Termine

Juli 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • F2 Junioren (U7) Training
2
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
3
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
4
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
5
  • Training: 1. Mannschaft
6
7
8
  • F2 Junioren (U7) Training
9
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
10
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
11
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
12
  • Training: 1. Mannschaft
13
14
15
  • F2 Junioren (U7) Training
16
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
17
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
18
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
19
  • Training: 1. Mannschaft
20
21
22
  • F2 Junioren (U7) Training
23
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
24
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
25
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
26
  • Training: 1. Mannschaft
27
28
29
  • F2 Junioren (U7) Training
30
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
31
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

D1-Junioren

Vorschau auf die Saison 2019/20

TVL- Jugend (05.07-2019)- Bevor die TVL – Jugend in die Sommerpause geht , möchten sich die Verantwortlichen der Fußballabteilung für geleistete Arbeit der abgelaufenen Saison 18/19 bei allen Trainern / Betreuern sowie Eltern bedanken. Dank gilt den Trainern, die aus beruflichen bzw. privaten 

Gründen in der neuen Runde leider nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wie vor jeder Saison war es schwer für sämtliche Jugendmannschaften Trainer und Betreuer zu finden, die sich Zeit nehmen um die Kinder und Jugendlichen in ihrer fußballerischen Entwicklung weiter voran zu bringen. Trotzdem ist es gelungen, fast alle Mannschaften mit Trainern und Betreuern zu besetzen. Dafür bedanken wir uns bereits im Voraus. Wir suchen noch für  die F1 Jahrgang 2011 einen  Betreuer für die F2 Jahrgang 2012 einen Trainer und einen Trainer und Betreuer für die G2 Jahrgang 2014 für  die neue Saison. Bei Interesse bitte melden sie sich bei Martin Schneider – E-Mail: /* */

Mit insgesamt 12 Jugendmannschaften startet die Jugendabteilung des TV Lampertheim in der Saison 2019/2020. Im Aufbaubereich von der C- bis zur A-Jugend wird der Turnverein mit jeweils einer Mannschaft, die Qualifikationsrunde antreten. Zur neuen Saison werden wir weiter mit  der SG Hüttenfeld eine Spielgemeinschaft  bilden und eine A-Jugend stellen. Bei der D- Jugend ist es uns gelungen, in der neuen Runde zwei Mannschaften ins Rennen zu schicken.

Im Grundlagenbereich geht der Verein mit einer E- Junioren, 3 F-Junioren und zwei G-Junioren-Mannschaften in die Saison. Neu ist auch, dass wir ab der neuen Saison eine Bambini Mannschaft Jahrgang 2015 haben werden. Diese werden aber nur Trainieren und langsam heran geführt ans Fußballspielen.  Wichtiger als der sportliche Erfolg stellt im Grundlagenbereich bei den E –bis G-Junioren der Spaß am Fußball dar. Im Vordergrund stehen vielseitige Spielformen und Bewegungsangebote, die eine interessante und Spaßbetonte Trainingseinheit ermöglichen sollen.

Die einzelnen Mannschaften beginnen wie folgt mit der Vorbereitung:

A-Jugend:        15.07.

Trainingstage: Dienstag / Donnerstag                18:30-20:00     (2001-2002)

(im Sommer in  Hüttenfeld / im Winter beim TV)

 

B-Jugend:        22.07   Montag / Mittwoch           18:30-20:00     (2003-2004)

                                  

C-Jugend:        29.07   Dienstag / Donnerstag      17:00-19:00     (2005-2006)

 

D1-Jugend       30.07   Dienstag /                       17:30-19:00     (2007-2008)

                                   Freitag /                                   17:00-18:30

 

D2-Jugend       29.07   Montag / Mittwoch            17:30- 19:00    (2007-2008)

 

E-Jugend         30.07     Dienstag / Donnerstag  17:30-19:00     (2009-2010)

 

 

F1-Jugend       29.07   Montag / Mittwoch                  17:00-18:30     (2011)

 

F2-Jugend       29.07   Montag / Mittwoch                  17:00-18:30     (2012)

 

F3-Jugend       29.07   Montag / Mittwoch                  17:00-18:30     (2012)

 

Neue Bambini Mannschaft gegründet

Bambini (22.06.2019)- Die Fußballabteilung des TV Lampertheim stellt sich breiter auf. Wie im jeden Jahr gibt es einen Schnupperkurs vom Gesamt-Verein aus, wo alle Abteilungen einmal besucht werden können. Auch diesmal sind sehr viele talentierte und fußballbegeisterte Jungen und Mädchen des 

Jahrgangs 2014/2015 dabei. Nach dem der Schnupperkurs im April zu Ende gegangen ist, wurde eine Bambini- Mannschaft ins Leben gerufen. Diese Aktion wurde von den Eltern begrüßt und auch angenommen. Jeden Montag trainieren die jungen Kicker auf dem Sportgelände des TV Lampertheim (Am Sportfeld 6) von 17:00 bis 18:00 Uhr. Ein Trainer wurde auch schnell für die jungen Kicker gefunden. Sven Richter der schon sehr lange beim TVL dabei ist und früher schon Mannschaften trainiert hatte, konnte für diese Aufgabe gewonnen werden. Seine Tochter Jessica und Jens Buschbacher vervollständigen das Trainer/ Betreuer Team. Natürlich freuen sie sich über jedes weitere Kind in dieser Altersklasse das zu ihnen stößt bzw. jedes Elternteil das helfen möchte. Jetzt geht es erst mal in die Sommerpause und am 12.08 sind wir wieder da. Ansprechpartner für Interessierte ist: Martin Schneider.

Telefon: 0176/ 87028732 :E-Mail: /* */

D- Jugend beendet die Runde als siebter

D Junioren (14.06.2019)- Die Gastgeber kamen richtig gut ins Spiel und hätten mit der ersten Chance in Führung gehen können. Der Schuss frei vorm Tor ging jedoch äußerst knapp rechts daneben. Der TV hatte dann Glück, als der nächste Schuss der Starkenburgia an den Pfosten knallte. Heppenheim erspielte 

sich weitere Gelegenheiten: Z.B. kam eine Flanke von rechts als Bogenlampe genau auf Nico zu. Dieser konnte mit den Fäusten abwehren und Lily den Ball noch vor der Linie wegschlagen. Nach einem Querschläger im Mittelfeld des TV war erneut ein Spieler der Heppenheimer völlig frei vorm Tor, verzog jedoch erneut. Die Lampertheimer konnten sich dann nach und nach von dem Druck der Platzherren befreien und Bruno hatte nach einem langen Abschlag auf ihn die große Chance, seinerseits den TV in Front zu bringen. Sein sehenswerter Schuß kam direkt auf das Tor, drehte sich dann jedoch kurz vorher darüber hinweg. Scheinbar mussten die Spieler von Starkenburgia dem hohen Anfangstempo und den hohen Temperaturen nun ein wenig Tribut zollen, denn der TV hatte auch die nächste Möglichkeit: Der Torwart der Heppenheimer vertändelte den Ball, dieser kam in die Mitte zu Samet, der zwar das leere Tor vor sich hatte, sein Versuch wurde leider weggeblockt. Die Lampertheimer Abwehr wurde danach zum wiederholten Male über außen überlaufen, der Schuß landete aber am Außennetz. Bei einem weiteren Fernschuß mußte Nico nicht eingreifen, so dass es weiterhin 0:0 stand. Die Lampertheimer Verteidigung hatte dann erneut Glück, als nach einem Mißverständnis der Ball an der Linie entlang rollte und kein Spieler der Gastgeber da war, um zu verwerten. Das verdiente 1:0 fiel dann, als bei einer Flanke von links vor das Tor Nico herauslief der Heppenheimer Spieler aber schneller am Ball war und diesen über die Linie drücken konnte. Der TV hatte dann bei einem Gegenangriff von Jonas über die rechte Seite eine weitere Gelegenheit , seine Flanke kam jedoch nicht zu einem Mitspieler. Heppenheim konnte dann wiederum im Gegenzug auf 2:0 erhöhen. Jonas nutzte kurz darauf ein Mißverständnis in der Heppenheimer Abwehr als sich Torwart und Abwehrspieler nicht einig waren, um sich den Ball zu erlaufen. Sein Schuss ging jedoch an der Tor-Auslinie entlang an das Außennetz. Nico musste bei einem weiteren Angriff der Gastgeber mit einem Hechtsprung das 3:0 verhindern. Ein weiterer Schußversuch von Jonas war zu zentral auf den Torwart. Lampertheim kämpfte nun weiter und wurde belohnt: Jonas setzte sich erneut auf der rechten Seite durch, paßte zu Bruno, der mehrere Gegenspieler schön ausspielte, dem Torhüter keine Chance ließ und auf 1:2 verkürzte. Leider konnte Heppenheim den alten Abstand noch vor der Halbzeit wiederherstellen, so dass es mit einem 1:3 aus Lampertheimer Sicht in die Halbzeit ging. Die zweite Hälfte war dann – wohl auch weil es immer wärmer wurde – anfangs sehr zerfahren, obwohl der TV jetzt besser ins Spiel kam und durch Samet, der allerdings zu zentral auf den Keeper zielte, zur ersten Chance kam. Beide Mannschaften hatten nun einige – wenn auch nicht klare – Möglichkeiten für weitere Treffer. Hoffnung kam wieder auf, als Nico, der in der zweiten Halbzeit im Sturm spielte, auf 2:3 verkürzte: Maxim, der in der zweiten Halbzeit im Tor stand, schlug einen weiten Abschlag auf Samet, der sich auf der linken Seite unnachahmlich schnell durchsetzen und auf Nico flanken konnte. Nico hatte dann nach einem Eckball sogar den Ausgleich auf dem Kopf: Sein Kopfball nach einer Ecke war jedoch nicht platziert genug. Maxim wehrte einen Klärungsversuch von Jonas auf das eigene Tor mit dem Fuß ab, sonst wäre die Partie bereits entschieden gewesen. Jonas, mit einem verzogenen Schuß auf Paß von Nico und Nico selbst hätten ebenfalls den Ausgleich erzielen können. Wenige Sekunden vor Ende hatte Julian freistehend noch eine Möglichkeit, bei seinem Schuß konnte der Torhüter jedoch klären. Es blieb somit bei einer knappen und aufgrund der besseren zweiten Halbzeit auch ärgerlichen Niederlage.

Es spielten: Nico Schmitt (erste Halbzeit Tor, zweite Halbzeit Feld), Lily Wunderlich, Felix Schönberg, Julian Kuipers, Jonas Volk, Samet Uzer. Tom Becker, Maxim Graf (erste Halbzeit Feld, zweite Halbzeit Tor), Bruno Martinovic, Damian Bogusch, Baran Bozkurt.

D-Jugend siegt im letzten Spiel der Saison

D Junioren (07.06.2019)- Es dauerte eine Weile, bis beide Mannschaften ins Spiel kamen. So resultierte die erste Chance des Spiels für die Gäste aus Heppenheim auch aus einem Mißverständnis in der Lampertheimer Abwehr Nico der in der ersten Hälfte im Tor stand, klärte jedoch sicher. Die Gastgeber kamen 

durch eine geblockten Schuß von Bruno, der eine schöne Flanke von Damian auf das Tor brachte, zu ihrer ersten Gelegenheit. Samet spielte sich dann in der Heppenheimer Hälfte schön durch einige Gegenspieler durch, passte wieder zu Bruno, dessen Schuss knapp zur Ecke abgewehrt wurde. Bei einem Versuch von Erik rutschte dem Torwart der Ball zwar durch die Hände, er hatte jedoch Glück, dass er neben dem Tor stand, sonst wäre der TV hier in Führung gegangen. Die zu diesem Zeitpunkt dann längst verdiente Führung für die Platzherren erzielte Bruno, der eine schöne Kombination über Samet mit einem satten Schuß abschließen konnte. Dies gab den TVlern Sicherheit, und sie erspielten sich weitere Gelegenheiten, die Führung auszubauen: Nach einer präzisen Ecke von Lily war Erik zur Stelle, seinem Schuß fehlte jedoch etwas die Power, um den Keeper zu überwinden. Die nächste Flanke von Lily aus dem Spiel heraus, nahm Julian zwar sehenswert artistisch aber leider zu ungenau ab. Einen Doppelpass von Erik und Tom schloß Erik zu zentral direkt auf den Keeper ab. Und als Jonas geschickt wurde, wartete dieser vor dem Tor einen Tick zu lange mit dem Abschluß, so dass der Torhüter der Sportfreunde noch abwehren konnte. Nach einem Handspiel der Gäste gab es Freistoß für den TV. Dieser fiel Jonas vor die Füße der jedoch den Ball aus aussichtsreicher Position nicht richtig traf. Die nächste Möglichkeit hatte erneut Jonas, der nach einem guten Zuspiel zunächst nur den linken Pfosten traf. Tom setzte schön, visierte aber ebenfalls nur den gleichen Pfosten an. Jonas konnte kurz vor der Pause bei einem Zuspiel von Erik den Ball nicht richtig kontrollieren; dennoch kullerte der Ball ganz knapp am linken Pfosten vorbei.

In der zweiten Hälfte hatten die SFler bei der eine schöne Kopfballverlängerung jedoch keinen eigenen Abnehmer fand, die Gelegenheit zum Ausgleich. Bei einem starken Freistoß durch Lily hatte der Torwart einige Mühe, den Ball unter Kontrolle zu bringen. Das 2 :0 fiel dann durch einen sicher verwandelten Neunmeter von Samet nach einem Handspiel der Gäste. Heppenheim hatte noch zwei Chancen zum Anschlußtreffer: Bei einer „2 auf 1-„ Situation spielten sie diese jedoch nicht clever genug aus und bei einem Alleingang der Heppenheimer war Damian, der in der 2. Halbzeit das Tor hütete, beim Herauslaufen schnell zur Stelle und konnte abwehren. Insgesamt war das Mittelfeld mit Baran, Maxim und Felix jedoch sehr sicher und auch Esteban machte als Abwehrchef erneut ein gutes Spiel. Als Tom einen Abpraller von der Strafraumgrenze zum 3:0 einschieben konnte, war das Spiel entschieden. Zwei Chancen durch Julian nach einem weiten Abstoß über sämtliche Spieler hinweg und nach einem Lupfer von Jonas führten leider nicht zum Erfolg. Der letzte Treffer des Spiels fiel zwar durch die Gäste, die allerdings eine Flanke von Tom mittels Kopfball ins eigene Tor beförderten. Jonas schloß eine sehenswerte Kombination über Erik und Tom dann auch ins Tor ab, der Treffer wurde jedoch wegen Abseits nicht anerkannt. So blieb es bei einem insgesamt sehr sicher herausgespielten 4:0, das durchaus hätte höher ausfallen können.

Es spielten: Nico Schmitt (erste Halbzeit Tor, zweite Halbzeit Feld), Esteban Castro , Lily Wunderlich, Felix Schönberg, Erik Engels, Julian Kuipers, Jonas Volk, Samet Uzer. Tom Becker, Damian Bogusch (erste Halbzeit Feld, zweite Halbzeit Tor), Bruno Martinovic, Maxim Graf, Baran Bozkurt.

D-Jugend holt einen Punkt auswärts

D Junioren (28.05.2019)- Der TV kam gleich von Anfang an gut ins Spiel. Die erste vielversprechende Chance hatte zwar der Gastgeber, allerdings legte sich der Spieler aus Zotzenbach den Ball etwas zu weit vor, so dass Nico leicht abfangen konnte. Der erste gefährliche Angriff des TV brachte auch 

gleich die Führung: Der Ball kam zu Bruno, der sich gegen mehrere Abwehrspieler durchsetzen konnte und aus kurzer Distanz zum 1:0 traf. Die nächste Möglichkeit für den TV, die Führung auszubauen, hatte Lily. Ihren satten Schuß konnte der Torwart gerade so zur Ecke abklatschen; den folgenden Abpraller erreichte Samet leider nicht mehr. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich die JSG von dem Druck des TV etwas freimachen und sich zwei gute Chancen erspielen. Nico war jedoch bei einer Flanke direkt in seine Arme und bei einem Alleingang auf sein Tor sicher zur Stelle. Den Abpraller nach dem Alleingang setzten die Platzherren zudem neben das Tor. Einen sehenswerten Angriff leitete Tom mit einem Außenrist-Pass zu Samet ein. Dieser wiederum passte zu Bruno weiter, dessen Schuß jedoch genau in den Armen des Torwarts landete. Einen Eckball der JSG faustete Nico souverän aus der Gefahrenzone. Und bei einem Pass von der Grundlinie auf den kurzen Pfosten, klärte er sicher mit dem Fuß. Der TV war dann wieder an der Reihe, als ein erneuter Eckball von Zotzenbach über Bruno, Erik und Samet zum Konter führte, der jedoch leider nicht von Erfolg gekrönt war. Die größte Möglichkeit bis dahin für die Gastgeber, konnte Felix vor dem leeren Tor zur Seite abwehren, als Nico nach dem Herauslaufen bereits umspielt war. Ein schöner Ballgewinn durch Tom führte zur nächsten Gelegenheit allerdings nicht zu einem Tor durch Bruno. Nach einem Einwurf stand Erik frei und konnte aufs Tor zielen, aber auch hier war der Torwart der Einheimischen zur Stelle. Bei einer Stafette über Jonas und Bruno war Erik dann im Pech, als ihm der Ball über den Fuß rutschte und sein Weitschuss neben das Tor ging. Nachdem der TV also mehrfach das 2:0 verpasst hatte, fiel der Ausgleich durch einen Freistoß: Dieser ging durch die gesamte Abwehr des TV hindurch und ein Spieler von Zotzenbach konnte nahezu freistehend einschießen. Der TV hätte zwar wieder in Führung gehen können, doch sowohl Julian als auch Damian verzogen ihre Fernschüsse. Jonas konnte zwar noch in der ersten Halbzeit von rechts allein auf das Tor zulaufen, jedoch den Ball nicht am Torwart vorbei legen, da zum einen der Pass war etwas zu stramm und auch der Torwart schnell beim Herauslaufen war. Im ersten Abschnitt waren dann noch ein geblockter Schuss von Julian sowie ein abgefälschter Schuss von Damian zu verzeichnen. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Pause.

Die zweite Hälfte begann mit einigen wenn auch harmlosen Schüssen des TV auf das Gehäuse von Zotzenbach. Dennoch waren die Lampertheimer weiterhin überlegen und die aktivere Mannschaft. Einen tollen Ballgewinn von Lily flankte Tom dann vor das Tor leider jedoch zu nahe an der Grundlinie, so dass der Torwart sicher fangen konnte. Ein weiterer Ball fand über Umwege wieder zu Tom, dessen Schuss war jedoch zu zentral auf den Keeper. Bei der größten Chance im zweiten Abschnitt stand Zotzenbach das Glück zur Seite: Bruno lief nach einem wunderbaren Pass alleine auf das Tor zu, der Keeper stürzte auf ihn zu. Nach dem Zusammenprall landete der Ball dann bei Samet, dessen Schuss – aus allerdings etwas ungünstiger Position – knallte an den Pfosten. Ein nächster Fernschuss von Damian verfehlte leider ebenso das Ziel. Nico musste dann zweimal kurz hintereinander bei Angriffen von Zotzenbach eingreifen. Wiederum nach einem Freistoß kam der Ball gefährlich vor das Tor der Lampertheimer aber auch hier klärte Nico. Bei einem weiteren Schuss von Tom fehlte ein wenig die Power, um dem Torwart gefährlich zu werden. Erneut war es ein Freistoß für Zotzenbach, der für Gefahr sorgte, hier konnte jedoch Lily den Ball rechtzeitig wegschlagen. Der TV hatte die nächsten Gelegenheiten: Samets Schuss von der Seite ging nur an das Außennetz und ein Versuch von Jonas nach einem Eckball von Tom ging links am Tor vorbei. Beinahe hätte Zotzenbach noch den Siegtreffer erzielt. Die hundertprozentige Chance vereitelte jedoch Nico mit einem beherzten Herauslaufen Und hätte Lukas nach einem Eckball wenige Sekunden vor Schluss freistehend von links den Ball besser getroffen, hätte sogar der TV als Sieger vom Platz gehen können. So trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis, mit dem Zotzenbach vom Spielverlauf und von der Chancenverwertung her eher leben kann.

Es spielten: Nico Schmitt (Tor), Esteban Castro (im Kader aber wegen Verletzung nicht eingesetzt), Lily Wunderlich, Felix Schönberg, Erik Engels, Lukas Krauth, Julian Kuipers, Jonas Volk, Samet Uzer. Tom Becker, Damian Bogusch, Bruno Martinovic.

D- Jugend punktet Zuhause

D Junioren (22.05.2019)- Vom Anstoß weg war dem TV anzumerken, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die erste Torchance über Samet und Jonas konnte der VfL abblocken. Die nächste Chance hatte wiederum Samet, der heute einen sehr guten Tag hatte und nach einem Ballgewinn von Damian 

knapp neben das Tor zielte. Der erste Torabschluß von Birkenau, dessen Spieler in aussichtreiche Schußposition gebracht wurde, ging über das Tor. Bei einer Flanke von Samet, der sich im gesamten Spiel über links immer wieder schön durchsetzen konnte, verpasste Nico diese nur knapp sonst hätte der TV hier in Führung gehen können. Bei einem Schußversuch von Jonas war der gegnerische Torwart zur Stelle. Lily schickte dann Samet mit einem schönen Pass in die Spitze, leider legte sich Samet den Ball zu weit vor, so dass der Torhüter klären konnte. Dann gab es eine Drangphase von Birkenau, bei der sich Maxim der in der ersten Halbzeit im Tor stand, auszeichnen konnte. Zuerst wehrte er einen Schuss aus naher Distanz ab, der mögliche Nachschuß wurde dann von der TV-Verteidigung gemeinsam entschärft. Bei einem weiteren Angriff von Birkenau war Maxim dann sehr gut entgegengelaufen, so dass er den Birkenauer Spieler entscheiden irritieren konnte. Erik der ebenfalls im Mittelfeld ein gutes Spiel machte, eroberte sich den Ball, paßte auf Nico, dessen Schuß der Torwart jedoch parierte. Tom läutete mit einem sehenswerten Flankenlauf von rechts und Paß auf Julian auf die linke Seite die nächste Möglichkeit ein. Leider rutschte Julian der Ball über den Schuh, so dass der Ball neben das Tor ging. Im Gegenzug konnte Maxim eine Flanke der Birkenauer von der Grundlinie sicher abfangen. Die nächste Torchance hatten dann wiederum die Gäste, als Maxim bereits überspielt war, der Birkenauer Spieler das Tor vor sich hatte, jedoch seinen im Torraum liegenden eigenen Mann am Arm traf. Erneut war es Samet der eine weitere Möglichkeit der TVler im ersten Abschnitt hatte; Der Torwart flog zwar spektakulär in die untere Ecke musste aber nicht mehr eingreifen, da der Ball knapp neben dem Tor vorbeistrich. Die beste Gelegenheit in der ersten Halbzeit hatte der VfL: Bei einem Abstoß direkt vor die Füße des Gegners hatte der TV aber Riesenglück, als Birkenau nur den Pfosten traf. Und die letzte Möglichkeit hatte wiederum Samet als er den Torwart bereits umspielt hatte aber sein Schuss von der gegnerischen Verteidigung noch deutlich vor der Torlinie weggeschlagen wurde. Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause.

Wie im letzten Spiel kam der TV deutlich besser aus der Kabine. Bereits der erste Angriff zeigte dies, bei dem Esteban, der heute ebenfalls wieder souverän in der Abwehr agierte, einen Zweikampf gewann. Seinen Pass auf Samet leitete dieser weiter auf Jonas, der es einfach mal mit einem Weitschuss probierte. Der Ball senkte sich vielversprechend Richtung Tor, strich jedoch dann knapp darüber weg. Beim nächsten Angriff tauschten dann Samet und Jonas die Rollen: Jonas steckte den Ball schön weiter zu Samet aber auch hier war der Torwart nicht zu überwinden. Bei einer weiteren Flanke in den Strafraum auf Damian war dieser im Pech, als er den Ball nicht richtig traf. Auch Erik versuchte es mal mit einem Schuß; leider war auch dies nicht von Erfolg gekrönt, da ihm der Ball abrutschte. Jonas traf nach einer schönen Flanke von Damian den Ball nicht richtig und war wenig später im Pech, als er einen Abstoß genau vor seine Füße bekam und nur den Innenpfosten traf. Das zu dieser Zeit überfällige 1:0 fiel dann endlich: Nach einem Eckball stand Samet genau richtig und belohnte sich für seine heutige tolle Leistung mit dem 1:0. Den ersten gefährlichen Angriff von Birkenau im zweiten Abschnitt konnte Lily sicher zur Ecke klären. Eine weitere Gelegenheit des TV nach einem Eckball über Damian, bei dem Baran fast auf der Torlinie stand aber der Ball über seinen Kopf hinwegstrich, hätte eine beruhigende 2-Tore-Führung für den TV bedeutet. Samet, dessen Schuß der Torwart nur abklatschen konnte, hätte das Ergebnis ebenfalls höher schrauben können, jedoch stand auch kein Spieler des TV in der Nähe, um einen Nachschuß anzubringen. Der Ball landete wenig später zwar dann doch im Netz der Gäste, zuvor war jedoch das Spiel wegen eines Fouls unterbrochen worden. Immer weiter rollten die Angriffe des TV auf das Tor der Gäste und Samet war nach einem wunderschönen Angriff im Pech, als er das Leder an das Lattenkreuz setzte. Auch Lily machte immer wieder sehenswerte Vorstöße auf ihrer Seite und flankte regelmäßig gefährlich vor das Tor der Birkenauer. Dann hätte Samet mit zwei weiteren Chancen die Führung ausbauen können, aber das Außennetz sowie der Torwart verhinderten dies. Dann jedoch war das Glück endlich auf der Seite der Gastgeber: Tom verwandelte einen sehenswerten Eckball, der sich ins Tor senkte, zum verdienten 2:0. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Ein Freistoß von Maxim, der in der zweiten Halbzeit im Feld spielte, ging nur knapp über das Gehäuse des VfL. Es keimte zwar noch ein wenig Hoffnung bei den Gästen auf, als ein Spieler allein auf Nico, der in der zweiten Halbzeit im Tor stand, zulief. Dieser war jedoch auf dem Posten und konnte abwehren. Ein weiter Abstoß von Nico fand seinen Abnehmer zwar in seinem Gegenüber, allerdings schoss dieser den anstürmenden Julian an und beinahe wäre dadurch der Ball im Tor des VfL gelandet. Das 3:0 holte Julian dann jedoch kurz vor Spielende nach, als er einen weiteren Eckball von Tom mit einem satten Schuß zum 3:0 verwerten konnte. Alles in allem war es – wiederum aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt – ein verdienter Sieg des TV.

Es spielten: Maxim Graf (1. Halbzeit Tor), Nico Schmitt (2. Halbzeit Tor), Esteban Castro, Lily Wunderlich, Felix Schönberg, Baran Bozkurt, Erik Engels, Lukas Krauth, Julian Kuipers, Jonas Volk, Samet Uzer. Tom Becker, Damian Bogusch.

Knappe Niederlage

D Junioren (08.05.2019)- Binowa kam von Anfang an sehr gut ins Spiel. Die erste Chance ergab sich für Binowa nach einem Freistoß und anschließendem Kopfball in der Hälfte des TV. Nico konnte jedoch sicher klären. Nach einem Ballverlust wiederum in der eigenen Abwehr des TV war Nico erneut zur Stelle. Nach 10 – 15 Minuten kam der TV jedoch durch großen kämpferischen Einsatz besser ins

Spiel. Es wurden nun auch mehr Zweikämpfe erfolgreich gestaltet. Die erste Chance des TV konnte Erik leider nicht nutzen: Sein Schuss nach einem Einwurf ging knapp neben das Tor. Nach einem weiteren Freistoß für den TV hatte der TV die beste Chance bis dahin, als Samet und Bruno einen schönen Angriff einleiteten und der Schuß von Lily durch die Binowa Verteidigung abgeblockt wurde. Die Führung für Binowa fiel für den TV unglücklich, da eine Flanke von der Grundlinie vor das Tor von einem TV Spieler ins eigene Tor befördert wurde. Kurze Zeit später konnte der TV jedoch ausgleichen: Damian setzte sich auf der rechten Seite schön durch, paßte auf Julian. Dessen Schuss wurde zwar vom Torwart abgewehrt, jedoch genau vor die Füße von Jonas, der goldrichtig stand und einschieben konnte. Leider konnte sich der TV nicht lange darüber freuen: Der Gegentreffer zum 1:2 war allerdings auch schön herausgespielt, da der Angreifer vorher nahezu die gesamte TV-Abwehr umkurvte. Seinen Schuß konnte zwar Nico noch abklatschen, jedoch war er auch er hier beim Nachschuß machtlos. Der Ausgleich lag aber dennoch in der Luft, u.a. durch eine schöne Flanke von Lily, die Jonas vom Fuß abtropfen ließ aber der Torwart war rechtzeitig zur Stelle. Binowa war dann bei einem weiteren Angriff eiskalt und schloß einen Fernschuss zum 3:1 ab. Nico war hier machtlos. Noch in der ersten Halbzeit hatte Bruno eine Riesenmöglichkeit. Bei seinem Schuß bekam der Keeper gerade noch so eine Hand an den Ball, um ihn über das Tor zu lenken. Noch in der ersten Halbzeit wäre aber auch fast das 4 :1 gefallen. Nico konnte einen weiteren Fernschuß über die Latte bugsieren. Dies wäre auch dem Spielverlauf nicht gerecht geworden. In der 2. Halbzeit war der TV dann wie verwandelt. Die Binowa wurde von Anfang an unter Druck gesetzt, im Mittelfeld (Erik und Julian) wurden die Bälle gewonnen. Sowohl über rechts (Samet und Bruno) als auch über links (Tom und Damian) wurden immer wieder gute Angriffe eingeleitet. Baran und Maxim machten im Mittelfeld ebenfalls einen guten Job und verteidigten zusammen mit dem wie immer souveränen Esteban sowie Lily und Felix als Abräumer. Binowa kam nur noch selten aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Folgerichtig fiel dann auch der Anschlußtreffer. Einen Angriff über Tom schloß Bruno mit seinem Nachschuß zum 2:3 ab. Der TV war nun am Drücker und Erik hatte Pech, als sein Schuß aus kurzer Distanz vom Torwart erneut nur mit einer Hand abgewehrt wurde. Im Gegenzug hatte der TV Glück, als bei der ersten Chance für Binowa im 2. Abschnitt nach einer Ecke Nico den Ball gerade noch auf der Linie retten konnte. Der TV hatte danach weitere Möglichkeiten zum Ausgleich. Ein Schuß von Erik ging knapp über das Tor, ein weiterer Schuss von Tom wurde vom Keeper zur Ecke geklärt. Ein Freistoß von Binowa mündete in einen Konter des TV über Samet, führte jedoch leider nicht zum Erfolg. So kam Binowa dann zum 2:4, als ein Spieler – allerdings wohl aus abseitsverdächtiger Position – mutterseelenallein in der Hälfte des TV auftauchte, Nico umspielte und einschieben konnte. Das 2:4 „verdiente“ sich Binowa dann durch eine weitere Großchance nach einem Eckball, bei dem der Schuß zuerst an die Latte und der anschließende Kopfball über das Tor ging. Julian hatte dann noch eine Doppelchance, die von Binowa nur mit großer Mühe geklärt werden konnte. Als nach einem grandiosen Paß von Lily in die Spitze auf Jonas dieser auf und davon ging und durch seinen Alleingang auf 3:4 verkürzen konnte, kam wieder Hoffnung für den TV auf. Der TV drängte nun mit aller Macht auf den Ausgleichstreffer . Aber weder Julian (Schuß wieder zur Ecke abgewehrt) noch durch einen Freistoß in allerletzter Minute gelang dieser. Einen Punkt hätte der TV nach der sehr guten 2. Halbzeit mindestens verdient gehabt.

Es spielten: Nico Schmitt (Tor), Esteban Castro, Lily Wunderlich, Felix Schönberg, Baran Bozkurt, Erik Engels, Bruno Martinovic (1), Julian Kuipers, Jonas Volk (2), Maxim Graf, Samet Uzer. Tom Becker, Damian Bogusch.

Knappe Niederlage im Odenwald

D Junioren (21.04.2019)- Der TV Lampertheim ließ von Anfang an erkennen, dass er hier etwas Zählbares mitnehmen wollte. Schon den ersten Angriff des TV durch Samet konnte der gegnerische Torwart nur mit Mühe zur Ecke abwehren. Allerdings waren die Platzherren auch sehr gefährlich. Bei einem

Angriff musste Nico gleich zweimal kurz hintereinander in höchster Not klären, was ihm souverän gelang. Auch als im Aufbauspiel des TV der Ball beim Gegner hängen blieb, war Nico auf dem Posten und konnte abwehren. Bei einem sehenswerten Schuss musste Nico nicht eingreifen, da der Ball über das Tor flog. Der TV hielt auch kämpferisch dagegen und eroberte und verteidigte durch Erik und Felix viele Bälle im Mittelfeld. Die Abwehr wurde von dem starken Esteban geführt, der sich immer wieder mit sehenswerten Aktionen in die gegnerischen Angriffe warf und mehrfach durch Grätsche retten konnte. Auch Lily und Felix ließen für den SV BSC kaum große Torchancen zu. Auf der rechten Seite machten auch Lukas und Baran ein gutes Spiel. Vor allem Baran war sehr zweikampfstark. Allerdings hatte der TV auch Glück, dass noch in der ersten Halbzeit ein Schuss des SV BSC auf der Oberkante der Querlatte landete. Bei zwei Fernschüssen durch Arthur und Jonas wurde der gegnerische Torwart nicht auf die Probe gestellt. Der beste Angriff in der ersten Halbzeit entwickelte sich durch einen Einwurf von Lily: Erik verlängerte den Ball auf Jonas, dessen Schuss jedoch in den Armen des Torwarts landete. Nico wurde kurz vor der Halbzeit nochmal geprüft, als ein weiter Abstoß in der Hälfte des TV landete, der Schuss aus halblinker Position war jedoch eine sichere Beute von Nico. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit. Der TV war dann in der zweiten Halbzeit weiter verbessert musste jedoch zuerst noch eine Doppelchance von Mörlenbach zulassen, die Nico spektakulär verhindern konnte. Auch der Mörlenbacher Torhüter konnte sich auszeichnen, als er zuerst einen Schuss von Erik fast vom Neunmeterpunkt und dann auch noch den Nachschuss von Lukas parieren konnte. Ein Angriff des SV BSC streifte den Außenpfosten des TV Gehäuses. Die größte Chance des TV durch einen Alleingang von Bruno, der durch eine schöne Kombination im Mittelfeld herausgespielt wurde, konnte der Keeper leider verhindern. Im Gegenzug wäre der SV BSC beinahe in Führung gegangen. Ein weiterer Schuss von Samet aus halblinker Position konnte durch Mörlenbach noch an den Pfosten geklärt werden. Der nachfolgende Eckball wurde durch einen Schuss von Lukas aus halbrechter Position fast mit dem 1:0 belohnt, doch auch hier war wieder der Torhüter im Weg. Die einzige Verwirrung im Strafraum des TV wurde Gott sei Dank nicht bestraft, als der TV einige Sekunden brauchte, um den Ball aus der Gefahrenzone zu schießen. Und bei einem Kopfball von Lily auf das eigene Gehäuse war erneut Nico zur Stelle, der das Eigentor verhinderte. Vermutlich hätte das Spiel leistungsgerecht mit einem Unentschieden geendet. Nach einem Zweikampf im Strafraum, bei der sowohl der TV- als auch ein Mörlenbacher Spieler hingefallen sind, entschied der Schiedsrichter jedoch kurz vor Schluß zur Überraschung aller auf Neunmeter für Mörlenbach. Da der Neunmeter sicher verwandelt wurde und der TV zwar kämpfte aber sich keine großen Torchancen mehr erarbeiten konnte, siegte schließlich der SV BSC Mörlenbach mit 1:0. Auch heute war der TV mindestens ebenbürtig phasenweise sogar spielerisch überlegen und auch die kämpferische Einstellung stimmte. Leider hat sich der TV heute nicht für eine sehr gute Leistung belohnt. Es spielten: Nico Schmitt (Tor), Esteban Castro, Lily Wunderlich, Felix Schönberg, Baran ???, Erik Engels, Lukas Krauth, Bruno Martinovic, Julian Kuipers, Jonas Volk, Maxim Graf, Arthur Geigert, Samet Uzer.

Niederlage Zuhause

D Junioren (17.04.2019)- Anfangs war die Partie sehr ausgeglichen. Mit zunehmender Spielzeit erspielte sich Trösel immer mehr Chancen. Die Abwehr des TV stand jedoch sicher. Die erste gute Chance durch einen Alleingang von Trösel landete noch knapp neben dem Tor. Der erste Gegentreffer fiel

nach einem Eckball für den TV, den Trösel klären und durch einen schnellen Konter zum 0:1 abschließen konnte. Den ersten schönen Angriff über Damian und Bruno konnte Trösel gerade noch rechtzeitig zur Ecke klären. Auch einen weiteren vielversprechenden Schuß von Tom konnten die Gäste noch abblocken. Durch einen weiten Abstoß, den der TV nicht unter Kontrolle brachte und beim Gegner landete, erhöhten die Gäste aus dem Odenwald auf 0:2. Damit ging es auch in die Pause. In der 2. Hälfte hatte sich der TV besser auf die Gäste eingestellt und ließ nicht mehr viele Chancen zu. Allerdings taten sich die Gastgeber auch schwer, eigene vielversprechende Aktionen einzuleiten. Zu oft war bereits im Mittelfeld Endstation, so dass Trösel Gegenangriffe starten konnte. Diese wiederum wurden aber auch durch die Verteidigung des TV gut geklärt. Die Gäste hatten zwar mehrmals die Gelegenheit, das Ergebnis höher zu schrauben, der Ball strich jedoch entweder nur knapp über das Tor oder daran vorbei. Die beste Chance für den TV sahen die Zuschauer durch Julian bereits im Tor. Aber der Ball wollte heute einfach nicht ins Netz. Auch ein schöner Alleingang durch Jonas der sich auf der linken Seite gut durchsetzte sowie eine weitere Gelegenheit durch Bruno waren nicht von Erfolg gekrönt. So erhöhte Trösel kurz vor Schluß noch auf 0:3 womit das Spiel entschieden war. Insgesamt waren es zwei nahezu gleich starke Mannschaften, was auch der Tabellenstand widerspiegelt, von denen Trösel heute den besseren Tag erwischt hat. Es spielten: Nico Schmitt (Tor), Esteban Castro, Lily Wunderlich, Felix Schönberg, Baran , Erik Engels, Damian Bogusch, Tom Becker, Philipp Gensch, Lukas Krauth, Bruno Martinovic, Julian Kuipers, Jonas Volk.

Auswärtssieg der D-Jugend

D Junioren (09.04.2019)- Am letzten Sonntag trat die D1 des TV Lampertheim auswärts gegen die zweite Mannschaft des Tvgg. Lorsch an. Der TV ging mit Druck in die erste Halbzeit und hatte schon in den ersten Minuten zwei gute Chancen, die leider nicht verwertet werden konnten. In der 5. Minute war

Tom Becker dann erfolgreich und schoss das 1:0 und brachte damit seine Mannschaft in Führung. Nun hatte auch Lorsch Chancen, die der Schlussmann Nico Schmitt alle souverän hielt. Jetzt war die TV-Abwehr etwas mehr gefordert, doch sie machten ihre Sache gut, denn die Lorscher kamen nur selten durch. Die Spargelstädter versuchten weiterhin mit Druck zu spielen, aber nach gut der Hälfte der ersten Halbzeit kamen die Pässe nicht mehr an, es ergaben sich keine gefährlichen Abschlusssituationen und sie hatten auch das eine oder andere Mal Glück, dass die Lorscher ein paar gute Chancen nicht nutzten. Dann kam Jonas Volk nochmal an den Ball und schoss kraftvoll auf das gegnerische Tor, doch diesen Ball hielt der Torwart. Daraufhin gab es einen Konter der Gastgeber, den Felix Schönberg klärte. Die Partie ging mit 1:0 in die Halbzeit, aber nach den vergebenen Chancen hätte der TV höher führen können. Auch in der zweiten Halbzeit war der TV angriffsstärker und konnte einige Ecken rausholen, doch leider gab es nicht die richtigen Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Lediglich ein paar seichte Schüsse, die der Lorscher Schlussmann aber hielt. Der Gegner hatte in dieser Phase nur wenige Chancen und die hielt der TVL-Schlussmann Nico Schmitt, der in dieser Partie durchgehend im Tor eingesetzt wurde, souverän. Es war eine spannende Partie und beide Mannschaften kämpften sich durch und wollten die Partie unbedingt für sich entscheiden. Doch die Zuschauer mussten noch bis zur 50. Minute warten, als ein Zuspiel von Lily Wunderlich den rechten Mittelfeldspieler Tom Becker erreichte, dieser eine präzise Flanke in die Mitte bot, die der Stürmer Artur Geiger mit dem zweiten Versuch nach einem Abpraller vom Torwart, zum 2:0 versenkte. In der Schlussphase hatte der TV zwei weitere gute Möglichkeiten zum Ausbau der Führung. Samet Uzer verfehlte das Tor nur knapp und Bruno Martinovic schoss den Ball über die Latte. Ein letzter Angriff der Lorscher ließ den TV zittern, aber auch der Gegner schoss knapp am Tor vorbei, so dass die Partie verdient mit 2:0 ausging.

Es spielten: Nico Schmitt, Tom Becker, Jonas Volk, Lily Wunderlich, Bruno Martinovic, Esteban Castro, Felix Schönberg, Samet Uzer, Maxim Graf, Philipp Gensch, Erik Engels, Artur Geiger