Termine

Februar 2023

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • Training: 1. Mannschaft
3
4
5
6
7
8
9
  • Training: 1. Mannschaft
10
11
12
13
14
15
16
  • Training: 1. Mannschaft
17
  • TV Lampertheim II - SV Schriesheim 2 Herren
18
19
20
21
22
23
  • Training: 1. Mannschaft
24
25
26
27
28
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

D1-Junioren

D-Jugend bestreitet TVL-Hallen Cup

TVL Junioren (17.01.2023)- Am Samstag traten die D2 und die D3 Mannschaften beim TVL-Hallen- Cup an. Die Vorzeichen könnten nicht unterschiedlicher sein. Die D2 wollte versuchen sich fürs U12 Master 

zu qualifizieren und die D3 versuchte sich so gut zu schlagen wie es geht. Die D2 des TVL hatte es in Gruppe A mit TSV Amicitia Viernheim, JFV Bürstadt, SG- HD-Kirchheim und der TSG 91/09 Lützelsachen zu tuen.

Das erste Spiel gegen Viernheim war an Spannung kaum zu überbieten. Lampertheim ging mit 1:0 in Front, ehe Viernheim das 1:1 erzielte. Lampertheim stand gut und Timo Klingler im Tor verhinderte einen Rückstand kurz vor dem Ende. Klingler reagierte schnell und warf den Ball nach vorne zu den TVL- Angreifern. Diese spielten die aufgerückten Viernheimer aus und erzielte mit der Schlusssirene den 2:1 Siegtreffer. Im zweiten Spiel gegen Heidelberg-Kirchheim war man von Anfang an unterlegen. Kirchheim kontrollierte das Spiel und ging schnell mir 2:0 in Führung. Der TVL kam nach gut drei Minuten besser ins Spiel und verkürze auf 2:1. Doch Kirchheim ließ nichts anbrennen und zog auf 1:4 davon. Der TVL konnte zwar noch auf 2.4 verkürzen, musste sich aber in diesem Spiel geschlagen geben.

Im dritten Spiel gegen JFV Bürstadt war Derbystimmung pur, beide Seiten schenkten sich nichts und die Führung wechselte immer wieder. Doch am Ende hatte der TVL die Nase vorne und konnte das Spiel mit 3:2 gewinnen. Im vierten und letzten Spiel gegen Lützelsachsen ging nun darum, welchen Tabellenplatz man in der Gruppe belegte. Dies war natürlich wichtig um nicht gleich gegen einen der stärkeren Mannschaft aus Gruppe B zu kommen. Lampertheim ging mit 2:0 in Front und war schon auf der Siegerstraße als Lützelsachsen zum Anschluss traf. Den Ausgleich zum 2:2 kurz vor dem Ende war völlig verdient und Lampertheim wurde dadurch dritter in der Gruppe.

Im Viertelfinale ging es nun gegen FC Speyer, einer der Favoriten auf den Turniersieg. Lampertheim ging überraschend mit 1:0 durch Luca Riegel in Führung und Speyer war zum ersten mal unter Druck. Bastian Borkowski hatte die Riesen Chance auf 2:0 erhöhen, doch sein Schuss ging knapp übers Tor. Diese Nachlässigkeit nutzte Speyer aus und glich zum 1:1 aus. Nach einem Schuss des Speyerer Angreifers, landete dieser an der unterkante der Latte von wo aus er knapp hinter die Linie zum 1.2 einschlug. Trotz der Proteste das der Ball nicht vollzählig hinter der Linie war, gab der Schiedsrichter das Tor. Die Enttäuschung über das Ausscheiden war groß bei der TVL- Mannschaft.

Die D3 startete in Gruppe B und hatte es mit hochklassigen Gegnern zu tuen. Der FSG Bensheim, FC Speyer, VFR Mannheim, JFV Bensheim/Auerbach waren die Gegner an diesem Tag. Das erste Spiel gegen Speyer versuchte man mit viel Kampf dagegen zu halten, doch Speyer war einfach zu clever und spielte den TVL immer wieder aus und gewann am Ende mit 4:0. Das zweite Spiel gegen FSG Bensheim begann gut, gleich zwei gute Torchancen hatte man in der Anfangsphase. Doch mit dem ersten Gegentreffer, lief es einfach nicht mehr bei der D3. Am Ende verlor man mit 5:0. Im dritten Spiel gegen JFV Bensheim/Auerbach war man auf Augenhöhe und beide Seiten erspielten sich einige gute Torchancen. Doch die JFV nutzte einen Abwehrfehler des TVL und erzielte den 1:0 Siegtreffer. Im vierten und letzten Spiel warf man noch mal alles in die Waagschale. Doch der VFR ließ wenig zu und spielte schnelle Bälle in die Spitze, was die Angreifer zu einer 4:0 Führung nutzten. Doch der TVL wollte unbedingt ein Tor schießen und in der letzten Minute erzielte man das 1:4, was die ganze Halle zum Toben brachte. Jeder in der Halle gönnte der D3 dieses Tor. Obwohl man alle Spiele verloren hatte, war man trotzdem Stolz auf die Mannschaft die in jedem Spiel alles gegeben hat.

D1 holt einen Punkt beim Tabellenführer

TVL Junioren (05.01.2023)- Heute ging es zum Tabellenführer nach Gadernheim. Die Gäste aus Lampertheim fanden von Anfang an gut ins Spiel. Schnelles Eingreifen in das Spiel der Gastgeber ermöglichten viele

Chancen. Das Aufbauspiel der Lampertheimer war großartig. Es wurde von der Abwehr über das Mittelfeld über Außen gespielt. Dadurch gelang es einige gute Chancen herauszuspielen, doch Ball wollte leider nicht den Weg ins Tor finden. Die Gadernheimer fanden nicht ins Spiel und versuchten es ausschließlich über lange Bälle. Ein Aufbauspiel war nicht zu erkennen. Trotzdem konnten sie eine Flanke, die durch die Reihen der Hintermannschaft aus Lampertheim rollte, verwerten. Der erste Schuss wurde gut pariert, doch der Abpraller von Torwart Anton Martinovic wurde dann doch hinter die Torlinie befördert. Außer dieses eine Mal wurde er nicht gefordert.  

Nach der Halbzeitpause ging es für die Lampertheimer genauso gut weiter wie zuvor. Eine großartige, geschlossene Mannschaftsleistung trug dazu bei, dass das Kombinationsspiel fruchtete. Durch einen schönen Pass von Marlon Guldner auf Tim Holz konnte der Anschlusstreffer erzielt werden. Es gab noch weitere Chancen seitens der Spargelstädter, die jedoch leider nicht verwertet werden konnten. Die Gastgeber hingegen blieben blass und ihre langen Bälle konnten alle abgefangen werden.  

Am Ende blieb es beim Unentschieden. Von der Spielanlage her und den erarbeiteten Chancen, müssten die Gäste das Spiel für sich entscheiden, es fehlten leider die Tore. 

In Summe ein großartiges Spiel der Gäste, welches auch die mitgereisten Zuschauern beeindruckte. 

Somit fuhr man mit einem Punkt zurück und lässt zwei weitere ungenutzt liegen. Viel wichtiger ist aber die konstante Weiterentwicklung der Lampertheimer, die sich später eventuell auszahlen wird. 

Es spielten: Anton Martinovic, Becker Lilli, Tim Holz, David Volk, Tim Bogusch, Marlon Guldner, Corvin Wunderlich, Niko Gaitantzis, Joel Palleit, Kawa Anez, Luciano Murgia 

 

 

 

 

 

 

 

 

D1 spielt nur Unentschieden Zuhause

TVL Junioren (30.12.2022)-Heute empfing der TV Lampertheim den Gegner aus JFV Wald-Michelbach. Die Gastgeber übernahmen von Anfang an das Kommando und setzten sich immer wieder

durch schön herausgespielte Möglichkeiten durch. In der ersten Halbzeit gab es sehr viele Torchancen, die leider alle ungenutzt blieben. Die Gäste hatten sich eine Aufgabe gestellt, und zwar das Spiel der Lampertheimer immer wieder zu stören. Das gelang ihnen zwar bei weitem nicht immer, aber bei der Vereitelung der Torschüsse leider schon. So ging es mit 0:0 in die Pause. 

Die Trainer Rainer Foß und Guido Zeymer versuchten ihre Mannschaft runterzuholen, die Hektik rauszunehmen, die auf dem Platz immer wieder entstand. Klares Passspiel wurde eingefordert, freilaufen ohne Ball und frühzeitig vor dem Tor abschließen.  

Es gab schöne Kombinationen, bis vors generische Tor, aber ein Tor für die Lampertheimer wollte einfach nicht fallen. Am Ende hatten die Lampertheimer noch das Glück auf ihrer Seite, als die Odenwälder durch einen seltenen Eckball nur den Pfosten trafen.  

Alles in Allem haben die Gäste aus dem Odenwald durch den 0:0 Endstand einen Punkt gewonnen und die Lampertheimer zwei Punkte zu viel abgegeben.  

Fazit sehr viel generierte Torchancen – aber keine Treffer. 

 Es spielten: Anton Martinovic, Becker Lilli, Tim Holz, David Volk, Tim Bogusch, Merdian Bardi, Demhat Sakar, Niko Gaitantzis, Joel Palleit, Kawa Anez, Luciano Murgia, Keywan Alizadeh 

D1 holt drei Punkte auswärts

TVL Junioren (18.12.2022)- Die D1 spielte am Samstag bei SV Affolterbach. Nach zwei Spielen ohne Sieg, war die Erleichterung nach diesem Sieg zu spüren. Gegen SV Affolterbach stand am Ende

ein deutliches 0:3 (0:2).  

Der Schlüssel dafür habe in den Zweikämpfen und der Kompaktheit gelegen. „Das war von unserer Seite ein Klasse-Spiel und ein hochverdienter Sieg, so der Trainer des TVL. Es begann mit dem 0:1 in der 10 Minute durch Corvin Wunderlich. Die Lampertheimer ließen nicht locker und spielten weiter nach vorne. Chance um Chance spielte man heraus und schoss dem Torhüter vom Gastgeber die Finger wund. Erst kurz vor der Pause war es Luciano Murgia der sich durch die Abwehr dribbelte und den Ball zum 0:2 im Tor versenkte. Nach der Pause erwischte man einen guten Start, das Spiel war kaum angepfiffen da eroberte der TVL den Ball und spielte schnell in die Spitzen. Niko Gaitantzis bekam den Ball in den Fuß gespielt und schoss aus 18 Meter einfach mal drauf. Der Ball schlug unhaltbar unter der Latte zum 0-3 im Tor ein.  Affolterbach war geschockt und es dauerte einige Zeit bis sie sich davon erholten. Danach versuchte der Gastgeber alles und warf alles nach vorne. Die Lampertheimer lauerten auf Konter und setzten so immer wieder Nadelstiche. Weil kein Tor mehr viel, blieb es bei dem Sieg für den TVL  

Es spielten: Anton Martinovic, Bardi Merdian, Corvin Wunderlich (1), David Volk, Tim Bogusch, Sajjad Al-Shammari,  Niko Gaitantzis (1),  Kawa Anez, Luciano Murgia (1), Keywan Alizadeh, Tim Holz, Sakar Demhat 

Niederlage im Derby

TVL Junioren (08.12.2022)- Am Sonntag kam es zum Heimspiel der D1 gegen JFV Bürstadt. Von Beginn an nahm der TVL das Heft in die Hand, war deutlich feldüberlegen, verpasste es aber, die Überlegenheit in

Zählbares umzumünzen. Da man sehr offensiv agierte, bot man den Gastgebern Räume für schnelle Konter. Zur Halbzeit viel kein Tor und so ging man mit einem 0:0 in die Pause. Die Gäste erwischten einen perfekten Start in die zweite Halbzeit, den die Lampertheimer waren noch nicht richtig auf dem Platz, da schepperte es schon im Tor vom TVL. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff lag man mit 0:1 hinten. Die Lampertheimer – Elf drängte daraufhin energisch auf den Ausgleich, doch der Torhüter der Gäste erwischte eine Sahne tag.  Nach einem Eckball für den TVL, fischte der Torhüter den Ball im Strafraum runter. Dann schlug er diesen direkt zum Stürmer der vorne wartete und dieser überlief die Abwehrspieler. Den herauslaufenden Torwart umspielte er und schob zum 0:2 (39M) ein.  

Die TVL-Jungs versuchten alles um das Spiel zu drehen, doch es wollte einfach kein Ball ins Tor.  So blieb es bei einer mehr als unglücklichen Niederlage unserer Elf, die gut spielte, dafür aber nicht belohnt wurde.  

Es spielten: Anton Martinovic, Bardi Merdian, Corvin Wunderlich, David Volk, Tim Bogusch, Sajjad Al-Shammari, Becker Lilli, , Niko GaitantzisKawa Anez, Luciano Murgia, Keywan Alizadeh, Tim Holz, Palleit Joel Dean 

Knappe Niederlage Auswärts

TVL Junioren (30.11.2022)- Im letzten Qualifikationsspiel ging es zu den Sportfreunden nach Heppenheim. Ziel war es, die drei Punkte mit nach Lampertheim zu nehmen, damit man sich

den zweiten Platz sichert. Aus Lampertheimer Sicht war die Mannschaft hervorragend eingestellt, laufbereit und spielerisch dem Gastgeber weit überlegen. Eine großartige Mannschaftsleistung, die leider am Schluss nicht belohnt wurde.  

In der ersten Halbzeit ließen die Turner den Ball laufen und zeigten ein richtig gutes Aufbauspiel. Die Gegner hingegen kannten nur den langen Ball in die Spitze. Das gab es kein Aufbauspiel, das Mittelfeld war außer Gefecht gesetzt, da vom Verteidiger jedes Mal ein langer Ball auf die Flügel geschossen wurde. Natürlich entstanden so auch sehr gefährliche Angriffe, die zunächst alle vereitelt werden konnten. Der zugesprochene Foulelfmeter für die Lampertheimer konnte leider nicht verwertet werden, sodass die sehr gute Chance in Führung zu gehen, nicht genutzt wurde. 

Nach der Halbzeitpause gingen die Heppenheimer, wie kann es anders sein, durch einen langen Pass auf die Flügel, in Führung. Postwendend konnte aber das 1:1 durch Marlon Guldner erzielt werden. Ein schöner Spielzug über das Mittelfeld und über den Flügel nach Innen vor das Tor gab ihm die Möglichkeit den Ausgleichstreffer zu markieren. 

Bei einem Angriff der Gastgeber über den linken Flügel wurde der Spieler von Heppenheim durch ein Foul gestoppt. Dieses Foul war klar weit außerhalb vom Sechszehnmeterraum, der Schiedsrichter allerdings sah das völlig anders und deutete unerklärlicherweise auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließen sich die Heppenheimer nicht nehmen und erhöhten zum 2:1 Endestand. Die Lampertheimer waren über die ganze Spielzeit die weit bessere Mannschaft, mit einer großartigen Einstellung und einer sehr guten geschlossenen Mannschaftsleistung. Dies allerdings zählt nichts, es sind die Tore, die zählen. Chancen gab es einige, da fehlt es noch an der Kaltschnäuzigkeit die herausgespielten Chancen in Tore umzuwandeln. 

Die Trainer waren trotz des verlorenen Spiels zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. Man sieht eine deutliche Entwicklung und das ist noch wichtiger als ein Sieg. 

 Es spielten: Anton Martinovic, Becker Lilli, Corvin Wunderlich, David Volk, Tim Bogusch, Sajjad Al-Shammari, Demhat Sakar, Niko Gaitantzis, Marlon Guldner (1), Kawa Anez, Luciano Murgia, Keywan Alizadeh, Tim Holz 

Kantersieg der D1

TVL Junioren (26.11.2022)- Heute war die Mannschaft der JFV BiNoWa II zu Gast. Die Lampertheimer hatten sich vorgenommen als Mannschaft aufzutreten, gemeinsam das Spiel aufzuziehen,

um eine Menge Chancen zu generieren. Vorweg, das haben sie auch getan.  

Die erste Hälfte war aus Lampertheimer Sicht sehr schön anzuschauen. Ein großartiges Kombinationsspiel, angefangen von der Abwehr über das Mittelfeld in den Sturm. So wie es im Training geübt wurde konnten sie es auch im Spiel umsetzen. In der ersten Hälfte wurde Marlon Guldner gleich dreimal in Szene gesetzt und konnte so das 1:0, das 3:0 und das 4:0 markieren und schoss somit einen lupenreinen Hattrick. Die jeweiligen Vorbereitungen der Tore entstanden von Corvin Wunderloch, Lilli Becker und Sajjad Al-Shammari. Das 2:0 wurde von Tim Bogusch vorbereitet und durch Corvin Wunderlich abgeschlossen. 

So ging es in die Halbzeit, in der man weiter darauf drängte, das spielerische Element im Vordergrund zu behalten.  

Leider hatte die Mannschaft aus BiNoWa keinen Ersatzspieler dabei und konnte sich somit zu keiner Zeit verstärken.  

Diszipliniert und spielerisch ging die zweite Hälfte weiter. Marlon Guldner legte für Niko Gaitantzis auf, der zum 5:0 abschließen konnte. Irgendwann hielt es Luciano Murgia nicht mehr in der Abwehr. Er schaltete sich in den Aufbau mit ein und passte Kawa Anez den Ball zu, der dann auf 6:0 erhöhte. Der nächste Angriff ging über die linke Seite. Sajjad Al-Shammari lässt im Mittelfeld einen seiner Gegner stehen und passte den Ball auf Lilli Becker, die durch einen schönen Schuss das 7:0 erzielte. Das 8:0 wurde erzielt durch Luciano Murgia, der im Alleingang durch die generischen Reihen ging. Das 9:0 wurde eingeleitet durch Demhat Sakar, der einen wunderbaren Ball durch die Schnittstelle spielte und Corvin Wunderlich nutzte seine Chance. 

Das 10 und 11:0 konnte von Luciano Murgia geschossen werden, der dann auch einen lupenreinen Hattrick in der zweiten Hälfte verbuchen konnte.  

Dadurch, dass die Hintermannschaft am Ende zu offensiv eingestellt war, konnte der Gegner, durch einen steilen Pass nach vorne zum Mittelstürmer, einen Ehrentreffer erzielen. Der Mittelstürmer war ungedeckt und konnte so auf den Torwart zulaufen und den Treffer erzielen. 

Man muss sagen, dass es ein einseitiges Spiel war und dass es immer in der ersten Runde der Qualifikation vorkommen kann, dass die Unterschiede beider Mannschaften einfach zu groß sind. 

 Es spielten: Anton Martinovic, Becker Lilli, Corvin Wunderlich, David Volk, Tim Bogusch, Sajjad Al-Shammari, Demhat Sakar, Niko Gaitantzis, Marlon Guldner, Kawa Anez, Luciano Murgia, Keywan Alizadeh, Tim Holz 

Der TVL ehrt weitere Trainer

TVL Junioren (04.11.2022)- Die Fußballabteilung ehrt seine beiden Trainer Rainer Foss und Guido Zeymer. Beide sind seit 10 Jahren beim TV als Trainer im Amt und sind somit die dritt Dienstältesten bei 

den Fußballern. Rainer fing bei seinem Sohn in der F-Jugend an. Und weil man ja das nicht alles alleine machen kann, fragte er seinen Freund Guido, den er schon seit langen Jahren kennt. Zusammen trainierten sie die Mannschaft sieben Jahre lang und gaben sie in der C-Jugend dann ab. Die Fußballabteilung, die vom Können ihrer beiden Trainer überzeugt sind, wollten sie nicht verlieren. Und nach einem kurzen Gespräch waren sich alle einig, sie machen weiter. Sie übernahmen eine E-Jugend Mannschaft, die sie jetzt seit 3 Jahren betreuen. Beide werden in der Fußballabteilung sehr geschätzt und man freut sich auf weitere Zusammenarbeit mit ihnen. Jugendleiter Martin Schneider bedankt sich im Namen der Fußballabteilung bei ihnen.  

 

 

D1 siegt im Derby

TVL Junioren (04.11.2022)- Die D1 empfing am Sonntag die Gäste aus Hofheim zum Derby. Lampertheim hatte von Anfang an die Oberhand und drückte Hofheim in ihre Hälfte.  Es dauerte aber bis zur 18 Minute

bis der TVL das erste mal jubeln durfte, Sakar Demhat traf zum jubelten 1:0. Das 2:0 in der 22 Minute erzielte Tim Holz. Hofheim war geschockt und keine Minute später tauchte Marlon Guldner vor dem Tor auf und erzielte das 3:0. Der Widerstand der Gäste war gebrochen und die Lampertheimer konnten in Ruhe kombinieren und ihr Spiel aufziehen. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Morgen erhöhte Marlon Guldner in der 25 Minute auf 4:0. Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.  Nach dem Seitenwechsel nahm man zwar das Tempo etwas raus, aber ohne die Kontrolle zu verlieren. Tim Holz erzielte in der 35 Minute seinen zweiten Treffer an diesem Tag und erhöhte auf 5:0 (35M). Den sechsten Treffer für den TVL, erzielte ein Abwehrspieler von Hofheim 6:0 (53M) Kurz vor dem Ende foulte ein Abwehrspieler des TVL den Angreifer von Hofheim. Hofheim bekamen einen Strafstoß zugesprochen und verkürzte in der 57 Minute auf 6:1.  Die Freude über den Derbysieg war Riesen groß beim TVL.

Es spielten: Martinovic Anton, Alizadeh Keywan, Al-Shammari Sajjad, Guldner Marlon (2), Murgia Luciano,  Bogusch Tim(2), Gaitantzis Nikolaos, Anez Kawa, Becker Lilli,  Holz Tim, Volk David, Sakar Demhat (1) 

 

D1 weiter ohne Sieg

TVL Junioren (02.11.2022)-Im Auswärtsspiel gegen Eintracht Zwingenberg wollte die D1 ihre ersten dreier in dieser Saison holen. Doch es lief nicht so rund heute beim TVL, man war in allen Belangen hinten

dran. Die Bälle gingen zu schnell verloren und es kam kein Passspiel auf. Zwingenberg machte es aber auch nicht besser, auch dort gingen die Bälle zu schnell verloren.  Chancen gab es kaum in dem Spiel und so kam die Führung in der Schlussminute der ersten Halbzeit sehr überraschend für die Gäste 1:0 (30M). In der zweiten Halbzeit versuchte der TVL irgendwie das Spiel an sich zu reisen, doch es funktioniert nicht. Die Gastgeber standen gut und ließen sehr wenig Torchancen zu. Zwingenberg seinerseits verwaltete das Ergebnis und tat kaum noch was nach vorne. Trotzdem reichte es ihnen zum Sieg.   

Es spielten: Martinovic Anton, Alizadeh Keywan, Al-Shammari Sajjad, Guldner Marlon, Murgia Luciano, Wunderlich Corvin, Bogusch Tim, Gaitantzis Nikolaos, Anez Kawa, Becker Lilli, Sakar Demhat, Holz Tim