pfosten. In der Halbzeit motivierte Trainer Thorsten Schott seine Schützlinge genauso weiterzuspielen. Leider konnte das hohe Tempo nicht mehr gehalten werden, so dass die Schwanheimer etwas besser ins Spiel kamen. Der Schlüsselmoment ereignete sich dann in der 10. Minute der zweiten Halbzeit, als Leard Pangjaj seinen Sturmkollegen Anton Thierfelder freispielte und dieser nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Aus unerklärlichen Gründen blieb der fällige Strafstosspfiff aus und sorgten sowohl bei Trainer und Zuschauer für Kopfschütteln. Es kam dann wie es kommen musste, als die Schwanheimer eine der wenigen Chancen nach einer Einzelleistung zum 1:0. Auf dem tiefen rasen schafften es dann die Lampertheimer nicht mehr, sich klarere Torchancen zu erspielen.Nachdem man dann in den letzten Minuten alles auf eine Karte setzte, um den Ausgleich zu erzielen, wurden die  Lampertheimer Jungs nochmal klassisch zum 2:0 Endstand ausgekontert.

Es spielten: Fulvio Miglionico, Alessio Saitta, Daniel Schröter, Loris Walter, Henry Gräff, Jakob Haaf, Leandro Schott, Collin Bauer, Aaron Gutschalk, Leard Pangjaj, Pashtrik Dajakay und Anton Thierfelder

Bittere Niederlage für die D2

D2 Junioren (27.09.2019) – Im letzten Quali- Spiel traf  die D2 auf die Mannschaft vom FSV Einhausen. Die tapfer kämpfende  Truppe von Schott war heute ein leichter Gegner für den FSV Einhausen. Die jungen

Spargelkicker gaben alles und versuchten kämpferisch dagegen zu halten. Doch Einhausen spielte Katz und Maus mit dem TVL und erspielten sich Torchance um Torchance.  Trotzt tapferer Gegenwehr ging  man mit einem  0:8 Rückstand in die Pause. Nach einigen deutlichen Worten und Umstellung in der Mannschaft kam der TVL besser aus der Pause. Man versuchte sich so gut es geht aus der Affäre zu ziehen und hatte auch die ein oder andere gute Torchance, doch der Torhüter von Einhausen hatte was dagegen. Einhausen machte nun nicht mehr so viel Druck und das machte sich auch im Spiel bemerkbar. Die Gäste erzielten bis zum Ende der Partie noch vier weitere Tore und siegten mit 1:12. Den Ehrentreffer für den TVL erzielte Collin Bauer. Trotz dieser Niederlage haben die Jungs eine gute Quali- Runde gespielt und werden nun in der Kreisklasse 2 auflaufen.

Es spielten:  Fulvio Miglionico, Alessio Saitta, Daniel Schröter, Jakob Haaf, David Spieß, Pashtrik Dajakaj, Collin Bauer (1), Henry Gräff, Lenny Schwabe, Anton Thierfelder , Leard Pangjaj, Loris Walter, Aaron Gutschalk 

Erste Niederlage der D2

D2 Junioren (20.09.2019) – Die erste Saisonniederlage musste die D2 des TV Lampertheim gegen eine von vornherein stark erwartete TSV Auerbach II hinnehmen. In den ersten 15 Minuten der Partie spielten die

Lampertheimer Jungs zunächst eine ausgeglichene Partie, wobei die Auerbacher mit ihrer starken Offensivabteilung sich immer wieder gefährlich vors Lampertheimer Tor kombinierten. Die Offensivbemühungen wurden folglich mit einem Doppelschlag belohnt. Als dann auch noch ein toller Kopfball nach Auerbacher Ecke im Lampertheimer Gehäuse einschlug, war kurzzeitig die Moral gebrochen und es folgte gar das 4:0. Trainer Thorsten Schott ermutigte seine Schützlinge zu mehr Mut in der Offensive und gab die Vorgabe, die erste Halbzeit abzuhaken und stattdessen die zweite Halbzeit zu gewinnen. Diese Vorgabe setzten die Jungs mit Bravour um. Nachdem Anton Thierfelder einen schönen Konter zum 4:1 abschloss, nahm sich der starke Collin Bauer aus der zweiten Reihe ein Herz und hämmerte den Ball in den linken oberen Winkel zum 4:2. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Auerbacher scheiterten immer wieder am gut spielenden Keeper Fulvio Miglionico; nach einer Unachtsamkeit in der Lampertheimer Defensive war er dann aber machtlos beim 5:2. Postwendend erzielte Aaron Gutschalk das 5:3, als er einen Sahnepass von Henry Gräff aufnahm und eiskalt vollendete. Nach einem sauber abgeschlossenen Konter zum 6:3 der Platzherren wurde Stürmer Leard Pangjaj rüde gefoult. Ein Freistoss von Leandro Schott konnte der gegnerische Keeper nicht festhaltenund Collin Bauer musste nur noch zum 6:4 einschieben. Den Schlusspunkt setzten am Ende die Heimmannschaft mit einem unhaltbaren Freistoss in den Winkel des Lampertheimer Tore. Trotz der Niederlagen traten die Lampertheimer Jungs nach einer klasse Leistung, hoch erhobenen Hauptes, die Heimreise zur Lampertheimer Kerwe an.

Es spielten: Fulvio Miglionico, Alessio Saitta, Daniel Schröter, Jakob Haaf, David Spieß, Leandro Schott, Collin Bauer (2), Henry Gräff, Lenny Schwabe, Anton Thierfelder (1), Leard Pangjaj, Loris Walter und Aaron Gutschalk (1)

Erster Sieg für die D2

D2 Junioren (13.09.2019)- Die von den Trainern Thorsten Schott und Nils Wetterauer trainierte D2 des TV Lampertheim gelang im zweiten Qualifikationsspiel zur Kreisklasse ein 0:1 Auswärtssieg. Die

 

Lampertheimer Jungs gingen hochkonzentriert zu Werke und erspielten sich durch eine hohe Laufbereitschaft ein Übergewicht im Mittelfeld. Die wenigen Angriffe der Klosterstädter wurden durch die gutgestaffelte Defensive um den überragenden Abwehrchef Daniel Schröter im Keime erstickt. Die Mittelfeldspieler Henry Gräff und Leandro Schott gewannen ihre Zweikämpfe und kurbeltenimmer wieder das Lampertheimer Offensivspiel an. Über die Außenbahnen wurden Lenny Schwabe und Leard Pangjaj des Öfteren frei gespielt. Für die Führung und den Siegtreffer benötigten die Jungs allerdings Geduld bis kurz vor Schluss. Eine schöne Kombination über Lenny Schwabe undAaron Gutschalk gelang zu Leard Pangjaj, der seine starke Leistung mit dem viel umjubelten Siegtreffer belohnte.

Es spielten: Noah Hofmann, Fulvio Miglionico, Jakob Haaf, Alessio Saitta, Daniel Schröter, David Spies, Loris Walter, Leandro Schott, Henry Gräff, Anton Thierfelder, Aaron Gutschalk, Lenny Schwabe und Leard Pangjaj (1)