Termine

Mai 2021

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • SC Olympia Lorsch - TV Lampertheim Herren
  • SC Olympia Lorsch III - TV Lampertheim II Herren
3
4
5
6
  • Training: 1. Mannschaft
7
8
9
  • TV Lampertheim II - SC Rodau 1972 II Herren
  • TV Lampertheim - SSV Reichenbach Herren
10
11
12
13
  • SG Unter-Abtsteinach - TV Lampertheim Herren
  • Training: 1. Mannschaft
14
15
16
  • VFR Bürstadt II - TV Lampertheim II Herren
  • VFR Bürstadt - TV Lampertheim Herren
17
18
19
20
  • Training: 1. Mannschaft
21
22
  • TV Lampertheim II - SG Waldesruh/-horn Lamperth. Herren
  • TV Lampertheim - Azzurri Lampertheim Herren
23
24
25
26
27
  • Training: 1. Mannschaft
28
29
30
  • SG Oly./VFB Lampertheim II - TV Lampertheim II Herren
31
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook
!!! Die fussball.de-API muss eine Länge von genau 32 Zeichen haben. !!! Derzeit beträgt die API-Länge: 0

D1 lässt Punkte liegen

D1 Junioren (27.03.2020) – Mit den SF aus Heppenheim war die Mannschaft zu Gast, die im bisherigen Rundenverlauf die meisten Tore und auch das beste Torverhältnis erzielt hatte. Mit einem Spiel weniger belegten die Gäste vor dieser Partie den 2. Platz hinter dem TV. Es war somit also ein richtiges Spitzenspiel!

Die Platzherren schockten jedoch nach wenigen Sekunden bereits die Heppenheimer, als sie vom Anstoß weg das 1:0 erzielten: Erik bekam den Ball im Mittelfeld, schickte Tom mit einem tollen Pass steil in die Spitze. Tom flankte dann präzise in die Mitte, wo Arthur goldrichtig stand und den Führungstreffer erzielte. Heppenheim war davon sichtlich beeindruckt, denn der TV war von nun an die spielbestimmende Mannschaft. Eriks Schußversuch konnte der Torhüter der Gäste erst im Nachfassen klären. Der TV hatte bis dahin die Partie im Griff und ließ hinten fast keine Torchancen zu. Dennoch kamen die Gäste zum Ausgleich. Einen Schuss der Sportfreunde musste Nico zur Seite abklatschen und der andere angreifende Spieler, der mit aufgerückt war, hatte danach keine Mühe in das leere Tor zu treffen. Der TV erholte sich jedoch davon recht schnell und schließlich war es Jonas – wieder auf Zuspiel von Erik – der den nächsten Treffer für den TV markierte. Seinen Schuss von der linken Seite klatschte der Torwart zwar noch ab, dennoch landete der Ball zur 2:1 Führung für den TV im gegnerischen Tor. Damit ging es in die Kabinen. Der TV hatte dann wiederum durch Jonas im 2. Abschnitt gleich die Gelegenheit zu erhöhen. Bei seinem sehenswerten Schuss war der Torhüter bereits geschlagen, jedoch klatschte der Ball an den rechten Pfosten. Und auch Arthur hatte bei seiner Möglichkeit nach einer Ecke nicht das notwendige Glück, da er freistehend zu zentral auf den Keeper zielte. Heppenheim hatte ebenfalls einige hochkarätige Chancen auf den Ausgleich. Einmal lief ein Heppenheimer Spieler über links allein auf das TV-Gehäuse zu, verzog jedoch den Ball knapp neben das Tor. Und nach einem Kopfballversuch der SF war Nico gewohnt sicher zur Stelle. In der nächsten Szene musste Nico dann erneut – diesmal nach einem Freistoß für Heppenheim und mit dem Fuß – klären. Julians Schuss sahen viele Zuschauer bereits im Netz zappeln, allerdings konnte der Verteidiger den Ball in höchster Not gerade noch vor der Linie zum Eckball wegköpfen. Der Ausgleich fiel dann nach einem Eckball für Heppenheim und äußerst unglücklich für den TV: Der Ball segelte durch den Strafraum, danach entstand ein wahrer Tumult vor dem Kasten, ein Schußversuch wurde geblockt, die anschließende Kerze senkte sich dann gefährlich in die Nähe des Tores und konnte leider nicht mehr rechtzeitig geklärt werden. Beide Mannschaften kämpften danach weiter und wollten den Sieg. Die letzte Chance – wiederum nach einem tollen Eckball von Tom – praktisch mit dem Schlusspfiff hatte Jonas, als er den Ball freistehend nicht genau traf und dieser neben das Tor ging.
Insgesamt war es für die Zuschauer ein spannendes und schön anzusehendes Spiel, da beide Mannschaften gleichwertig waren, durch schöne Spielzüge glänzten und auch jede hätte gewinnen können. SF Heppenheim kann sicherlich mit diesem Unentschieden zufriedener sein, da der TV die hochklassigeren Chancen hatte.

Es spielten: Nico Schmitt (Tor), Julian Kurpiers, Jonas Volk, Arthur Geigert, Erik Engels, Maxim Graf, Mehmet Bagci, Tom Becker, Lukas Krauth, Philipp Gensch, Felix Schönberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.