Termine

Februar 2023

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • Training: 1. Mannschaft
3
4
5
6
7
8
9
  • Training: 1. Mannschaft
10
11
12
13
14
15
16
  • Training: 1. Mannschaft
17
  • TV Lampertheim II - SV Schriesheim 2 Herren
18
19
20
21
22
23
  • Training: 1. Mannschaft
24
25
26
27
28
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

C2-Junioren U14

C-Jugend schneidet nicht gut ab beim Hallen Cup

TVL Junioren ( 29.01.2023)- Am Samstagnachmittag richtet der TVL das C-Junioren Hallen Turnier aus. Zehn Mannschaften in zwei Gruppen spielten um den Turniersieg. Die beiden C-Jugend Mannschaften

stellten an diesem Tag drei Mannschaften für das Turnier. In Gruppe A spielte der TSG 62/ 09 Weinheim/ JSG Lampertheim 1/ SV Schwetzingen 98/ JSG Lampertheim 3 und der JFV Bürstadt.  

Die erste Mannschaft des TVL traf im ersten Spiel auf Weinheim. Die ersten Minuten konnte man noch einigermaßen mithalten, doch mit dem ersten Gegentreffer ließen die TVL-Spieler den Kopf hängen. Am Ende musste man sich mit 6:0 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen den TVL 3 sah es schon ganz anders aus. Die erste Mannschaft spielte sich in einen Rauch und gewann das Spiel mit 7:0. Das dritte Spiel gegen Schwetzingen war von Anfang an spannend.  Obwohl man nach kurzer Zeit mit 2: 0 hinten lag, schaffte man es auf 2:1 zu verkürzen. Lampertheim versuchte das Spiel zu drehen und lief so in die Konter von Schwetzingen. Dies wurde gnadenlos ausgenutzt und man verlor mit 1:4. Im letzten Spiel gegen Bürstadt kam es zu einem typischen Derbyspiel. Beide Seiten schenkten sich nichts und hatten gute Torchancen, doch Lampertheim traf das Tor einfach nicht. Bürstadt machte es besser und gewann am Ende mit 4:0.  Im Viertelfinale traf man nun auf den LSC Ludwigshafen. Als Außenseiter ging man in das Spiel und ärgerte einige Zeit lang den Gegner. Doch am Ende setzte sich der Favorit mit 4:0 durch und der TVL 1 schied im Viertelfinale aus.  

Die dritte Mannschaft des TVL startete auch in Gruppe A. Leider erwischte man keinen guten Tag und verlor alle Gruppenspiele. Im ersten Spiel gegen Schwetzingen kassierte man eine 7:0 Niederlage. Im zweiten Spiel gegen TVL 1 kassierte man auch eine 7:0 Niederlage. Im dritten Spiel gegen Weinheim sah es schon besser aus für die Mannschaft, man konnte einige Zeit dagegenhalten und Chancen erspielen. Doch am Ende musste man sich knapp mit 3:0 geschlagen geben. Im vierten und letzten Spiel gegen Bürstadt war man von Anfang an Chancenlos. Bürstadt schoss die dritte Mannschaft mit 12:0 aus der Halle.  

In Gruppe B startete die zweite Mannschaft der JSG Lampertheim. Sie hatte es mit SG HD-Kirchheim, JSG Einhausen/Lorsch/ JFV Bensheim/Auerbach und dem Ludwigshafener SC zutuen. Im ersten Spiel gegen Kirchheim lag man schnell mit 2.0 hinten, doch mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 schöpfte man noch mal Mut. Es war spannend bis zum Schluss und die JSG 2 wehrte sich tapfer. Doch am Ende musste man sich ganz knapp mit 2:4 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen Ludwigshafen war man von Anfang an unterlegen. Ludwigshafen ließ der JSG keine Zeit zum Atmen und schoss die zweite Mannschaft mit 8:0 vom Feld. Im dritten Spiel gegen JFV Bensheim/Auerbach hatte man in den ersten Minuten gute Torchancen zur Führung, doch der gute Torhüter der Gäste hielt seinen Kasten sauber. Die Lampertheimer brachten durch Leichtsinnsfehler die JFV auf die Siegerstraße und verloren am Ende mit 3:0.  Im vierten und letzten Spiel gegen JSG Einhausen/Lorsch wollte man die letzte Chance ergreifen mit einem Sieg ins Viertelfinale zu stoßen. Es war Spannend bis zum Ende, beide Seiten hatten Zahlreiche Torchancen. Doch weil die Lampertheimer alles nach vorne warfen in der letzten Minute, wurde man ausgekontert und kassierte das 0:1 was auch der Endstand war. Somit flog auch die zweite Mannschaft der JSG Lampertheim in der Vorrunde raus.  

Gute Leistung, keine Punkte

TVL Junioren (28.12.2022)- Das Derby Zuhause gegen JFV Bürstadt 2, war an Spannung kaum zu übertreffen. Das Spiel war noch keine Minute alt, da schepperte es schon zum ersten mal im TVL-Tor.

Doch die Lampertheimer schlugen zurück und konnten in der 8 Minute den 1:1 Ausgleich erzielen. Doch die Freude währte nicht lang, den Bürstadt schlug gleich wieder zurück und ging erneut in Führung 1:2 (9M). In der 14 und 17 Minute scheiterte der TVL-Angreifer zweimal am Aluminium. Die Bürstädter hatten da mehr Glück, sie erzielten in der 20 Minute das 1-3. Das 1:4 (35+2) erzielte Bürstadt in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit.  Mit viel Schwung kam die JSG aus der Kabine und erspielte sich einige gute Torchancen. Nach einem Foul im Strafraum, kam die JSG einen Strafstoß zugesprochen. Marco Hahn übernahm die Verantwortung und verkürze auf 2:4 (43M). Den Aufwand den die JSG betrieb war enorm, doch die Gäste lauerten auf Konter. In der 52 Minute lief man in so einen und kassierte das 2:5. Marco Hahn konnte zwar in der 63 Minute noch mal auf 3:5 verkürzen, doch Bürstadt schlug noch zweimal zu und gewann das Spiel mit 3:7. Die JSG-Spieler gaben bis zum Schluss alles, nur hatten sie einfach Pech beim Abschluss sonst wäre das Spiel anders ausgegangen.  

Es spielten: Schuhmann Phil, Palleit Luca, Hein Moritz, Andel Calvin, Karadede Deniz, Walk Emil, Lobanov Kirill, Aslani Dion (1), Gleißner Leon, Ates Baran, Hahn Marco (2),  Lustenberg Corvinian, Mousa Vaster, Boldyrev Maxim, Kissel Josch 

C2 kann doch noch punkten

TVL Junioren (24.12.2022)- Auch im Heimspiel gegen JFV Bürstadt 3, wartet die JSG seit fünf Spielen weiterhin auf einen zweiten Saisonsieg. Das 1:1 gegen die Bürstädter war letztendlich ein gerechtes Ergebnis.

„Es war jetzt kein Leckerbissen. Viele lange Bälle, viel Kampf, viel Herz“, analysierte JSG-Trainer Sascha Andel. Das erste Ausrufezeichen setzte die Gäste in der 15. Minute. Die Zuschauer konnten bei einer Bürstädter Dreifach-Chance kaum glauben, dass der Ball nicht ins Netz gegangen war.  

Die Lampertheimer machten es auch gut, spielten aggressiv gegen den Ball und leider war es wie so oft, zu klaren Torchancen im Strafraum kamen die Hausherren nur selten. Die Bürstädter kam in der ersten Halbzeit lediglich zu drei bis vier Halbchance.  Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel von beiden Seiten besser, klare Torchancen wurden nun herausgespielt, doch die Torhüter von beiden Seiten hielten stark. Die 0:1 Führung der Gäste kam in der 48 Minute etwas überraschend, nach einem Fehler in der Abwehr schob der Angreifer von Bürstadt den Ball ins Tor. Die Lampertheim ließen sich von dem Rückstand nicht beeindrucken und versuchten ihr Spiel dem Gegner aufzudrücken. Leon Gleißner war es, der die JSG in der 60 Minute jubeln ließ und das verdiente 1:1 erzielte. Weitere gute Torchancen kurz vor dem Ende konnte man leider nicht unterbringen, und somit blieb es bei dem Punkt.

Es spielten:  Schuhmann Phil, Palleit Luca, Hein Moritz, Andel Calvin, Karadede Deniz, Walk Emil, Lobanov Kirill, Aslani Dion, Gleißner Leon (1), Ates Baran, Hahn Marco, Josan Bogdan, Lustenberg Corvinian, Mousa Vaster, Boldyrev Maxim  

C2 mit schlechtester Leistung in der Saison

TVL Junioren (16.12.2022)- Im Auswärtsspiel gegen JSG Einhausen/Lorsch mussten die C2 auf viele Stammkräfte krankheitsbedingt verzichten. Die Gastgeber startete hellwach in das Spiel und presste,

wie aus den Testspielen bekannt, sehr hoch. Außerdem versuchten die Einhausener das Lampertheimer Mittelfeld mit schnellen, langen Bällen schnell zu überbrücken.  Dadurch entstand ein hohes Tempo in den ersten Spielminuten. Schon in der 6. Minute kam es dann zum 1:0 für Einhausen. In den Folgeminuten wurde es ein bisschen ruhiger, da die Gastgeber mehr Wert auf Spielkontrolle legten und die Lampertheimer auf Ballgewinne lauerten, um dann schnell umzuschalten. 

Doch die Gastgeber waren zu clever an diesem Tag und konterten die Lampertheimer in der 28 Minute zum 2:0 aus.  

Nach deutlichen Worten in der Pause, kam die JSG besser in die zweite Halbzeit. Aber all das nutzte nichts als die Lampertheimer durch ein Eigentor die Gäste mit 3:0 (44M) in Front brachten. Danach war der Widerstand der Lampertheimer gebrochen und es lief einfach nichts mehr zusammen bei der JSG.  Bis zum Spielende musste man noch zwei weitere Tore hinnehmen und man verlor mit 5:0.  

Es spielten: Schuhmann Phil, Palleit Luca, Hein Moritz, Andel Calvin, Kissel Josch, Walk Emil, Lobanov Kirill,  Gleißner Leon, Ates BaranLustenberg Corvinian, Mousa Vaster, Aslani Dion , Kurpiers Julian 

C2 verliert Zuhause

TVL Junioren (06.12.2022)- Die C2 empfing am Samstagabend die Mannschaft von JSG Reichenbach/Lautertal/Brandau/Winterkasten. Die C2 war dem Gegner 70 Minuten lang unterlegen.

Druckvoll, spielfreudig und klar die bessere Mannschaft war der Gast aus dem Odenwald.  Offensiv aktiv und defensiv wurde nichts zugelassen. Nach wenigen Minuten schon die erste Chance für die Gäste. Noch hielt der JSG-Torwart sein Team im Rennen. Aber in der 13 Minute war auch er machtlos als die Gäste mit 0:1 in Führung gingen. Das 0:2 viel in der 33 Minute nach einem Abspielfehler im Spielaufbau der JSG. Das brachte die Lampertheimer durcheinander und man ließ den Kopf hängen. Wären die Gastgeber noch über das zweite Tor nachdachten, konterte der Gast in der 34 Minute die Lampertheimer aus und schob zum 0-3 ein.  

Die Lampertheimer kamen eigentlich in den ersten paar Minuten nach Wiederbeginn gut ins Spiel. Zunächst ging Marco Hahn Schuss knapp vorbei, ehe Leon Gleißner die Latte traf.  

Viel mehr war da nicht drin im zweiten Abschnitt. Die Gäste hatten im zweiten Abschnitt weniger Chancen wie im ersten, doch das Spielgeschehen ließen sie nie aus der Hand. In der 46 Minute erzielte der Gast durch einen Weitschuss unter die Latte das 0:4.  In der 56. Minute hatte Hahn viel Platz für einen Schuss vom Strafraum aus traf die Latte. Julius hatte danach noch den Anschlusstreffer am Fuß, doch er traf das leere Tor nicht (63M.). Kurz danach traf aber Calvin Andel in der 64 Minute zum 1:4 Endstand.  

Es spielten: Schuhmann Phil, Palleit Luca, Hein Moritz, Andel Calvin (1), Karadede Deniz, Walk Emil, Lobanov Kirill, Aslani Dion, Gleißner Leon, Ates Baran, Hahn Marco, Luinys Julius, Lustenberg Corvinian, Mousa Vaster 

  

Tvgg Lorsch ist eine Nummer zu groß

TVL Junioren (10.11.2022)- Beim letzten Quali-Spiel trat die C2 bei der Tvgg Lorsch an. Man war von Anfang an dem Gegner spielerisch unterlegen und versuchte über den Kampf mit zu halten.

In der ersten Halbzeit erspielte man sich keine einzige Torchance heraus. Die Lorscher waren da zwar besser mit den erspielten Torchancen, doch sie konnte in der ersten Halbzeit keine nutzen. Der gute JSG-Torhüter brachte die Angreifer zum Verzweifeln. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt stand man besser und die Lorscher kamen nicht mehr so oft zu Torchancen. Man konnte sich sogar ein Paar Chancen herausspielen. Das 1:0 für Lorsch war schon etwas kurios. Nach dem ein Lorscher Spieler den Ball ins Ausbeförderte, zeigte der Schiedsrichter Einwurf für die JSG. Doch der Lorscher Spieler nahm den Ball auf und warf ihm zum eigenen Stürmer, dieser spielte die überraschte JSG-Abwehr aus und erzielte das 1:0. Obwohl sich alle beschwerten beim Schiedsrichter, zeigte dieser auf den Punkt und Tor für Lorsch. Die Mannschaft war geschockt und das machte sich in allen Mannschaftsteilen bemerkbar. Nach einem harmlosen Eckball, klatschte der JSG-Torwart den Ball nach vorne in den Strafraum. Dort stand der Lorscher Angreifer und schob zum 2:0. Lampertheim hatte danach noch zweimal die Chance über einen Konter zum Erfolg zu kommen, doch die Lorscher Abwehr stand sicher. Kurz vor dem Ende musste man auch noch das 3:0 hinnehmen, wieder war es ein Torwartfehler der zum Tor führte.  

Es spielten: Schumann Phil, Mak Philipp,  Andel Calvin, Lustenberg Corvinian, Lobanov Kirill, Keil Brian Gleißner Leon,  Boldyrev Maxim, Mousa Vaster, Walk Emil, Aslani Dion, Ates Baran, Palleit Luca, Karadede Deniz 

Der TVL ehrt weitere Trainer

TVL Junioren (04.11.2022)- Die Fußballabteilung ehrt seine beiden Trainer Rainer Foss und Guido Zeymer. Beide sind seit 10 Jahren beim TV als Trainer im Amt und sind somit die dritt Dienstältesten bei 

den Fußballern. Rainer fing bei seinem Sohn in der F-Jugend an. Und weil man ja das nicht alles alleine machen kann, fragte er seinen Freund Guido, den er schon seit langen Jahren kennt. Zusammen trainierten sie die Mannschaft sieben Jahre lang und gaben sie in der C-Jugend dann ab. Die Fußballabteilung, die vom Können ihrer beiden Trainer überzeugt sind, wollten sie nicht verlieren. Und nach einem kurzen Gespräch waren sich alle einig, sie machen weiter. Sie übernahmen eine E-Jugend Mannschaft, die sie jetzt seit 3 Jahren betreuen. Beide werden in der Fußballabteilung sehr geschätzt und man freut sich auf weitere Zusammenarbeit mit ihnen. Jugendleiter Martin Schneider bedankt sich im Namen der Fußballabteilung bei ihnen.  

 

 

Ehrung für langjährigen Trainer

TVL Junioren (29.10.2022)-Der TVL ehrt sein langjährigen Trainer Peter Hecher. Peter trainiert seit 15 Jahren beim TV-Jugendmannschaften und Torhüter. Er ist auch der zweit Dienstälteste Trainer bei der

Fußballabteilung. Peter begann in der Jugend von Olympia Lampertheim und wechselte dann in der D-Jugend zum TV. Von dort an spielt er für die schwarz-roten im Tor. Vor 15 Jahren hat es ihn dann gepackt Jugendmannschaften zu trainieren. Er trainierte 8 Jahre lang Mannschaften bevor er aus zeitlichen Gründen nicht mehr konnte. Aber so ganz wollte er nicht aufhören und trainiert seit 7 Jahren jetzt die Torhüter von B bis D- Jugend. Er gibt sein Wissen jungen/ talentierten Torhütern weiter und ist eine große Stütze der Fußballabteilung. Deshalb bedankt sich die Abteilung bei ihm und hofft das er uns noch lange erhalten bleibt.  

Unglückliche Niederlage Zuhause

TVL Junioren (25.10.2022)- Am dritten Spieltag empfing die C2 der JSG Lampertheim die Gäste von JFV BiNoWa. Trainer Sascha Andel war sich der Bedeutung der Partie bewusst und so war auch die gesamte

Mannschaft motiviert. Die Lampertheimer knüpften phasenweise an den verheißungsvollen Auftritt aus der Vorwoche an. Die Gäste hatten zu keiner Zeit den Eintrug gemacht, dass sie das Spiel gewinnen könnten. Beide Teams lieferten sich ein aufregendes Duell mit hoher Intensität und vielen Torchancen auf Lampertheimer Seite. Mit einem glücklichen 0:0 für die Gäste ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel lief die JSG dauernd gegen ein Bollwerk an und versuchte wenigstens eine der Zahlreichen Chancen im Tor unterzubringen. Doch der gute Torhüter der Gäste hatte was dagegen. Und so war es auch verwunderlich, dass zwei Minuten vor Schluss die JFV BiNoWa das 0:1 erzielte. Vorrausgegangen war ein grober Fehler in der Abwehr der JSG. Aber das Zustandekommen war aus Lampertheimer Sicht durchaus unglücklich. 

Es spielten:  Schumann Phil, Mak Philipp, Hein Moritz, Andel Calvin, Lustenberg Corvinian,  Keil Brian, Gleißner LeonBoldyrev Maxim , Mousa Vaster, Walk Emil, Aslani Dion, Ates Baran, Kissel Josch  

C2 siegt im Derby

TVL Junioren (29.09.2022)- Nach anfänglichem nervösem Beginn der Lampertheimer und zwei drei Vorstößen der Bürstädter, bekamen sie Lampertheimer das Spiel mehr und mehr in den Griff. Bis zum 1:0 durch Marco Hahn

dauerte es jedoch fast bis zur Pause, trotz einiger Chancen der immer stärker werdenden Lampertheimer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gleiches Bild, Lampertheim dominierte und spielt sich gleich nach Wiederanpfiff mehrere Chancen heraus, folgerichtig fiel auch bald das 2:0 durch Maxim für die Spargelstädter. Jetzt zeigten die Bürstädter noch mal etwas mehr Gegenwehr, konnten sich aber keine wirklich guten Torchancen erarbeiten, In der Mitte der zweiten Hälfte dann die endgültige Endscheidung durch Marco zum 3:0 nach einem sehenswerten Konter. Jetzt spielten nun mehr die Lampertheimer, Bürstädter spielte in der eigenen Hälfte, fanden aber kaum mehr einen Abnehmer der verzweifelten Flanken in die Lampertheimer Hälfte. Den Schlusspunkt setzte ebenfalls Marco der schlussendlich das absolut verdiente 4:0 erzielte und somit den auch in der Höhe absolut verdienten Sieg perfekt machte. Kompliment an die Mannschaft, weiter so.

Es spielten: Schumann Phil, Mak Philipp, Hein Moritz, Andel Calvin, Lustenberg Corvinian, Lobanov Kirill, Keil Brian, Hahn Marco (3), Gleißner Leon, Luinys Juliu, Boldyrev Maxim Köhler (1) Jonas, Mousa Vaster, Walk Emil, Aslani Dion