Termine

Juni 2023

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Training: 1. Mannschaft
2
3
4
  • SV Eintracht Zwingenberg - TV Lampertheim II Herren
  • SV Fürth - TV Lampertheim Herren
5
6
7
8
  • Training: 1. Mannschaft
9
10
11
12
13
14
15
  • Training: 1. Mannschaft
16
17
18
19
20
21
22
  • Training: 1. Mannschaft
23
24
25
26
27
28
29
  • Training: 1. Mannschaft
30
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

Bambini

Oster-Camp beim TVL

TVL Junioren (17.04.2023)- Bereits zum zweiten Mal gastierte die Fußballschule “Tayfun” beim TV Lampertheim.  Drei Tage war das Wetter durchwachsen und regnerisch, doch am vierten

und letzten Tag kam die Sonne raus und bescherte einen freundlichen Abschluss. Mit 40 Teilnehmern startete das Trainingsprogramm die in drei Gruppen je nach alter eingeteilt wurden.  Insgesamt kümmerten sich sechs Trainer/innen vom TVL um die Kinder, die verschiedenen Übungen vormittags und

    

nachmittags ausübten. Nach dem vormittags Technik, Torschuss und Spielzüge geübt wurden, wurde nach dem Mittagessen hauptsächlich Fußball gespielt. Hier konnten die Kinder das erlernte aus den Übungen in die Praxis umsetzen. Außerdem konnte man Punkte für sich sammeln, wodurch man entweder Tages Sieger wurde in seiner Gruppe oder am letzten Tag wurden alle Punkte zusammengerechnet.

     

Der Spieler mit den meisten Punkten, wurde am Ende der Woche nochmal extra geehrt. Aber die Hauptsache ist, dass alle Kinder ihren Spaß hatten und sich weitergebildet haben. Man freut sich auf das nächste Camp, was im Sommer stattfinden wird.   

D2- Trainer Christoph im Interview

TVL Junioren (01.03.2023)- TVL-Presse: TVL-Presse: Hallo Chris, herzlich Willkommen wie geht es Dir und was macht die Vorbereitung auf die Rückrunde?

Antwort:  Hallo, danke, mir geht es gut. Die Vorbereitung läuft gut. Wir haben wie immer eine hohe Trainingsbeteiligung. Wir konnten schon drei Testspiele bestreiten. Mit Siegen gegen Wormatia Worms ( 12-er Jahrgang ) und Einhausen sowie einem Unentschieden gegen Viernheim. 

TVL-Presse: In zwei Wochen beginnt die Rückrunde, was sind deine (eure) Ziele und siehst du dich gut gerüstet?  

Antwort: Als junger Jahrgang machen wir keinen Druck. Unser primäres Ziel liegt in der Entwicklung der Jungs. Wobei wir schon ehrgeizig sind und jedes Spiel erfolgreich gestalten wollen.  

TVL-Presse: Wie glücklich und zufrieden bist du mit dem Verlauf der Saison?  

Antwort: Wir können schon zufrieden sein. Mit ein bisschen Glück wären wir ungeschlagen Erster geworden, so wurden wir mit einer Niederlage und einem Unentschieden Dritter.  

Presse: Du begleitest jetzt seit zwei Jahren deine Mannschaft, wie kam es dazu das du  als Trainer eingestiegen bist? 

Antwort: Mein Sohn Luca hat beim TV in der F-Jugend angefangen. Kurz danach wurde ich angesprochen, ob ich mir vorstellen könnte, eine Mannschaft zu übernehmen. So kam eins zum anderen. 

TVL- Presse: Deine Mannschaft ist ja sehr erfolgreich und steht ihr in dieser Saison auch gut da. Hast du nicht die Befürchtung das der ein oder andere Spieler von  anderen Vereinen abgeworben wird?  

 Antwort: Die Gefahr” besteht immer, dass talentierte Spieler abgeworben werden. Es gab auch schon entsprechende Angebote.  

 TVL-Pressen: Also würdest du das ganz locker sehen und auch dich freuen das es ein Spieler,                                          den du trainiert hast, es dort schafft?   

Antwort : So läuft das im Fußball nun mal. Größere oder höherklassige Vereine werben Spieler aus der Region ab. Es ist natürlich ärgerlich, Spieler zu verlieren, aber für die Jungs ist es der nächste Entwicklungsschritt.  

TVL-Presse: Du hast jahrelang erfolgreich Fußball gespielt. Was für Werte (Erfahrung) kannst du  Spielern mit auf den Weg geben?  

 Antwort:  Wir fangen alle an Fußball  zu spielen, weil es Spaß macht und den sollten wir nie verlieren. Talent, Ehrgeiz, die richtige Einstellung und sehr viel Glück entscheiden dann, wo die Reise hin geht.   

 TVL-Presse: Beim D-Jugend Quali-Turnier des TVL seid ihr ja ganz knapp im Viertelfinale                 gescheitert. Wie enttäuscht warst du darüber, dein Ziel war es doch bestimmt sich für das U-12  Masters zu qualifizieren?  

Antwort: Wir konnten uns nicht wirklich auf die Hallenrunde vorbereiten. Wie wir natürlich ausgeschieden sind, war ärgerlich. Enttäuscht war ich nicht, aber mit ein bisschen mehr Glück wäre eventuell mehr drin gewesen.  

TVL-Presse: Im nächsten Jahr spielst du als D1 ja automatisch dieses Turnier. Wirst du da eine                          besonders Vorbereiten machen oder lässt du das auf dich zukommen?  

Antwort:  Man hat dieses Jahr gesehen, was für eine Qualität beim Masters vertreten war. Wir werden vielleicht öfter in die Halle gehen. Für die Jungs ist es natürlich ein Highlight, auf das sie sich freuen, aber bis dahin ist noch genügend Zeit. 

TVL- Presse: Kommen wir nochmal auf diese Saison zurück. Wie häufig blickst du momentan auf die Tabelle und bist überrascht über deinen guten Tabellenplatz?  

 Antwort:  Überrascht bin ich nicht. Ich weiß was wir können. Man muss aber auch ehrlich sein, dass wir in einigen Spielen Glück mit dem Spielverlauf hatten. Wir haben altersbedingt  körperliche Nachteile, die wir anders kompensieren müssen.  Das gelingt uns eigentlich ganz gut. Wir sind gespannt auf die weitere Runde. 

 TVL-Presse: Nimmst du das Wort Meisterschaft in den Mund oder versuchst du das zu                vermeiden?  

Antwort: Wir spielen die Runde in der Kreisklasse 1. Wir haben uns keinen festen Tabellenplatz als Ziel vorgenommen. Wie gesagt, wir wollen jedes Spiel gewinnen, müssen aber auch lernen damit umzugehen, wenn das mal nicht klappt. Wir denken eher von Spiel zu Spiel. 

 TVL-Presse: Wenn es am Ende doch die Meisterschaft wäre, wüsstest du schon, wie ihr das Feiern würdet?  

Antwort: Da würde uns schon was Geeignetes einfallen. Feiern können wir 😊 

TVL-Presse: Vielen Dank das du dir Zeit genommen hast für mich und ich wünsche dir und deiner Mannschaft alles Gute in der Rückrunde  

 Antwort: Gerne und vielen Dank 

 

Laura Klingler im Interview

TVL Junioren (20.02.2023)- TVL-Presse: Hallo Laura schön, dass du dir Zeit genommen hast, obwohl ihr voll in der Vorbereitung für die Rückrunde seid! Wie läuft bis jetzt die Vorbereitung?

Laura: Hallo, die Vorbereitung läuft gut. Wir haben den Übergang von der Halle nach draußen gut geschafft. Jetzt ist es wichtig, dass wir uns auf die Rückrunde fokussieren und darauf auch den Schwerpunkt im Training setzen.

TVL-Presse: Du bist jetzt seit 3 Jahren beim TV als Trainerin unterwegs und seit dieser Saison auch Cheftrainerin! Wie fühlt man sich so als junges Mädchen in so einer Position und wirst du auch von allen akzeptiert?

Laura: Für mich ist es eine große Ehre als Cheftrainerin für meine Jugend dieses Jahr auf dem Platz stehen zu dürfen. Ich fühle mich sehr wohl beim TV Lampertheim. Ich erhalte sowohl von meinen Trainerkollegen als auch von der Fußballabteilung viel Unterstützung. Gleichzeitig finde ich es positiv, dass ich auf dem Platz genauso wie alle anderen männlichen Trainerkollegen behandelt werde. Auch im Training werde ich sowohl von den Kindern als auch von den Eltern als Trainerin vollkommen akzeptiert.

TVL-Presse: Das ist ja auch ein großes Vertrauen in dich was du vom Verein bekommst?

Laura: Ja, ich bin dankbar über die Position, die ich als junges Mädchen im Verein ausführen darf und für das Vertrauen, welches die Fußballabteilungsleitung in mich setzt.

TVL-Presse: Was sind deine (eure) Ziele in der Rückrunde?

Laura: Meine Mannschaft ist der junge F-Jugend Jahrgang, weshalb es mir wichtig ist, dass wir auch gegen den älteren Jahrgang selbstbewusst auf den Platz gehen. Wir spielen erst seit einem halben Jahr mit Torwart und Positionen. Dennoch weiß ich, dass meine Mannschaft sich in diesem Punkt gut entwickelt hat, weshalb ich auf spannende Spiele hoffe. Der Fokus soll bei uns nicht nur in der Offensive liegen, sondern wir wollen auch defensiv unser Können zeigen.

TVL-Presse: In welchem Bereich siehst du in deiner Mannschaft noch Steigerungsmöglichkeiten?

Laura: Gerade was die Konzentration im Training angeht, müssen wir noch an uns arbeiten. Wir müssen noch einiges am Stellungsspiel und am Halten der Positionen verbessern. Ich denke in uns steckt noch viel Potenzial. Mit gutem Training wird sich dies in der Zukunft bestätigen.

TVL-Presse: Wer sind für dich die größten Konkurrenten in der Rückrunde?

Laura: Ich freue mich auf das Derby gegen den VFB Lampertheim. Aber auch gegen JFV Bürstadt erhoffe ich mir spannende Spiele, die hoffentlich am Ende positiv für uns ausgehen werden.

TVL-Presse: Letzte Saison in der G-Jugend habt ihr noch Funino gespielt, eine Spielform 3 gegen 3 auf 4 kleine Tore ohne Torwart. Jetzt in der F-Jugend spielt ihr 7 gegen 7 mit Torwart. Und die normalen Tore sind verkleinert worden. Was ist deine Meinung dazu?

Laura: Wir spielen in der Runde 4 gegen 4 mit Torwart. In der G-Jugend fand ich Funino sinnvoll. Jetzt finde ich es aber wichtig, den Jungs das Spiel mit Torwart und Positionen beizubringen.

TVL-Presse: Ihr habt ja bei einigen Hallenturnieren sehr erfolgreich abgeschnitten und wart immer unter den besten vier Mannschaften. Hast du nicht ein bisschen Bedenken das deine Mannschaft ein Höhenflug bekommen könnte und alles auf die leichte Schulter nimmt?

Laura: Mir ist es wichtig, dass die Mannschaft vor jedem Gegner Respekt hat und kein Spiel auf die leichte Schulter nimmt. Siegesserien sind für die Jungs natürlich sehr schön, dennoch müssen sie auch Niederlagen einstecken können. Nur daraus können sie sich weiterentwickeln.

TVL-Presse: Obwohl die laufende Saison noch läuft, muss man ja auch schon ein bisschen nach vorne schauen auf die neue Saison. Wie sind deine weiteren Pläne, kann der Verein weiterhin auf deine Unterstützung hoffen?

Laura: Ja, das kann er auf jeden Fall. Ich bin von klein auf mit dem Verein verbunden und hoffe auf viele weitere Jahre als aktive Jugendtrainerin.

TVL-Presse: Das freut uns, dass du uns weiterhin erhalten bleibst und wünschen dir und deinem Team viel Erfolg in der Rückrunde! Und danke, dass du dir Zeit für mich genommen hast.

Laura: Ich danke auch. Es hat mich gefreut, dass ich das Interview führen durfte.

 

Der TVL ehrt weitere Trainer

TVL Junioren (04.11.2022)- Die Fußballabteilung ehrt seine beiden Trainer Rainer Foss und Guido Zeymer. Beide sind seit 10 Jahren beim TV als Trainer im Amt und sind somit die dritt Dienstältesten bei 

den Fußballern. Rainer fing bei seinem Sohn in der F-Jugend an. Und weil man ja das nicht alles alleine machen kann, fragte er seinen Freund Guido, den er schon seit langen Jahren kennt. Zusammen trainierten sie die Mannschaft sieben Jahre lang und gaben sie in der C-Jugend dann ab. Die Fußballabteilung, die vom Können ihrer beiden Trainer überzeugt sind, wollten sie nicht verlieren. Und nach einem kurzen Gespräch waren sich alle einig, sie machen weiter. Sie übernahmen eine E-Jugend Mannschaft, die sie jetzt seit 3 Jahren betreuen. Beide werden in der Fußballabteilung sehr geschätzt und man freut sich auf weitere Zusammenarbeit mit ihnen. Jugendleiter Martin Schneider bedankt sich im Namen der Fußballabteilung bei ihnen.  

 

 

Ehrung für langjährigen Trainer

TVL Junioren (29.10.2022)-Der TVL ehrt sein langjährigen Trainer Peter Hecher. Peter trainiert seit 15 Jahren beim TV-Jugendmannschaften und Torhüter. Er ist auch der zweit Dienstälteste Trainer bei der

Fußballabteilung. Peter begann in der Jugend von Olympia Lampertheim und wechselte dann in der D-Jugend zum TV. Von dort an spielt er für die schwarz-roten im Tor. Vor 15 Jahren hat es ihn dann gepackt Jugendmannschaften zu trainieren. Er trainierte 8 Jahre lang Mannschaften bevor er aus zeitlichen Gründen nicht mehr konnte. Aber so ganz wollte er nicht aufhören und trainiert seit 7 Jahren jetzt die Torhüter von B bis D- Jugend. Er gibt sein Wissen jungen/ talentierten Torhütern weiter und ist eine große Stütze der Fußballabteilung. Deshalb bedankt sich die Abteilung bei ihm und hofft das er uns noch lange erhalten bleibt.  

Saisonabschluss- Bericht

TVL (Junioren)- Die Saison 2021/2022 neigt sich dem Ende und der TV Lampertheim kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Erneut konnte man in allen Altersklassen am Spielbetrieb teilnehmen. 

Von der G- bis zur A-Jugend wurden insgesamt 13 Jugendmannschaften gestellt, bei der B/C und D-Jugend gab es, wie in der vergangenen Saison, eine Spielgemeinschaft mit dem VFB Lampertheim. Dies bestätigt erneut, dass der sich TV Lampertheim und der VFB Lampertheim mit seiner Jugendarbeit auf einem guten Weg befindet. Außerdem stellte man noch eine Bambini Mannschaft für die ganz kleinen, womit man dann bei 14 Mannschaften steht.

Besonders stolz sind die Verantwortlichen des TV Lampertheim, dass im vergangenen Jahr wieder 6 Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren sich als Trainer/Betreuer engagiert haben. Sehr erfreulich ist, dass auch diese Jungen Trainer sich mit der Weiterbildung zur C-Lizenz beschäftigen.

Insgesamt haben 33 Trainer/Betreuer in dieser abgelaufenen Saison Jugendarbeit geleistet. Von diesen Trainern/Betreuer haben 20 eine Trainerlizenz, dass in sämtlichen Altersklassen lizenzierte Fußballtrainer speziell auf die Bedürfnisse der jungen Fußballer zugeschnittenes Training anbieten können.

Sportlich haben sich sämtliche Jugendmannschaften während der laufenden Saison hervorragend geschlagen. Die A-Jugend hat trotzt großer Personalsorgen, den Klassenerhalt in der Gruppenliga geschafft. Die C1 / D1 und D2 wurde jeweils Vizemeister in ihren Gruppen. Die B-Jugend belegte einen guten dritten Platz. Die Kleinfeldmannschaften Spielten wie jedes Jahr, eine Freundschaftsrunde wo kein Meister ausgespielt wird.

Die größte Herausforderung in diesem Jahr war, die vielen Trainer zu ersetzen, die aus verschiedenen Gründen aufgehört haben.

Die Fußballabteilung bedankt sich bei

Giuseppe Santangelo und Koray Görgülü – A-Jugend Axel Ernst – B- Jugend /Bernhard Kurpiers und Andreas Kurpiers- C1- Jugend Tim Gärtner – C2- Jugend / Stefan Schön – E2- Jugend/ Demerci Bascoban und Andre Volk – G1- Jugend/

Wir wünschen ihnen alles Gute auf ihren weiteren Weg.

Aber es ist uns gelungen, wieder fast alle Mannschaften mit Trainern zu besetzen. Man stellt zur neuen Saison 16 Mannschaften mit fast 41 Trainern/Betreuer. Bei der G2 Jahrgang 2017 und E4 Jahrgang 2012/2013 sucht man weiterhin noch Trainer/Betreuer. Gerade in der heutigen Zeit ist es aber immer schwieriger, Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen. Umso erfreulicher ist es, dass die Jugendabteilung auf eifrige Trainer und Verantwortliche zählen kann. Ohne diese wäre es nämlich nicht möglich, den Kindern und Jugendlichen ein Fundament zu geben, um ihrer Leidenschaft, dem Fußballspielen nachzugehen. Saisonstart der einzelnen Mannschaften A-Jugend 15.08B-Jugend 15.08C1-Jugend 08.08C2-Jugend 08.08D1-Jugend 23.08D2-Jugend 23.08D3-Jugend 16.08E1-Jugend 06.09E2-Jugend 17.08E3-Jugend 26.08F1-Jugend 17.08F2-Jugend 17.08F3-Jugend 05.09G1-Jugend 05.09G2-Jugend 05.09Bambini 05.09Ansprechpartner für Interessierte ist: Martin Schneider. Telefon: 0176/ 87028732 oder E-Mail: /* */

 

Weitere junge Trainer übernehmen Mannschaften beim TV

TVL Junioren (30.01.2022)- Die Jugendabteilung des TV Lampertheim ist stolz weitere junge Trainer(in)/Betreuer(in) im Bereich Jugendfußball zum Zug kommen zu lassen. In der letzten Saison 2020-2021 hat sich Laura Klingler

 

dem TVL angeschlossen und die G2 Mannschaft zu betreuen. Zur neuen Saison 2021-2022 haben sich vier weitere junge Trainer die im Alter zwischen 13 und 18 Jahren sind und für den TVL an der Seitenlinie stehen angeschlossen.   

Laura Klingler: Angefangen hat alles vor 6 Jahren (2015) durch meinen kleineren Bruder. Damals hat er bei der G Jugend beim TVL angefangen Fußball zu spielen und seitdem bin ich eigentlich jede Woche mindestens einmal auf dem Sportplatz. Währenddessen habe ich selbst 2 Jahre in einer Mädchenfußballmannschaft gespielt, wollte dann aber allerdings doch lieber selbst Trainer sein. Und so bin ich vor zwei Jahr mit 13 Jahren zur G2 als Betreuerin dazugestoßen und trainiere jetzt in dieser Saison die G1. Zukünftig möchte ich noch die C Lizenz machen. 

Tim Gärtner: Ich bin 20 Jahre und spiele seit der D- Jugend beim TVL. Zurzeit spiele ich in der ersten Mannschaft beim TV.  Ich Studiere Lehramt auf Mathe und Sport. Immonet trainiere ich die C2 des TVL und mache zeitgleich meine C-Lizenz.  Meine größten Erfolge waren mit der A-Jugend in einer Saison Meister und Pokalsieger zu werden und der Aufstieg in die Gruppenliga. 

Kimon Leasch: Ich bin 19 Jahre und bin seit meinem vierten Lebensjahr beim TVL. Ich habe von der G-Jugend bis zur A-Jugend in allen Jugenden des TVL gespielt, insgesamt 15 Jahre. In diesem Sommer bin ich jetzt zur zweiten Mannschaft hoch gewechselt. Mit Elias und Tim, trainiere ich die C2- Jugend. Elias habe ich damals in der G-Jugend kennengelernt. Außerdem fällt mir noch ein, dass mein Interesse am Sport sich auch in beruflicher Hinsicht durch mein Studium von Sportmanagement zeigt. 

Atakan Özdemir: Ich bin 14 Jahre alt und habe mit 4 Jahren angefangen beim TVL Fußball zu spielen. Eine Zeitlang habe ich für die SGH die Fußballschuhe geschnürt, doch jetzt spiele ich wieder für den TVL in der C1-Jugend. Zurzeit besuche ich die Alfred-Delp-Schule.  Vor der Saison suchte die G2 noch Verstärkung für ihr Trainerteam, und weil ich schon immer mal eine Mannschaft betreuen wollte, habe ich mich gemeldet. Es macht sehr viel Spaß die Jungen und Mädchen zu trainieren.  

 Jakob Haaf: Ich bin 13 Jahre alt und spiele seit meinem 5 Lebensjahr beim TV Lampertheim. Zurzeit spiele ich in der C2 der JSG Lampertheim/Hüttenfeld. Durch den Schnupperkurs des TVL bin ich zum Fußball gekommen. Ich wollte schon immer Betreuer werden und als ich gehört habe das die E3 einen Betreuer sucht, habe ich mich gemeldet. Es macht mir riesig Spaß mit den Jungs zuarbeiten.  

 Die Verantwortlichen der Jugendabteilung sind stolz darauf des jungen Menschen ihre Freizeit opfern um andere etwas bei zu bringen. Wir hoffen, dass sie lange in unseren Reihen bleiben und viel Spaß haben werden. Wer auch Interesse und Lust hat jungen Spielern etwas bei zu bringen, kann sich gerne bei Martin Schneider melden.   

Martin Schneider (Jugendleitung) /* */ /* */ / 0176-87028732 

TVL richtet ersten Wintercup aus

TVL Junioren (28.01.2022)- Bereits nun zum zweiten Mal in Folge mussten bei den Fußballern des TV Lampertheim die traditionellen Hallenturniere für Jugendmannschaften im Januar aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Erneut eine große Enttäuschung für die jungen Nachwuchskicker.

Doch in diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen der Jugendabteilung etwas Neues einfallen lassen und ein Winter-Fußballturnier im Freien ausgerichtet. Innerhalb kürzester Zeit waren die Vorbereitungen abgeschlossen. Das Interesse bei den Vereinen aus der Umgebung war enorm und übertraf die Erwartungen bei Weitem. Mit einem Teilnehmerfeld mit insgesamt 12 Mannschaften, darunter klangvolle Namen wie der SV Waldhof Mannheim, Wormatia Worms oder Schott Mainz gingen an den Start. Der TV Lampertheim selbst war mit 3 Mannschaften vertreten.

   

Nach Abschluss der Vorrunde war der gastgebende TV Lampertheim mit 2 Mannschaften noch im Turnier vertreten und konnte sich für das Viertelfinale qualifizieren. Hierbei kam es für die Lampertheimer zu den Paarungen TV Lampertheim 3 gegen Schott Mainz und TV Lampertheim 1 gegen Sportfreunde. Heppenheim. Während Schott Mainz mit 3:0 gegen den TV Lampertheim 3 die Oberhand behielt, mussten die Heppenheimer eine 0:3 Niederlage hinnehmen und der Einzug in das Halbfinale gegen Mainz war für den TV Lampertheim 1 geschafft. In einem spannenden Spiel gelang den TV eine Überraschung und der Favorit aus Mainz wurde mit 2:0 bezwungen.

      Gegner im anschließenden Finale war die Wormatia aus Worms. Die Rheinhessen konnten sich in der Finalrunden gegen den SV Waldhof Mannheim und den TSV Auerbach durchsetzen. Sowohl die Turner als auch die Wormatia zeigten im Finale ihre fußballerischen Klasse. Letztendlich gewann Wormatia Worms verdient mit 3:1 und wurde Sieger des ersten Wintercups des TV Lampertheim.

   

 

Turnierorganisator Markus Baum sowie seine Mitstreiter aus der Jugendabteilung Martin Schneider und Elias Götz waren mit dem Turnierverlauf äußerst zufrieden. Auch den zahlreichen Helfer aus der Fußballabteilung, Eltern sowie den Schiedsrichtern gebührt ein besonderer Dank. Ohne deren Unterstützung wäre die Durchführung des Turniers nicht möglich gewesen.

Das gut organisierte Turnier war für die Kinder sicherlich eine gelungene Abwechslung zur Überbrückung der Winterpause, bevor im März die Rückrunde wieder startet. Für den TV Lampertheim war es eine Alternative, aber dennoch kein Ersatz für den ausgefallenen Junioren-Hallencup.

TVL-Jugend

TVL-Jugend (26.07.2021)- Die Saison 2020/21 neigt sich dem Ende und der TV Lampertheim schaut auf eine ungewöhnliche Saison zurück.

Erneut konnte man in allen Altersklassen am Spielbetrieb teilnehmen. Von der G- bis zur A-Jugend wurden insgesamt 13 Jugendmannschaften gemeldet und eine Bambini-Mannschaft für die ganz Kleinen. Dies bestätigt erneut, dass der sich TV Lampertheim mit seiner Jugendarbeit auf einem guten Weg befindet. Von der D bis zur B-Jugend gab es zum ersten Mal eine Spielgemeinschaft Lampertheimer Vereine mit dem VfB und der SG Hüttenfeld.Besonders stolz sind die Verantwortlichen der TVL Fußballabteilung das trotz der langen Corona-Pause, man kaum Spielerverluste (Austritte)hatte. Auch ein Dank an die Trainer die immer wieder sich auf die verschiedene Situation einstellten um den Kindern das Training zu gewährleisten.

In der Abgelaufenen Saison standen dem TVL 33 Trainer und Betreuer sowie 6 Torwarttrainer zur Verfügung. Leider stehen vier langjährige Trainer aus verschiedenen Gründen in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung bzw. machen eine Pause einlegen.

D1-Jugend: Thorsten Schott / E3-Jugend: Claus Schollmaier / G2-Jugend: Jochen Vater

Und Torwarttrainer: Roland Heibel

Wir bedanken uns für ihr Engagement und wünschen ihnen alles Gute im weiteren Verlauf.

Gleichwohl kann der TV Lampertheim diesen Verlust mit neuen Trainern wieder kompensieren. Allein aus dem aktuellen und ehemaligen Jugendbereich konnten sechs neue junge Nachwuchstrainer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren gefunden werden. Für die Verantwortlichen der Fußballabteilung ein weiteres erfreuliches Indiz dafür, dass sich Jungendarbeit beim TV Lampertheim bezahlbar macht.

In der kommenden Saison 2021/2022 steht man wieder vor großen Aufgaben. Die Zusammenarbeit alle drei Lampertheimer Vereine bleibt bestehen, was vom Vorteil ist. Man wird in der Spielgemeinschaft 1 B-Jugend, 2 C-Jugend und 2 D-Jugend Mannschaften stellen können.

Im Kleinfeldbereich kann man aus eigener Kraft 3 G-Jugend, 3 F-Jugend und 3 E-Jugend Mannschaften stellen. Auch eine A-Jugend Mannschaft sowie 1 Bambini Mannschaft wird es wieder geben. Somit startet man mit 16 Mannschaften in die neue Saison.

Das alles ist eine große Herausforderung und man braucht sehr viele helfende Hände. Besonders im Kleinfeldbereich brauch man noch dringend welche.

Helfer die uns unterstützen. Egal ob man nur einmal die Woche kann oder Schicht arbeitet und man nur alle 2 Wochen da ist, jede Hilfe ist willkommen.

Gerade in der heutigen Zeit ist es aber immer schwieriger, Menschen für ein Ehrenamt zu gewinnen. Umso erfreulicher ist es, dass die Jugendabteilung auf eifrige Trainer und Verantwortliche zählen kann. Ohne diese wäre es nämlich nicht möglich, den Kindern und Jugendlichen ein Fundament zu geben, um ihrer Leidenschaft, dem Fußballspielen nachzugehen.

Die Jugendabteilung des TV Lampertheim ist gut aufgestellt und freut sich, wenn Kinder, sowohl Jungs als auch Mädchen, Lust haben, beim TVL Fußball zu spielen. Jedes Kind kann im Training einfach mal reinschnuppern und ist mit seinen Eltern herzlich willkommen.

Ansprechpartner für Interessierte ist: Martin Schneider. Telefon: 0176/ 87028732 oder E-Mail- /* */

Die Mannschaften beginnen mit ihrer Vorbereitung an Folgenden Tagen A-Jugend 26.07- 2004/2003     Montag und Mittwoch     18:30 – 20:00B-Jugend 26.07- 2005/2006     Montag 18:15 – 19:45 und Mittwoch 18:00 – 19:30C1-Jugend 02.08- 2007/2008   Montag (Stadion) 17:30 – 19:00 Donnerstag 17:30 – 19:00C2-Jugend 26.07- 2007            Montag ( Stadion)  und Mittwoch 17:30 – 19:00D1-Jugend 07.08- 2009            Dienstag und Donnerstag (Stadion) 17:30 – 19:00D2-Jugend 07.08- 2010            Dienstag und Donnerstag 17:30 – 19:00E1-Jugend 27.07- 2011

E1-Jugend 23.08 – 2011/2012  Dienstag und Freitag 17:00 – 18:30

E2-Jugend 16.08- 2011/2012    Montag und Mittwoch 17:00 – 18:00E3-Jugernd 24.08- 2012            Dienstag und Freitag 16:45 – 18:15 F1-Jugend 23.08- 2013             Montag und Mittwoch 17:30 – 18:00F2-Jugend 16.08- 2014             Montag und Mittwoch 17:30 – 18:30G-Jugend 30.08- 2015/2016     Montag und Mittwoch 17:30 – 18:30Bambini 30.08-2017                  Mittwoch 17:00 – 18:00 

D1 der Jugendspielgemeinschaft läuft „digital“ gemeinsam nach Madrid

TVL Junioren (16.02.2021)- Die Pandemie stellt uns jeden Tag vor neue Herausforderungen. Wir sind plötzlich Situationen ausgesetzt, die wir uns vorher nicht vorstellen konnten. So hat die aktuelle Krise und die damit verbundenen Schutz- und Verhaltensregeln fast die gesamte Vereinstätigkeit zu erliegen gebracht.

Die gewohnten Treffen miteinander fehlen, es ist kein gemeinschaftlicher Sport möglich und auch alle Vereinsfeste sind ausgefallen. Ein Zustand unter dem alle Vereinsmitglieder sehr leiden.

Deshalb ist es umso erfreulicher, dass es immer wieder Menschen gibt, die sich mit neuen, kreativen und innovativen Ideen der Situation stellen. Mit ihren Aktivitäten geben sie Hoffnung und Zuversicht und bringen auch ein Licht am Ende des Tunnels zum Leuchten.

Als ich, als Kalle Horstfeld, von dieser Aktion hörte, war ich sofort begeistert. Sehr schnell wollte ich weitere Details über dieses Projekt in Erfahrung bringen. Zum Glück und schon bald bekam ich die spannenden Informationen auch aus erster Hand.

Thorsten Schott und Elias Götz sind die Trainer der D1-Fußballer der Spielgemeinschaft Lampertheim/Hüttenfeld. Natürlich waren sie anfänglich von der Einstellung des Spiel- und Trainingsbetriebs sehr geschockt. Die Mannschaft war mit zahlreichen Erfolgen in die Saison gestartet und war auch vorgesehen, den TV beim internationalen Fußballturnier U12 zu vertreten.

Jetzt war aber erst einmal alles gestoppt. Ihre große Sorge galt allerdings ihren Schützlingen. Schon schnell kam ihnen allerdings eine großartige Idee. Was machen die jungen Fußballer, wenn sie nicht zum Turn-Verein und auf den Sportplatz kommen können? Zuerst kam ihnen die Idee zum Online-Training. Nachdem der Sohn von Thorsten mit einem Freund zum Joggen unterwegs war, kam ihnen schließlich eine weitere Idee. Die Idee zu einer Laufchallenge. Nachdem sie sich umfangreich informiert hatten, kamen sie sehr schnell zur Umsetzung ihrer Idee. Mit der Adidas runtastic app hatten sie dabei die ideale Unterstützung gefunden. In diese App wurden alle Spieler und die Trainer sukzessive aufgenommen. Über das Smart-Phone konnte man jetzt nachverfolgen, wann die Sportler zum Joggen unterwegs waren und das Ergebnis wurde sowohl dem Läufer als auch der Gruppe direkt übermittelt. Alle Jugendliche waren sofort begeistert und sind im wahrsten Sinne des Wortes „gleich losgerannt“. Allerdings fragen sich die Trainer dann, was man mit den Ergebnissen machen könnte. Schließlich sollte und müsste man ja auch ein Ziel haben. Nach einiger Überlegung kam ihnen die Idee das Bernabéu Stadion in Madrid als Ziel anzuvisieren. Dabei beträgt die Entfernung zwischen Lampertheim und Madrid ungefähr 1.600 km.

Der offizielle Start der Aktion war am 15.01.2021. In kurzer Zeit haben die jungen Fußballer bisher schon 316 km zurückgelegt. Der Ehrgeiz und die Begeisterung jedes Aktiven ist natürlich riesengroß. Schließlich gibt es auch eine eigene Rangliste mit den persönlichen Beiträgen und eine Aufstellung der zurückgelegten Kilometer. Wobei es bei dieser Aktion nicht um die Schnelligkeit, sondern die Regelmäßigkeit geht. Ein Ziel der Initiatoren ist auch, ihre Sportler regelmäßig aus dem Haus zu holen, damit sie sich in der frischen Luft sportlich betätigen.

Schon jetzt ist für alle Teilnehmer klar, sollten sie ihr Ziel erreichen und es wieder einmal möglich sein, wollen die Sportler mit ihren Trainern zuerst einmal eine schöne Kabinenparty machen. Selbstverständlich mit Fanta, Cola und Brezeln. Als zusätzlichen Anreiz erhalten die drei Läufer mit der höchsten Punktzahl eine Fitness-Uhr. Wobei sich schon jetzt abzeichnet, dass nicht unbedingt die besten Fußballer in den Top-Rängen stehen, sondern die Sportler mit dem größeren Ehrgeiz und der nötigen Konstanz.

Besonders erfreut wäre das Team natürlich auch über einen Sponsor. Die Mitglieder der TV-Laufchallenge sind besonders gut an ihren Trainingsanzügen zu erkennen. Sie wurden im Vorfeld vom Lampertheimer Geschäft „bike-innovations“ gespendet. Überhaupt zeigte sich das Unternehmen sehr großzügig, schließlich hatten die Inhaber schon im Vorfeld Trainingsanzüge und Trikots, sowohl für die D1 Mannschaft als auch für das D2 Team, zur Verfügung gestellt.

Die Trainer gehen im Moment davon aus, dass ihr Team beim Re-Start die fitteste Mannschaft ist. Bei dieser Aussage steht ihnen der Stolz mit einem leichten Augenzwinkern ins Gesicht geschrieben.

Ihre Aktion hat natürlich auch im gesamten Verein des TV für großes Aufsehen gesorgt. So gibt es inzwischen eine Laufgruppe „TV Fußballer – einmal um die ganze Welt-“ deren Ziel es ist, einmal um die ganze Welt zu laufen. Diese Gruppe hat bereits 87 Mitglieder und setzt sich aus allen Altersgruppen von den Bambinis bis zu den Senioren zusammen. Dieses Team hat inzwischen schon 1372 km „zusammengelaufen“.

Jetzt hoffen die Initiatoren auf besseres und wärmeres Lauf-Wetter. Dann würde sich natürlich auch die Teilnehmerzahl und die gelaufenen Kilometer erhöhen. Sehr stolz sind die Trainer natürlich auf den Ehrgeiz und das Engagement aller Beteiligten. Und was ihnen ganz besonders am Herzen liegt, ist das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Schon jetzt ist auch die gemeinsame Teilnahme an einem Spargellauf geplant. Einfach eine tolle Aktion. Chapeau Elias und Thorsten.

Vielen Dank auch an Stefan Schwolf für die Informationen und Unterstützung.