Termine

Juli 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • F2 Junioren (U7) Training
2
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
3
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
4
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
5
  • Training: 1. Mannschaft
6
7
8
  • F2 Junioren (U7) Training
9
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
10
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
11
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
12
  • Training: 1. Mannschaft
13
14
15
  • F2 Junioren (U7) Training
16
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
17
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
18
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
19
  • Training: 1. Mannschaft
20
21
22
  • F2 Junioren (U7) Training
23
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
24
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
25
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
26
  • Training: 1. Mannschaft
27
28
29
  • F2 Junioren (U7) Training
30
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
31
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

E2-Junioren

Letztes Spiel der E2- Junioren

E2 Junioren (28.06.2019)- Im letzten Spiel in dieser Saison empfing die E2 des TVL die Gäste vom Tvgg Lorsch 2. Von Anfang an war Feuer im Spiel und beide Seiten schenkten sich nichts. Die erste Chance hatte der TVL, doch der Torhüter von Lorsch lenkte den Ball übers Tor. Dann 

hatte Lorsch in der 6 Minute die erste Torchance. Doch Scheid im Tor parierte den Weitschuss. Die nächste Chance für den TVL hatte Bagci, sein Schuss landete an der Latte.  Nach einem Eckball bekam Uzer den Ball auf den Kopf, dieser Kopfball wurde vom Abwehrspieler von Lorsch auf der Linie gerettet. In der 17 Minute war es dann aber so weit, nach einer schönen Kombination erzielte Dajakaj das 1:0 für den TVL. Nach der Führung spielte der TVL cleverer und versuchte Lorsch zu locken. Ein um das andere mal klappte es auch und man kam zum Abschluss.  Lorsch rannte an und die TVL- Abwehr hatte einige zu tun. Kurz vor der Pause war es aber dann so weit, nach einem Eckball köpfte der Angreifer von Lorsch den ball zum 1:1 ins Tor. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel erwischte Lorsch den besseren Start und hatte gleich zwei gute Möglichkeiten. Doch zum Glück stand TVL- Torhüter Scheid im Tor.  Der TVL hatte erst in der 34 Minute die erste Chance, der Schuss von  Gutschalk landete an der Latte. In der 39 Minute verlor Kupiers den Ball in der Vorwärtsbewegung und Lorsch konterte den TVL aus. Die Angreifer erzielten das 1:2 für Lorsch. Nun warf der TVL alles nach vorne um wenigstens ein Unentschieden raus zu holen. In der 42 Minute scheiterte wieder Gutschalk am Pfosten und der Nachschuss von Uzer ging über das Tor.  In der 45 Minute versuchte es Bagci mit einem Weitschuss, doch auch sein Schuss streifte die Latte. Es war wie verhext, keine der vielen Torchancen wollte ins Tor. Aber die Jungs gaben nicht auf und versuchten bis zum Schluss alles. In der letzten Spielminute spielte Uzer und Bagci die Lorscher Abwehr aus und Uzer stand alleine vorm Tor. Doch sein Schuss war zu platziert  und landete vom Innenpfosten wieder im Feld. Am Ende blieb es bei der 1:2 Niederlage. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Spielern die in dieser Saison bei der E2 ausgeholfen haben, damit der Spielbetrieb reibungslos ablaufen konnte.

Ausgeholfen haben : Samet Uzer, Julian Kurpiers (beide D-Jugend ), Anton Martinovic, Corvin Wunderlich, Enes Bascoban, Nikolaos Gaitantzis, Marlon Guldner, Nicolai Rieker,(alle F1-Jugend), Leandro Schott, Anton Thierfelder,( beide E1-Jugend).

Außerdem bedank sich die Mannschaft bei allen Eltern die die Mannschaft in dieser Saison unterstützt haben. Die Trainer Abdelaziz  und Schneider werden in der neuen Saison andere Aufgaben im Verein übernehmen. Abdelaziz wird den Trainer der C- Jugend in der neuen Saison unterstützen.

 

Neue Bambini Mannschaft gegründet

Bambini (22.06.2019)- Die Fußballabteilung des TV Lampertheim stellt sich breiter auf. Wie im jeden Jahr gibt es einen Schnupperkurs vom Gesamt-Verein aus, wo alle Abteilungen einmal besucht werden können. Auch diesmal sind sehr viele talentierte und fußballbegeisterte Jungen und Mädchen des 

Jahrgangs 2014/2015 dabei. Nach dem der Schnupperkurs im April zu Ende gegangen ist, wurde eine Bambini- Mannschaft ins Leben gerufen. Diese Aktion wurde von den Eltern begrüßt und auch angenommen. Jeden Montag trainieren die jungen Kicker auf dem Sportgelände des TV Lampertheim (Am Sportfeld 6) von 17:00 bis 18:00 Uhr. Ein Trainer wurde auch schnell für die jungen Kicker gefunden. Sven Richter der schon sehr lange beim TVL dabei ist und früher schon Mannschaften trainiert hatte, konnte für diese Aufgabe gewonnen werden. Seine Tochter Jessica und Jens Buschbacher vervollständigen das Trainer/ Betreuer Team. Natürlich freuen sie sich über jedes weitere Kind in dieser Altersklasse das zu ihnen stößt bzw. jedes Elternteil das helfen möchte. Jetzt geht es erst mal in die Sommerpause und am 12.08 sind wir wieder da. Ansprechpartner für Interessierte ist: Martin Schneider.

Telefon: 0176/ 87028732 :E-Mail: /* */

Torspektakel bei der E2

E2 Junioren (28.05.2019)- Das Nachholspiel der E2 gegen Oly. Lorsch 2 war ein richtiges Schützenfest.  Gleich in der ersten Minute konnte man durch Bagci mit 0:1 in Führung gehen. Doch die Freude wehrte nicht lange, nach einem Abwehrfehler konnte der Gastgeber auf 1:1 

ausgleichen.  In der vierten Minute scheiterte Bagci am Außenpfosten. Der schnelle Abschlag landet beim Stürmer von Lorsch, dieser umspielte die TVL- Abwehr und erzielte das 2:1. Doch der TVLschlug in der 8 Minute zurück. Rieker umspielte zwei Gegenspieler und passte zum frei stehenden Bagci, dieser schob den Ball zum 2:2 ein. Nach dem der Angreifer von Lorsch wieder mal auf seiner Seite durchbrach, schoss er aus 12 Meter den ball unhaltbar in den Winkel zum 3:2 (10M). Das Anspiel spielte Uzer zu Rieker, der über rechts seinen gegenspieler stehen ließ und den Ball ins lange Eck zum 3:3 (11M) schoss. In der 13 Minute legte Uzer wieder auf Rieker auf, dieser stand wieder vorm Tor und versuchte den Ball ins Eck zu schieben. Doch diesmal konnte der Torhüter von Lorsch den Ball gerade noch so raus holen. Den folgenden Eckball landete vor den Füßen von Spies, doch sein Schuss ging direkt in die Arme des Torwarts. Der schnelle Abwurf zum Angreifer von Lorsch ermöglichte eine gute Chance, doch Scheid im TVL- Tor lenkte den Ball am Tor vorbei. Angreifer  Uzer  brachte den TVL mit seinen Toren in der 17 und 19 Minute mit 3:5 in Front. Doch anstatt jetzt ruhiger zu spielen, rannte man weiter nach vorne und ermöglichte so dem Gegner durch unnötige Ballverluste zu Kontern. Dieser Konter nutzten die Lorscher clever 

Aus und verkürzen in der 21 Minute auf 4:5. Doch der TVL erzielte durch Rieker wieder den zwei Tore Abstand 4:6 (23M). Die Mannschaft die der Hitze und den Pressing so wie dem Anrennen langsam Tribut zahlen musste, kassierte in der Schlussphase die Tore zum 6:6 (25 /25+2). Doch damit nicht genug, mit dem Schlusspfiff landete der Schuss von Rieker an der Latte

Im zweiten Abschnitt ging es genau so weiter wie im ersten. Nur diesmal legte der Gastgeber zwei Tore vor und der TVL lief hinterher. Nach dem man mit 8:6 hinten lag, konnte Rieker auf 8:7 verkürzen. Doch Lorsch legte mit dem Treffer zum 9:7 wieder vor und schon wieder lief man zwei Toren hinterher. Nach einem Eckball bekam Lorsch den Ball nicht aus dem Strafraum und Spies schob den Ball zum 9:8 ein.  Dem Rückstand hinterher laufen kostete sehr viel Kraft und dies machte sich im Spielaufbau des TVL bemerkbar. Lorsch nutzte jede Chance und zog auf 12:8 davon. Doch den Kopf ließen die Lampertheimer  nicht hängen und man versuchte alles um das Spiel noch zu drehen. Als Uzer auf 12:9 verkürzen konnte, keimte die Hoffnung weiter auf und  die folgenden zwei Torchancen konnte der Torhüter von Lorsch gerade noch so vereiteln. Als aber Lorsch drei Minuten vor dem Ende das 13:9 (22M) erzielte, war allen klar, dass wird nichts mehr mit einem unentschieden. Der letzte Angriff vor dem Abpfiff konnte aber noch mal positiv abgeschlossen werden und zwar mit dem 13:10 durch Uzer.  Für die Zuschauer war es ein schönen und spannendes Spiel, für die beiden Trainer aber die Hölle. Beide Angriffsreihen zeigten ihr können und nutzten die Fehler der Abwehrreihen aus.

Es spielten: F.  Sax /  Dajakaj  P./ M Bagci (2)/  C. Andel/  L. Malaj/ D. Scheid/ D. Spies (1)/ S. Uzer (4)/ N. Rieker (3)/  

 

.

Siegesserie Endet

E2 Junioren (16.05.2019)- Die E2 des TV Lampertheim empfing im Nachholspiel in der Kreisklasse die ungeschlagen Mannschaft von FSV Einhausen.  Die Lampertheimer gingen zwar Motiviert ins Spiel, konnten aber das vorgenommene nicht ins Spiel übertragen. In der dritten Minute 

schepperte es zum ersten Mal im Kasten des TVL (0:1). Danach kam der TVL besser ins Spiel und konnte die ein oder andere Torchance heraus spielen. Doch  man scheiterte entweder am Torwart, oder man war einfach ein Schritt zu langsam. Nach dieser kurzen Drangphase des TVL, übernahm der Gast wieder das geschehen. Und nach einem Eckball für den TVL, konnte Einhausen den Ball erobern und führte einen schnellen Konter aus, der zum 0:2 führte. Das 0:3 viel nur zwei Minuten später nach einem Abwehrfehler. Der TVL ließ trotzt diesem Rückstand den Kopf nicht hängen und spielte weiter nach vorne. Der Schuss von Gutschalk so wie der von Kurpiers landeten am Aluminium. Kurz vor dem Pausenpfiff musste man dann auch noch das 0:4 hinnehmen. In der Kabine herrschte trotzt  Rückstand immer noch gute Stimmung und die Hoffnung das Spiel noch zu drehen. Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, hatte der TVL durch Gutschalk gleich die erste Chance, doch der Torhüter lenkte den Schuss am Tor vorbei. Die nächste Chance hatte der TVL nach einem Eckball. Kurpiers zog den Ball vors Tor wo Bagci den Ball genau auf den Kopf bekam, doch der Kopfball ging knapp drüber. Jetzt drückte der TVL und vernachlässigte dabei die Abwehrarbeit. Dies nutzte Einhausen eiskalt aus und bestrafte jeden Fehler des TVL mit einem Tor. Nach dem 15 Minute gespielt waren im zweiten Abschnitt, kassierte man fünf Tore und lag mit 0:9 hinten. Während die Abwehrspieler die Köpfe hängen ließen, versuchten die Angreifer weiterhin Tore zu erzielen. Und die letzten 10 Minuten hatte man dann den Gegner fest im Griff  und konnte zwei sehenswerte Angriffe vollenden (2:9). Nach dem Spiel haderte  man mit den vergebenen Torchancen, die das Spiel vielleicht etwas anders aussehen gelassen hätte. Somit  riss die Serie von  vier Spielen ohne Niederlage.

Es spielten:  F.  Sax /  Dajakaj  P./ M Bagci / A. Martinovic/ C. Andel/ A. Gutschalk (1)/ L. Malaj/ J. Kurpiers (1)/

 

Erneut ein Derbysieg für die E2

E2 Junioren (15.04.2019)- Der E2  des TVL stand innerhalb von einer Woche das nächste Derby an, diesmal ging es gegen den FV Hofheim.  In der Begegnung war Feuer drin, und brachte alles mit was ein Derby verspricht. Und so waren auf beiden Seiten Tormöglichkeiten zu

verzeichnen, die erste Großchance des TVL sahen die Zuschauer in der 7 Minute. Der Ball von Samet landete allerdings am Pfosten. In der 12 Minute ging  der Schuss von Mehmet knapp am Tor vorbei. Die erste Torchance  für die Gastgeber vereitelte Torhüter Scheid in der 13 Minute. Die restlichen Angriffe waren für die starke TVL- Abwehr kein Problem.  Inder 17 Minute war es dann endlich soweit, nach einem Angriff über die linke Seite kam Samet frei vorm Tor zum Schuss und brachte den TVL mit 0:1 in Führung. Der Druck des TVL blieb weiterhin hoch und Chance um Chance erarbeitete man sich. Kurz vor der Halbzeit viel aber dann das 0:2 durch Guldner. Nach der Pause machte der TVL da weiter wo man im ersten Abschnitt aufgehört hatte.   Das 0:3 erzielte wieder Samet nach Zuspiel von Mehmet. Nach ungefähr zehn Minuten verlor man dann den Faden und Hoffheim setzte den TVL unter Druck. Die Folge war, die Spieler aus der Spargelstadt wurden nervös und gaben zuschnell den ball verloren.

Es spielten:  F.  Sax /  Dajakaj  P./ M Bagci (2) /  D. Spies /  D. Scheid/ L. Pawlenka / S. Uzar (2) /N. Gaitantzis   /M. Guldner (2)

Derbysieg der E2

E2 Junioren (11.04.2019)- Der E2 Nachwuchs des TV Lampertheim hat sich im Kreisklassen Heimspiel gegen den VFB Lampertheim in Spiellaune präsentiert. Die Turner setzten sich  mit 9:0 (4:0) durch. In der zweiten Minute bereitete Schott das 1:0 durch Gutschalk vor, der den Ball über

den heraus laufen Torwart lupft.  Nur fünf Minuten später schlug die Torfabrik des TVL erneut zu, als Gutschalk aus spitzem Winkel den Ball zum 2:0 unter die Latte donnerte. Der TVL schnürte den Gastgeber ein, so dass das 3:0  durch Anton (16M) nicht überraschend fiel. Und damit nicht genug, drei Minuten vor dem Ende erhöhte Gutschalk mit seinen dritten Treffer an diesem Tag auf 4:0. Die Wenigen Torchancen die der VFB in der ersten Halbzeit hatte, waren ein Lattentreffer und einmal musste der TVL Spieler auf der Linie klären.

Nach dem Seitenwechsel stellt der VFB um und versuchte mit Konter zum Torerfolg zu kommen. Das ein oder andere Mal kam auch mal einer durch, aber sonst waren alle Angriffe  eine Leichte Beute für die TVL- Abwehr Bzw.  für den TVL- Keeper.

Sonst spielte nur der TVL und konnte in der 31 Minute durch ein Eigentor des VFB – Spielers auf 5:0 erhöhen. Der TVL zeigte schöne Kombinationen und verbuchte auch zahlreiche Abschlüsse. In der 35 Minute erzielte Schott das 6:0 nach Zuspiel von Gutschalk. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld, spielte der TVL schnell nach vorne zu Anton, Dieser spielte die gesamte VFB – Abwehr aus und schob den Ball unhaltbar zum 7:0 ins Tor (39M) . Aber der TVL gab sich noch nicht zufrieden und spielte weiter. Schott setzte sich über rechts durch und flankte nach innen, wo Pashtrick genau richtig stand und den Ball zum 8:0 einschob. Seinen vierten und letzten Treffer an diesem Tag erzielte Gutschalk in der 46 Minute zum 9:0 Endstand.  Alle Spieler die  an diesem Tag eingesetzt wurden, waren hochkonzentriert und zeigten eine super Leistung, denn keiner wollte dieses Derby verlieren. 

Es spielten: F.  Sax  /C. Andel /  Dajakaj  P.(1)/ M Bagci /   D. Spies / Delil/ Alex/   Schott (1)/ Anton (2)/ Dominic/ Gutschalk (5)

Punkteteilung im Topspiel

E2 Junioren (31.03.2019)- Die Fußballer des TV Lampertheim haben ihr Heimspiel gegen  JVF Bürstadt 4 mit einem  1:1beendet. Von der ersten Minute an machten die Bürstäther gewaltigen Druck und zeigten deutlich, dass sie die Drei Punkte behalten wollten. Mit schnellen und gekonnten

Spielzügen gelangten sie immer wieder vor das Tor des TVL. Aber auch die Spargelkicker zeigten ein gutes offensiv  Spiel, nur scheiterten sie immer wieder  am guten Torhüter der Gastgeber.  Nach dem in der ersten Halbzeit keine Mannschaft  ihre Möglichkeiten im Tor versenken konnte, ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Pause hatte  Bürstadt  nun etwas mehr vom Spiel und erspielte sich einige gute Torchancen. Der TVL konnte vom Glück sagen, das gleich zwei mal das Aluminium für sie rettete. Aber auch der Torhüter Martinovic hielt mit einigen sehr guten Paraden seinen TVL im Rennen. Nach einem Eckball in der 38 Minute, konterte Bürstadt die Aufgerügte TVL- Abwehr aus und erzielte das 1:0.Wütende Angriffe des TVL waren die Folge. Nur noch selten konnten sich die Bürstäther befreien. In der 41 und 44 Minute lief  TVL- Angreifer Nicolai  aufs Tor zu, scheiterte aber am Torhüter. In der 47 Minute bekam Bascoban den Ball an der Strafraumgrenze zu gespielt. Sein Schuss landete an der Latte.  Trotz das die Zeit weglief, versuchte man ruhig die eine Chance heraus zu spielen die zum Tor führen sollte. Und die kam auch, zwei Minuten vor dem Ende, eroberte Mehmet den Ball im Mittelfeld und passte genau durch die Schnittstelle der Abwehr. Sein Ball landete bei Nicolai, der auf der rechten Seite   alleine aufs Tor zu lief. Bascoban der auch mit gelaufen ist, lief in die Mitte und so waren zwei Angreifer vor dem Tor. Nicolai der auch den besser stehen den Bascoban anspielen hätte können, machte es alleine und schoss den Ball ins kurze Eck zum 1:1. Die Freude über den Ausgleich war riesen groß, und auch vom Spielverlauf gerecht für beide Mannschaften

Es spielten: A. Martinovic  / F.  Sax  /A. Andel /  Dajakaj  P./ M Bagci/   D. Spies / R. Nicolai (1) / E. Bascoban / L. Pawlenka

E2 startet mit Kantersieg in die Rückrunde

E2- Junioren (20.03.2019)- :  Die E2 startet mit einem Kantersieg in die Rückrunde. Die Spargelkicker haben 12:2 (6:1) – Erfolg gefeiert. Dabei hatten die Turner am Anfang etwas Probleme. In der zweiten Minute lief man in einen Konter der Gäste und kassierte das 0:1 Doch nach dem

Rückstand erspielte sich der TVL zahlreiche Chancen. Nach einer schönen Kombination stand es nach vier Minuten bereites 1:1. Die Lampertheimer spielten danach sicherer auf und kamen  zu weitern guten Torchancen.  Nach dem man zwei weitere Tore zur 3:1 Führung erzielte, wurde man etwas leichtsinniger in der Abwehr und BiNoWa hatte die ein oder andere gute Chance zum Anschlusstreffer. Doch der TVL fing sich wieder und schoss drei weitere Tore bis zur Halbzeit.  Nach dem Seitenwechsel machte der TVL dort weiter wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Den nur drei Minuten nach Wideranpfiff erzielte der TVL das 7:1. BiNoWa steckte aber nicht auf und versuchte weiter nach vorne zu spielen und kam in der 31 Minute zum 7:2 Anschlusstreffer. Nach dem man das 8:2 erzielte, war die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Die Gäste kamen nur noch selten vor das Tor der Lampertheimer. Stattdessen erhöhten die Turnier weiter Tor um Tor. Am Ende der Partie gewann die E2 das Spiel mit 12:2. Es war ein gelungener Start in die Rückrunde.

Es spielten: D. Scheid  / F.  Sax  /A. Andel /  D Yoldas /  Dajakaj  P. (1)/ M Bagci/ A Gutschalk (4) /  D. Spies (1)/ R. Nicolai (4)/  M. Guldner (2)/ L. Malaj /

Der TV Lampertheim beendet seine Juniorenturniere

TVL-Jugend (26.02.2019)- Wie jedes Jahr im Januar veranstalteten die Fußballer des TV Lampertheim an den ersten drei Wochenenden  Ihre Juniorenturniere. Wie schon in den letzten Jahren konnten die Verantwortlichen insgesamt acht Turniere mit 88 teilnehmenden Mannschaften auf die Beine stellen. Um diese Turniere reibungslos über die Bühne zu bringen, braucht man an jedem Tag 

eine Menge Helfer, die oft dann auch den ganzen Tag in der Halle verbringen, um verschieden Aufgaben zu erledigen. Daher ist es an der Zeit einmal einen großen DANK an alle Helfer auszusprechen.

Bedanken möchten wir uns u.a. bei den Eltern die sich an den einzelnen Tagen zahlreich eingebracht haben, egal ob sie einen Kuchen gebacken, beim Verkauf von Essen und Getränken oder sich als Gasteltern zur Verfügung gestellt haben. DANKE

Desweitern möchten wir uns bei den Helfern aus den einzelnen „Gruppierungen“ wie der SOMA, den Grauen Wölfen, den Spielern der 1.  Mannschaft und auch einigen Spielern aus verschiedenen Jugendmannschaften sowie aus unserer Trainingsgruppe der Flüchtlinge der Fußballabteilung bedanken. DANKE

Ein letzter Dank geht an die Helfer, die zurzeit nicht aktiv in der Fußballabteilung zu Werke gehen. Trotz ihres Engagements bei anderen Vereinen waren sie in den vergangenen Wochen eine tatkräftige Unterstützung. DANKE.

Die Jugendabteilung und Turnierkoordinatore

 Ralf Gärtner (Abteilungsleiter Jugend)  

Martin Schneider (Jugendleiter, Koordinator G-F)

Frank Mackenroth (Stv. Jugendleiter , Koordinator A-C)

Marcus Reichert (Koordinator D-E)

Mario Hansel (Turnierkoordinator TVL Junioren Hallen Cups G-E)

Sven Klotz (Turnierkoordinator TVL Junioren Hallen Cups D-A & TVL U-12 Hallen-Masters)

 

TVL- Hallen – Cup der E- Junioren

E Junioren ( 31.01.2019)- Die E- Jugend Mannschaften des TVL greifen in das geschehen des TVL- Hallen – Cup ein. Die E1 des TVL ging mit hohen Erwartungen ins Rennen, und konnte diese  aber nicht erfüllen. Im ersten  Spiel ging es gegen Concordia Gernsheim.  

Die Spargelkicker versuchten von Anfang an Druck zu machen und den Gegner in ihre Hälfte fest zunageln. Doch Gernsheim spielte clever mit und wartete auf die Fehler des TVL.  Nach dem es lange Zeit 0:0 stand, wurden die Angreifer des TVL etwas nervöser. Dies machte sich im Spielaufbau bemerkbar, die Bälle gingen zu leicht verloren und klare Chancen waren mangelwahre. Gernsheim nutzte einen Abspielfehler des TVL zwei Minuten vor dem Ende aus und ging mit 0:1 in Führung. Die E1 kämpfte tapfer weiter und wurde auch kurz vor dem Ende mit dem 1:1 belohnt.

 

Im zweiten Spiel standen die jungen Kicker schon unter Druck, wollte man nicht frühzeitig ausscheiden.  Die Mannschaft von TuS Sausenheim war die klar bessere Mannschaft und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Der TVL war zu hektisch und das Passspiel zu ungenau. Nach dem Sausenheim mit 0:1 in Führung ging, versuchte die E1 noch mal alles um das Spiel zu drehen. Doch  am Ende musste man mit der 0:1 Niederlage leben.

Im dritten und letzten Spiel konnte man mit einem Sieg nur noch Theoretisch als zweit bester dritter weiter kommen. Doch  es lief nichts zusammen im Spiel gegen JFV BiNoWa. Kein Passspiel, kein aufbäumen und kaum Körpersprache waren im letzten Spiel zu sehen. BiNoWa spielte taktisch klug und spielte schnell nach vorne bei Ball gewinn. Am Ende musste man sich mit 0:2 geschlagen geben und wurde letzter in seiner Gruppe.

Die E2 des TVL konnte ganz beruhigt in das Turnier gehen, den als junger Jahrgang weis man dass man nichts zu verlieren hat.

Im ersten Spiel ging es gegen die Mannschaft von SC Blumenau 1. Von Anfang an war man das Spielbestimmende   Team und erarbeitete sich viele gute Chancen. Nach dem man mit 1:0 in Führung ging, versuchte Blumenau alles um das Spiel zu drehen. Doch die E2 nutzte das aus und schaltete  schnell um bei Ballgewinn. So erzielte man auch das 2:0 Siegtor.

Im zweiten Spiel ging es gegen Tvgg Lorsch 1. Gleich in den ersten zwei Minuten hatte man drei 100 % Chancen die aber leider nicht rein gemacht wurden.  Nun kam Lorsch besser ins Spiel und hatte auch die ein oder andere Torchance, doch der TVL- Keeper zeigte an diesem Tag eine verdammt gute Leistung. Nach dem beide Mannschaften ihre Chancen nicht genutzt haben, ging das Spiel 0:0 aus.

Im dritten und letzten Spiel ging es gegen JFV Bürstadt  2. Beide Mannschaften waren schon vor der Partie fürs Viertelfinale Qualifiziert  und somit ging es eigentlich nur noch um die Gruppensieg. Bürstadt war die Spielerisch bessere Mannschaft und hatte auch ein Paar gute Chancen. Der TVL seiner sei’s  versuchte über den Kampf dagegen zu halten und mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Doch nach einem Abwehrfehler ging Bürstadt mit 0:1 in Führung. Und kurz vor dem Ende musste man noch einen neun Meter gegen sich hinnehmen und verlor das Spiel mit 0:2

Als zweit bester zweiter zog man dann ins Viertelfinale ein, wo man auf TuS Sausenheim traf.

Sausenheim war körperlich eine starke Mannschaft und war überrascht von dem forschen Auftreten der E2. Den gleich nach Anspiel hatte man eine sehr gute Torchance, die der Torhüter von Sausenheim gerade noch so parieren konnte. Nun ging es rüber und nüber und jeder Spieler ging an seine Grenzen. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau, nutzte der Angreifer von Sausenheim diesen und erzielte das 0:1. Der TVL behielt trotz dem Rückstand die Ruhe und versuchte weiter durch Spielerische Lösung zum Erfolg zu kommen. Als man dann zwei Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielte, tobte die Halle. Doch die Freude wehrte nicht lange, den wieder ein Fehler in der Abwehr führte zum 1:2. Nun warf die E2 alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen. Und Sekunden vor dem Abpfiff stand der Angreifer des TVL Mutterselen alleine an der  Strafraumgrenze. Doch statt den Ball überlegt ins Eck zu schieben, versuchte man ihn mit aller Gewalt ins Tor zu schießen. Dieser Schuss ging aber dann weit über das Tor. Und so mit war die Enttäuschung riesen groß über das Ausscheiden . Aber die junger Kicker zeigten was in ihnen steckt und bekamen von allen Seiten Komplimente für ihre Leistung.  

Weiterlesen »