Termine

Juni 2023

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Training: 1. Mannschaft
2
3
4
  • SV Eintracht Zwingenberg - TV Lampertheim II Herren
  • SV Fürth - TV Lampertheim Herren
5
6
7
8
  • Training: 1. Mannschaft
9
10
11
12
13
14
15
  • Training: 1. Mannschaft
16
17
18
19
20
21
22
  • Training: 1. Mannschaft
23
24
25
26
27
28
29
  • Training: 1. Mannschaft
30
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

E1-Junioren

E1 beendet Spielfest ohne Niederlage

TVL Junioren (27.05.2023)- Beim Spielfest in Heppenheim schaffte es die E1 wieder einmal ohne eine Niederlage den Tag zu beenden. Im ersten Spiel gegen Auerbach 1 war es spannend bis zum Ende.

Lampertheim ging glücklich mit 1:0 in Front. Auerbach war keineswegs geschockt und spielte munter nach vorne. Lampertheim hielt dagegen und schaffte es das Ergebnis über die Zeit zu retten. Das zweite Spiel gegen Sportf. Heppenheim hatte man einige Probleme. Die Gastgeber standen gut und verlagerten sich aufs Kontern. Lampertheim schaffte es nicht eine der zahlreichen Torchancen zu nutzten und so blieb es beim 0:0. Im dritten Spiel gegen BiNoWa lag man unerwartet nach kurzer Zeit mit 0:1 hinten. Lampertheim rannte an und vergab zahlreiche gute Torchancen. Erst kurz vor dem Ende bekam man einen Handelfmeter zugesprochen den man zum 1:1 verwandelte.  Im vierten Spiel gegen Hambach war man von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und zeigte ein um das andere mal schöne Kombinationen. Diese Überlegenheit zahlte sich am Ende mit Toren aus und man gewann mit 3:0.  Im fünften Spiel gegen Auerbach 2 machten die Lampertheimer dort weiter, wo sie im Spiel vorher aufgehört haben. Chance um Chance wurde herausgespielt und wieder auch in Tore umgesetzt. Man gewann das Spiel souverän mit 4:0. Das sechste und letzte Spiel gegen BiNoWa 2 war wieder spannend bis zum Schluss. Mit 1:0 ging man zwar in Front, doch BiNoWa scheiterte zweimal am Aluminium. Somit gewann der TVL glücklich mit 1:0  

Sech Spiele, Sech Siege und kein Gegentor

TVL Junioren (26.04.2023)- Beim Spielfest am Samstag zeigte die E1 des TVL eine klasse Leistung und verlor kein Spiel an diesem Tag. Im ersten Spiel gegen BiNoWa  war es zwar spannend bis zum

Spiel an diesem Tag. Im ersten Spiel gegen BiNoWa  war es zwar spannend bis zum Schluss. Doch am Ende konnte man das Spiel knapp mit 1:0 gewinnen. 

Im zweiten Spiel gegen Auerbach 2 sah die Sache schon ganz anders aus. Man war klar feldüberlegen und erspielte sich zahlreiche gute Torchancen. Drei von diesen Chancen konnte man nutzten, und gewann am Ende das Spiel mit 3:0. 

Auch im dritten Spiel gegen die Sportfreunde aus Heppenheim 2 gewann man zwar klar mit 3:0, doch es dauerte einige Zeit, bis man die Feldüberlegenheit in Tore umsetzte. Doch am Ende war auch dieser Sieg gerechtfertigt.  

Im vierten Spiel gegen BiNoWa 2 war die Mannschaft am Anfang etwas überheblich und nahm es auf die leichte Schulter. Das war ein Fehler, denn die Gäste erspielten sich einige gute Torchancen. Erst kurz vor dem Ende konnte man zwei Tore erzielen und das Spiel gewinnen.  

Nach dem etwas schlechteren Spiel eben, nahm man im fünften Spiel gegen Auerbach 2, wieder den Gegner ernster. Das zeigte sich auch sofort im Aufbauspiel des TVL. Chance um Chance wurde herausgespielt und mit vier Toren belohnt, die zum Sieg führten. 

Im letzten und sechsten Spiel gegen Starkenburgia Heppenheim 1 ließ die kraft etwas nach und das merkte man im Spiel. Die Angriffe wurden nicht mehr konsequent zu Ende gespielt.  Die Chancen die man hatte, wurden zu schnell abgeschlossen, oder waren eine leichte Beute für den Torwart. Doch mit der Schlussminute konnte man einen Weitschuss im Tor versenken und gewann das Spiel mit 1:0 

Oster-Camp beim TVL

TVL Junioren (17.04.2023)- Bereits zum zweiten Mal gastierte die Fußballschule “Tayfun” beim TV Lampertheim.  Drei Tage war das Wetter durchwachsen und regnerisch, doch am vierten

und letzten Tag kam die Sonne raus und bescherte einen freundlichen Abschluss. Mit 40 Teilnehmern startete das Trainingsprogramm die in drei Gruppen je nach alter eingeteilt wurden.  Insgesamt kümmerten sich sechs Trainer/innen vom TVL um die Kinder, die verschiedenen Übungen vormittags und

    

nachmittags ausübten. Nach dem vormittags Technik, Torschuss und Spielzüge geübt wurden, wurde nach dem Mittagessen hauptsächlich Fußball gespielt. Hier konnten die Kinder das erlernte aus den Übungen in die Praxis umsetzen. Außerdem konnte man Punkte für sich sammeln, wodurch man entweder Tages Sieger wurde in seiner Gruppe oder am letzten Tag wurden alle Punkte zusammengerechnet.

     

Der Spieler mit den meisten Punkten, wurde am Ende der Woche nochmal extra geehrt. Aber die Hauptsache ist, dass alle Kinder ihren Spaß hatten und sich weitergebildet haben. Man freut sich auf das nächste Camp, was im Sommer stattfinden wird.   

E1 beendet Turnier auf Platz 2

TVL Junioren (15.04.2023)- Das erste Spiel gegen die SG Viernheim 1 endete 2:2. Der TVL war über die gesamte Spielzeit spielbestimmend, doch man war nicht in der Lage die vielen guten Torchancen zu 

nutzen. Somit war aber letztendlich das unentschieden in Ordnung.  Das zweite Spiel gegen den TSG Weinheim 2 gewann der TV Lampertheim mit 4:0. Die Jungs vom TV hatten von Anfang an Druck gemacht und sich in der Hälfte der TSG festgebissen. Schöne Kombinationen und zahlreiche Torchancen wurden herausgespielt.  Weinheim konnte sich bei seinem guten Torhüter bedanken das die Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist. Somit war der Endstand auch völlig verdient.   Das dritte Spiel gegen TSV Neckerau I endete 3:1 für den TV Lampertheim. Auch hier zeigte der TVL von Anfang an, dass er das Spiel gewinnen möchte. Mit guten Spielzügen und der Treffsicherheit ging der TVL als Sieger vom Platz.  Im Finale spielte der TV Lampertheim gegen FC Dossenheim I. Der TV Lampertheim musste nach 2 min. einem 0:1 hinterherlaufen, aber man merkte dem TVL an, dass sie trotz des schnellen Rückstands als Sieger vom Platz gehen möchten und erspielten sich einige sehr gute Chancen, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Der TVL erhöhte weiterhin Druck und hatte weitere große Chancen, aber sie schafften es nicht, den Ausgleich zu erzielen und somit ging das Finale mit 0:1 verloren.  Nach kurzer Enttäuschung freuten sich die Spieler des TVL über den 2. Platz beim Turnier in Weinheim.   

Es spielten: Adrian Lokaj, Daniel Pflaum, Leandro Kelani, Leon Wunderle, Miral Dölek, Moritz Baum, Pascal Polte, Till Rothenhäuser, Troyan Zeka 

Drei Siege und ein Unentschieden

TVL Junioren (19.03.2023)- Am Samstag war die E1 Jugend zu Gast beim Spielfest bei den Sportfreunde Heppenheim. Im ersten Spiel gegen Sportf. Heppenheim erspielte man sich zahlreiche gute Torchancen

und war die bessere Mannschaft vom Anfang bis Ende. Trotz dieser vielen Chancen konnte man keinen Ball im Tor unterbringen. Somit endete das Spiel mit 0:0. 

Im zweiten Spiel gegen TSV Auerbach 3 nutzte meine seine zahlreichen Torchancen gnadenlos. Gutes Kombinationsspiel und Eiskalt vorm Tor, erzielte man Sech Tore und gewann am Ende mit 6:0.    Das dritte Spiel gegen Stark. Heppenheim war etwas spannender als das Spiel davor. Der Torhüter von Heppenheim hatte einen Sahne tag gegen die E1 und vereitelte einige gute Torchancen. Trotz seiner zahlreichen Paraden, schaffte man es doch am Ende das Spiel mit 3:0 zu gewinnen  Das vierte Spiel ging es wieder gegen die Sportf. Heppenheim. Nach dem man im ersten Spiel die guten Chancen liegengelassen hatte, konnte man diesmal seine Chancen besser nutzten. Die TVL- Angreifer versenkten den Ball vier man im gegnerischen Tor und gewannen das Spiel diesmal mit 4:0 

 Es spielten :Adrian Lokaj, Chelion Sae- Tan, Kaan Uzer, Leon Wunderle, Luca Guldner, Mateo Cicak,  Miral Dölek,  Moritz Baum, Pascal Polte, Troyan Zeka 

Letzte TVL-Mannschaft fliegt aus dem Pokal

TVL Junioren (15.03.2023)- In der zweiten Runde des Pokals, war die E1 des TVL zu Gast bei JFV Bürstadt. Bürstadt war von Anfang an die Spielbestimmende Mannschaft und ließ dem TVL kaum

Luft zum Atmen. Bürstadt erspielte sich zahlreiche gute Torchancen und konnte in der ersten Halbzeit fünf Tore schießen 5:0. Lampertheim kam zweimal vors Tor, traf einmal den Pfosten und einmal lenkte der Torhüter den Ball übers Tor. Im zweiten Abschnitt kam der TVL besser ins Spiel und ließ weniger Torchancen zu. Trotzdem musste man weitere vier Tore hinnehmen.  Trotzt des Rückstandes und der Spielüberlegenheit der Gastgeber, versuchte man weiter nach vorne zu spielen. Dieses anrennen wurde kurz vor dem Ende mit dem 9:1 durch Uzer Kaan belohnt. Damit ist auch die letzte Mannschaft des TVL aus dem Pokal ausgeschieden.

Es spielten: Baum Moritz/ Rothenhäuser Till/ Guldner Luca/ Lokaj Adrian/ Schmidt Til/ Zeka Troyan/ Uzar Kaan (1)/ Sae-Tan Chelion/ Wunderle Leon/ Polte Pascal 

D2- Trainer Christoph im Interview

TVL Junioren (01.03.2023)- TVL-Presse: TVL-Presse: Hallo Chris, herzlich Willkommen wie geht es Dir und was macht die Vorbereitung auf die Rückrunde?

Antwort:  Hallo, danke, mir geht es gut. Die Vorbereitung läuft gut. Wir haben wie immer eine hohe Trainingsbeteiligung. Wir konnten schon drei Testspiele bestreiten. Mit Siegen gegen Wormatia Worms ( 12-er Jahrgang ) und Einhausen sowie einem Unentschieden gegen Viernheim. 

TVL-Presse: In zwei Wochen beginnt die Rückrunde, was sind deine (eure) Ziele und siehst du dich gut gerüstet?  

Antwort: Als junger Jahrgang machen wir keinen Druck. Unser primäres Ziel liegt in der Entwicklung der Jungs. Wobei wir schon ehrgeizig sind und jedes Spiel erfolgreich gestalten wollen.  

TVL-Presse: Wie glücklich und zufrieden bist du mit dem Verlauf der Saison?  

Antwort: Wir können schon zufrieden sein. Mit ein bisschen Glück wären wir ungeschlagen Erster geworden, so wurden wir mit einer Niederlage und einem Unentschieden Dritter.  

Presse: Du begleitest jetzt seit zwei Jahren deine Mannschaft, wie kam es dazu das du  als Trainer eingestiegen bist? 

Antwort: Mein Sohn Luca hat beim TV in der F-Jugend angefangen. Kurz danach wurde ich angesprochen, ob ich mir vorstellen könnte, eine Mannschaft zu übernehmen. So kam eins zum anderen. 

TVL- Presse: Deine Mannschaft ist ja sehr erfolgreich und steht ihr in dieser Saison auch gut da. Hast du nicht die Befürchtung das der ein oder andere Spieler von  anderen Vereinen abgeworben wird?  

 Antwort: Die Gefahr” besteht immer, dass talentierte Spieler abgeworben werden. Es gab auch schon entsprechende Angebote.  

 TVL-Pressen: Also würdest du das ganz locker sehen und auch dich freuen das es ein Spieler,                                          den du trainiert hast, es dort schafft?   

Antwort : So läuft das im Fußball nun mal. Größere oder höherklassige Vereine werben Spieler aus der Region ab. Es ist natürlich ärgerlich, Spieler zu verlieren, aber für die Jungs ist es der nächste Entwicklungsschritt.  

TVL-Presse: Du hast jahrelang erfolgreich Fußball gespielt. Was für Werte (Erfahrung) kannst du  Spielern mit auf den Weg geben?  

 Antwort:  Wir fangen alle an Fußball  zu spielen, weil es Spaß macht und den sollten wir nie verlieren. Talent, Ehrgeiz, die richtige Einstellung und sehr viel Glück entscheiden dann, wo die Reise hin geht.   

 TVL-Presse: Beim D-Jugend Quali-Turnier des TVL seid ihr ja ganz knapp im Viertelfinale                 gescheitert. Wie enttäuscht warst du darüber, dein Ziel war es doch bestimmt sich für das U-12  Masters zu qualifizieren?  

Antwort: Wir konnten uns nicht wirklich auf die Hallenrunde vorbereiten. Wie wir natürlich ausgeschieden sind, war ärgerlich. Enttäuscht war ich nicht, aber mit ein bisschen mehr Glück wäre eventuell mehr drin gewesen.  

TVL-Presse: Im nächsten Jahr spielst du als D1 ja automatisch dieses Turnier. Wirst du da eine                          besonders Vorbereiten machen oder lässt du das auf dich zukommen?  

Antwort:  Man hat dieses Jahr gesehen, was für eine Qualität beim Masters vertreten war. Wir werden vielleicht öfter in die Halle gehen. Für die Jungs ist es natürlich ein Highlight, auf das sie sich freuen, aber bis dahin ist noch genügend Zeit. 

TVL- Presse: Kommen wir nochmal auf diese Saison zurück. Wie häufig blickst du momentan auf die Tabelle und bist überrascht über deinen guten Tabellenplatz?  

 Antwort:  Überrascht bin ich nicht. Ich weiß was wir können. Man muss aber auch ehrlich sein, dass wir in einigen Spielen Glück mit dem Spielverlauf hatten. Wir haben altersbedingt  körperliche Nachteile, die wir anders kompensieren müssen.  Das gelingt uns eigentlich ganz gut. Wir sind gespannt auf die weitere Runde. 

 TVL-Presse: Nimmst du das Wort Meisterschaft in den Mund oder versuchst du das zu                vermeiden?  

Antwort: Wir spielen die Runde in der Kreisklasse 1. Wir haben uns keinen festen Tabellenplatz als Ziel vorgenommen. Wie gesagt, wir wollen jedes Spiel gewinnen, müssen aber auch lernen damit umzugehen, wenn das mal nicht klappt. Wir denken eher von Spiel zu Spiel. 

 TVL-Presse: Wenn es am Ende doch die Meisterschaft wäre, wüsstest du schon, wie ihr das Feiern würdet?  

Antwort: Da würde uns schon was Geeignetes einfallen. Feiern können wir 😊 

TVL-Presse: Vielen Dank das du dir Zeit genommen hast für mich und ich wünsche dir und deiner Mannschaft alles Gute in der Rückrunde  

 Antwort: Gerne und vielen Dank 

 

Laura Klingler im Interview

TVL Junioren (20.02.2023)- TVL-Presse: Hallo Laura schön, dass du dir Zeit genommen hast, obwohl ihr voll in der Vorbereitung für die Rückrunde seid! Wie läuft bis jetzt die Vorbereitung?

Laura: Hallo, die Vorbereitung läuft gut. Wir haben den Übergang von der Halle nach draußen gut geschafft. Jetzt ist es wichtig, dass wir uns auf die Rückrunde fokussieren und darauf auch den Schwerpunkt im Training setzen.

TVL-Presse: Du bist jetzt seit 3 Jahren beim TV als Trainerin unterwegs und seit dieser Saison auch Cheftrainerin! Wie fühlt man sich so als junges Mädchen in so einer Position und wirst du auch von allen akzeptiert?

Laura: Für mich ist es eine große Ehre als Cheftrainerin für meine Jugend dieses Jahr auf dem Platz stehen zu dürfen. Ich fühle mich sehr wohl beim TV Lampertheim. Ich erhalte sowohl von meinen Trainerkollegen als auch von der Fußballabteilung viel Unterstützung. Gleichzeitig finde ich es positiv, dass ich auf dem Platz genauso wie alle anderen männlichen Trainerkollegen behandelt werde. Auch im Training werde ich sowohl von den Kindern als auch von den Eltern als Trainerin vollkommen akzeptiert.

TVL-Presse: Das ist ja auch ein großes Vertrauen in dich was du vom Verein bekommst?

Laura: Ja, ich bin dankbar über die Position, die ich als junges Mädchen im Verein ausführen darf und für das Vertrauen, welches die Fußballabteilungsleitung in mich setzt.

TVL-Presse: Was sind deine (eure) Ziele in der Rückrunde?

Laura: Meine Mannschaft ist der junge F-Jugend Jahrgang, weshalb es mir wichtig ist, dass wir auch gegen den älteren Jahrgang selbstbewusst auf den Platz gehen. Wir spielen erst seit einem halben Jahr mit Torwart und Positionen. Dennoch weiß ich, dass meine Mannschaft sich in diesem Punkt gut entwickelt hat, weshalb ich auf spannende Spiele hoffe. Der Fokus soll bei uns nicht nur in der Offensive liegen, sondern wir wollen auch defensiv unser Können zeigen.

TVL-Presse: In welchem Bereich siehst du in deiner Mannschaft noch Steigerungsmöglichkeiten?

Laura: Gerade was die Konzentration im Training angeht, müssen wir noch an uns arbeiten. Wir müssen noch einiges am Stellungsspiel und am Halten der Positionen verbessern. Ich denke in uns steckt noch viel Potenzial. Mit gutem Training wird sich dies in der Zukunft bestätigen.

TVL-Presse: Wer sind für dich die größten Konkurrenten in der Rückrunde?

Laura: Ich freue mich auf das Derby gegen den VFB Lampertheim. Aber auch gegen JFV Bürstadt erhoffe ich mir spannende Spiele, die hoffentlich am Ende positiv für uns ausgehen werden.

TVL-Presse: Letzte Saison in der G-Jugend habt ihr noch Funino gespielt, eine Spielform 3 gegen 3 auf 4 kleine Tore ohne Torwart. Jetzt in der F-Jugend spielt ihr 7 gegen 7 mit Torwart. Und die normalen Tore sind verkleinert worden. Was ist deine Meinung dazu?

Laura: Wir spielen in der Runde 4 gegen 4 mit Torwart. In der G-Jugend fand ich Funino sinnvoll. Jetzt finde ich es aber wichtig, den Jungs das Spiel mit Torwart und Positionen beizubringen.

TVL-Presse: Ihr habt ja bei einigen Hallenturnieren sehr erfolgreich abgeschnitten und wart immer unter den besten vier Mannschaften. Hast du nicht ein bisschen Bedenken das deine Mannschaft ein Höhenflug bekommen könnte und alles auf die leichte Schulter nimmt?

Laura: Mir ist es wichtig, dass die Mannschaft vor jedem Gegner Respekt hat und kein Spiel auf die leichte Schulter nimmt. Siegesserien sind für die Jungs natürlich sehr schön, dennoch müssen sie auch Niederlagen einstecken können. Nur daraus können sie sich weiterentwickeln.

TVL-Presse: Obwohl die laufende Saison noch läuft, muss man ja auch schon ein bisschen nach vorne schauen auf die neue Saison. Wie sind deine weiteren Pläne, kann der Verein weiterhin auf deine Unterstützung hoffen?

Laura: Ja, das kann er auf jeden Fall. Ich bin von klein auf mit dem Verein verbunden und hoffe auf viele weitere Jahre als aktive Jugendtrainerin.

TVL-Presse: Das freut uns, dass du uns weiterhin erhalten bleibst und wünschen dir und deinem Team viel Erfolg in der Rückrunde! Und danke, dass du dir Zeit für mich genommen hast.

Laura: Ich danke auch. Es hat mich gefreut, dass ich das Interview führen durfte.

 

Guten Leistung der E-Jugend beim TVL-Hallen Cup

TVL Junioren (25.01.2023)-Am Samstag startete die zweite Runde des TVL-Junioren Hallen Cup. Die E-Jugend trat morgens mit drei Mannschaften an. In Gruppe A startet der TVL 1, SC Blumenau,

TVL 2, TSV Auerbach 1 und dem VFB Lampertheim. Die erste Mannschaft des TVL startete mit einem 2:0 Sieg gegen Blumenau. Das zweite Spiel gegen den VFB Lampertheim war von Anfang an spannend. Der TVL konnte mit 1:0 in Führung gehen, ehe der VFB zum 1:1 ausglich. Beide Seiten hatten zwar noch die Chance auf den Sieg, doch am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden.  Im dritten Spiel gegen TSV Auerbach konnte man die ersten Minuten noch mithalten, doch nach und nach legte sich Auerbach den TVL zu Recht und gewann am Ende mit 3:0. Im vierten und letzten Gruppenspiel ging es gegen den TVL 2. Der TVL 1 lag nach kurzer Zeit mit 1:0 hinten ehe sie ausgleichen konnten und sogar paar Minuten Später die Führung erzielten zum 2.1. Wieder mussten sie kurz vor dem Ende den 2:2 Ausgleich hinnehmen, doch mit der Schlusssirene erzielten sie das 3:2 Siegtor. Im Viertelfinale traf man nun auf den TSG Weinheim 3. Spannend war das Spiel bis zum Schluss und nach regulärer Spielzeit endetet es 1:1. Nun musste das 9-Meterschiesen entscheiden wer ins Halbfinale kommt. Da hatte der TVL1 das bessere Ende erwischt und konnte von drei Schützen ein Tor erzielen, Weinheim vergab alle drei Schüsse und so spielte der TVL im Halbfinale gegen TSV Auerbach.  Im Halbfinale gegen Auerbach zog man den Kürzeren und verlor deutlich mit 4:0. Zu keiner Zeit konnte man Auerbach gefährlich werden und somit spielte man um Platz drei und vier gegen VFB Gartenstadt3. Der Akku war lehr bei den TVL-Spielern und die Enttäuschung noch groß und so kam man auch gegen Gartenstadt unter die Räder und verlor mit 4:1 und belegte am Ende den 4 Platz. 

Die zweite Mannschaft des TVL startetet auch in Gruppe A und war nicht so erfolgreich an diesem Tag. Im ersten Spiel gegen TSV Auerbach kassierte man eine 0:8 klatsche und war damit auch noch gut bedient. Das zweite Spiel gegen den VFB Lampertheim war da schon etwas spannender. Bis zum Schluss war es spannend ehe man mit 2:0 verlor. Im dritten Spiel gegen Blumenau zeigte man wieder keine gute Leistung und lief Mann und Ball hinterher. Am Ende musste man sich mit 4:0 geschlagen geben. Im vierten und letzten Spiel gab man noch mal alles gegen den TVL 1 und stand auch kurz davor eine Sensation zu schaffen, doch am Ende musste man sich mit 3:2 geschlagen geben und flog aus dem Turnier. 

Die dritte Mannschaft des TVL startet in Gruppe B und hatte es mit TSG Weinheim 3, VFB Gartenstadt 3, SSG Einhausen und der SG-Hüttenfeld zu tuen. Spannend war es bis zum Schluss, doch am Ende konnte sich der TVL mit einem knappen 1:0 durchsetzen. Das zweite Match gegen Hüttenfeld war da schon etwas einseitiger. Lampertheim ging schnell mit 3:0 in Führung ehe Hüttenfeld auf 3:1 verkürzte. Doch den Sieg ließen sich die Jungs nicht nehmen. Im dritten Spiel gegen Einhausen war es spannend bis zum Schluss. Beide Seiten hatten gute Torchancen und zeigten schönen Fußball, doch am Ende blieb es beim 0:0.   Im vierten Gruppenspiel gegen Gartenstadt gab es die erste Niederlage, mit 0:1 musste man sich ganz knapp geschlagen geben. Doch man schaffte den Sprung ins Viertelfinale gegen Blumenau.  Der TVL versuchte mit seinen Passspiel Blumenau müde zu spielen, doch die standen gut und konterten sogar den TVL aus und gingen mit 1:0 in Führung. Der TVL warf alles nach vorne und wurde dadurch belohnt, den man erzielte in den letzten Minuten zwei Tore und gewann so mit 2:1 und stand im Halbfinale.  

Im Halbfinale gegen Gartenstadt erwischte man einen guten Start und ging mit 1:0 in Führung. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau erzielte Gartenstadt den 1:1 Ausgleich. Doch freuen konnten sie sich nicht lange, den Lampertheim erzielte gleich nach Wiederanpfiff das zweite Tor und gewann am Ende mit 2.1. 

Im Finale gegen den hohen Favoriten Auerbach versuchte man zwar dagegen zu halten, doch der Gegner war in allen Belangen besser. Auerbach war einfach nicht zu stoppen und gewann am Ende mit 5:0. Trotz der Niederlage kann sich der junge Jahrgang des TVL mit dem Abschneiden sehr zufriedengeben. Außerdem wurde der TVL-Keeper zum besten Torwart des Turniers gewählt. 

E1 ist im Pokal weiter

TVL Junioren (09.01.2023)-Die ersten Minuten hatten beide Mannschaften Probleme von hinten her das Spiel aufzubauen. Aber nach und nach nahm der TV Lampertheim das Spiel immer mehr an sich und 

schoss das 1:0 durch Luca Guldner. Von den Gästen aus Einhausen war weiterhin nichts zu sehen und so schoss Luca Guldner mit einem sehenswerten Hackentreffer den TV Lampertheim zum 2:0 in Führung.  Weiterhin war keine nennenswerte Torchancen für die Gäste zu erkennen und Pascal Polte legte sich den Ball am Strafraum zurecht und schoss mit einem platzierten Schuss den Ball in die lange Ecke zum 3:0. Nach der Halbzeit machten die Gäste aus Einhausen mehr Druck und erspielten sich die ersten Torchancen und kamen mit einem eher glücklichen Tor auf 3:1 heran.  Kurze Zeit später, durch eine Ecke für Einhausen, wurde der Ball unglücklich ins eigene Tor gelenkt und plötzlich stand es nur noch 3:2 für den TV Lampertheim.   Nun war es das Pokalspiel, dass für die Zuschauer sehr sehenswert war, es ging hin und her.  Die Ruhe aber hatte Troyan Korab vom TV Lampertheim, mit einen schönen Pass in die Spitze bereitete er das 4:2 vor und Pascal Polte schoss ungehindert in das Tor. Wer jetzt gedacht hatte, das war es, der wurde eines Besseren belehrt. Die Gäste aus Einhausen kamen dann noch einmal heran und verkürzten auf 4:3. Letztendlich blieb es aber beim doch verdienten 4:3 für den TV Lampertheim und die Mannschaft zieht in die 3. Runde des Pokals ein.  Die Trainer um Markus Baum und Daniel Lennartz waren mir der Mannschaftsleistung sehr zufrieden obwohl sie auf die spannende Endphase -nach einer 3:0 Führung- gerne verzichtet hätten.