Termine

Mai 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
2
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
3
  • Training: 1. Mannschaft
  • A-Junioren:JSG Fürth/Lörzenbach - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
4
5
  • Herren: ET Wald-Michelbach II - TV Lampertheim
6
  • F2 Junioren (U7) Training
7
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
8
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
9
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
10
  • Training: 1. Mannschaft
11
  • A-Junioren: JSG Lampertheim/Hüttenfeld - VFL Birkenau
12
  • Herren: TV Lampertheim - KSG Mitlechtern
13
  • F2 Junioren (U7) Training
14
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
15
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
16
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
17
  • Training: 1. Mannschaft
  • A-Junioren: JFV BiNoWa - JSG Lampertheim/Hüttenfeld
18
19
  • Herren: TSV Auerbach - TV Lampertheim
20
  • F2 Junioren (U7) Training
21
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
22
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
23
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
24
  • Training: 1. Mannschaft
25
  • A-Junioren: JSG Lampertheim/Hüttenfeld - FC 07 Bensheim II
26
  • Herren: TV Lampertheim - VFR Bürstadt
27
  • F2 Junioren (U7) Training
28
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
29
  • F2 Junioren (U7) Training
  • SOMA: Training Halle
30
  • Training: A-Junioren (JSG LAMPERTHEIM/HÜTTENFELD)
  • Training: 1. Mannschaft
  • Training: Graue Wölfe
31
  • Training: 1. Mannschaft
TVL U12 Hallen-Masters
TVL Fussball auf Facebook

A-Junioren

Souveräner Heimsieg

A Junioren (19.05.2019)- :  Nur wenig Zuschauer wollten bei Regenwetter den ersten Heimauftritt als Kreisligameister der JSG Lampertheim/Hüttenfeld sehen.  Die Spielfreude des Teams tat die kühle Witterung keinen Abbruch. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen müssen. Die Gäste 

aus dem Odenwald spielten einfach nicht mit und nach dem 2:0 haben sich die Gäste aufgegeben. Top- Angreifer Gärtner schoss den Tabellen- siebten JSG Fürth/Lörzenbach quasi im Alleingang ab. Seinen Torriecher in der 12 und 15 Minute brachte die JSG  in Front. Kurz vor der Pause erzielte Heinrich das 3:0. Nach der Pause kam der Gast etwas besser aus der Kabine, das lag aber daran das die JSG Lampertheim/Hüttenfeld etwas das Tempo raus nahm. Nach dem Fürth/ Lörzenbach in der 54 Minute auf 3:1 verkürze, zogen die Spargelkicker wieder an. Mit einem Doppelpack verpasste Jäger  (63 / 74 M) und erneut Gärtner (66 M) dem 19 JSG- Sieg im 20 Punktspiel die angemessene Deutlichkeit. 

Es spielten: J.Roos/ C. Uzar / Menges P /  M. Piechotta /  M. Kuhlmann  / N. Jäger (2)/ D. Hartmann /   J. Neher / T. Gärtner (3)/  K. Knorr/   D. Zhdan/ J. Heinrich (1)/B. Aldirmazoglu / S. Kohl / J. Dolinger

A- Jugend wird Meister

A Junioren (28.04.2019)-

Die A- Jugend der JSG Lampertheim/Hüttenfeld holte vier  Spieltage vor Ende der Runde die Meisterschaft feierte so den zweiten Erfolg nach dem Pokalsieg.  Profitiert hat die Mannschaft vom Unentschieden des Verfolgers FC 07 Bensheim die nun 13 Punkte Rückstand haben  und diesen nicht mehr einholen können.

Die A-Jugend brauchte nicht lange um in die Begegnung zu kommen. Man dominierte  das Spiel und den Gegner. Gärtner  knackte den Abwehrriegel der Bensheimer  in der 8. Spielminute zum ersten Mal (1:0) – damit war der Bann gebrochen. Nur zwei Minuten später war wieder Gärtner zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Nach dem frühen Rückstand, erholte sich Bensheim etwas und zeigte nun mehr Gegenwehr. Es dauerte bis zur 21 Minute ehe Angreifer Jäger das 3:0 erzielte. Und wieder zwei Minuten später schepperte es schon wieder im Tor der Bensheimer. Aldirmazoglu erzielte nach einem Eckball mit dem Kopf das 4:0.

Bensheim war geschockt von den beiden Treffern und zeigte nun keine nennenswerte Gegenwehr. Die JSG spielte munter weiter nach vorne und Hartmann erhöhte in der 25 Minute auf 5:0. Kuhlmann und Gärtner  legten bis zur Halbzeitpause zwei weitere Tore nach (38M / 43M) und brachten die JSG mit 7:0 in Front.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gab es dann eine Torchance für die Bensheimer, doch dieser Schuss ging am Tor weit vorbei. Am Spielverlauf änderte das aber wenig: Heinrich erzielte mit seinem Doppelpack in der 54 und 63 Minute die Tore zum 8:0 und 9:0. Doch an statt das Tempo raus zu nehmen und das Spiel runter zu spielen, machte man weiter Druck. In der 65 Minute bekam die JSG einen Freistoß zu gesprochen, Jäger legte sich den Ball zu recht und hämmerte den Ball unhaltbar zum 10:0 ins Netz. Topangreifer Gärtner der sein Tore Konnte weiter hochschrauben möchte legte kurz vor dem Ende noch mal nach und erzielte die beiden letzten Treffer zum 11:0 und 12:0 in der 71 und 87 Minute. Nach dem Schlusspfiff war die Freude riesen groß über die gewonnene  Meisterschaft. Auf die Frage was für Ziele die Trainer  Schmitt, Nowakowski und Presti noch haben, antworteten alle drei“ die Runde ohne eine Niederlage zu beenden“.

Es spielten: J. Roos/  E. Götz  /  Menges P /  M. Piechotta /  M. Kuhlmann  / N. Jäger (2)/ D. Hartmann (1)/   J. Neher / T. Gärtner (6)/  K. Knorr/   D. Zhdan/K. Cinar/ J. Heinrich (2)/B. Aldirmazoglu (1)/ S. Kohl / B. Parduzi

Acht-Tore-Spektakel im Odenwald

A Junioren (07.04.2019)- Die JSG hat sich in einem verrückten Kreisligaspiel  am Ende verdient mit 3:5 gegen SV/BSC Mörlenbach durchgesetzt und konnte so die erste Niederlage in der Saison abwehren. Bereits von der ersten Minute an nahm das Spiel an Fahrt auf: Vom Anstoß weg bewegten sich alle

Mörlenbacher nach vorne. Die JSG hatte so einige Probleme mit dem frühen Pressing der Gastgeber und fand einfach kein Mittel dagegen. Nach 15 Minuten war es dann bereits passiert: Mörlenbachs Stürmer  beförderte die Kugel nach einer Flanke per Kopf  zum 1.0 in die Maschen. Die JSG war geschockt von dem Rückstand, und so schlichen sich kleine Fehler ein. Nach einem Missverständnis zwischen Keeper Götz und Rechtsverteidiger Menges landet eine völlig harmlose Kopfballrückgabe von Knorr  im eigenen Tor (2:0 29M)  Und es kam auch noch schlimmer, denn in der 37 Minute behauptete sich der Spieler von Mörlenbach gegen den TVL- Abwehrspieler und traf aus der Drehung per Seitfallzieher zum 3:0. Doch die JSG zeigte Charakter und kämpfte sich zurück ins Spiel. Nach einem Freistoß an der Strafraumgrenze für die JSG, legte Kuhlmann den Ball direkt auf den Kopf von Hartmann. Dieser Köpfte zum 3:1 Anschlusstreffer ein.  Die Abwehrreihe der Mörlenbacher wirkte  unsortiert, besonders löchrig zeigte sich aber die Defensive der Mörlenbacher, die in der 42. Minute folgerichtig das zweite Tor kassierten: Jäger hatte auf der rechten Seite viel Platz und brachte den Ball scharf vor das Tor. Dort hielt Gärtner  den Fuß hin und brachte die JSG auf ein Tor ran. Nach einigen klaren Worten in der Pause, kam  die JSG motiviert aus der Kabine und nahm sofort das Heft in die Hand. Mörlenbach kam kaum noch aus seiner Hälfte und hatte nichts mehr entgegen zu setzen. In der 49. Minute setzteder mal wieder stark aufspielendeGärtner  einen Freistoß aus gut 30 Metern auf das Tornetz.  Die Schmitt-Elf ließ nicht locker und hielt das Tempo weiter hoch. Jäger (52.), Johann (54.) und Windawi (55.) konnten mit ihren Abschlüssen aber nicht für genügend Gefahr sorgen. Nach nicht geahndetem Foul an einem Mörlenbacher Spieler hat die JSG Überzahl drei gegen zwei und Neher schoss den Ball zum 3:3 ins Eck.  Piechotta  läutete mit einem Geschoss aus gut 25 Metern die Wende ein, sein Schuss landete unter der Latte zum 3:4 (59.). Nach dem Zhdan zunächst an Keeper der Mörlenbacher mit einem Linksschuss scheiterte (73), sollte Neher die JSG und mitgereisten Fans in der 80 Minute mit seinem Tor zum 3:5 zum Beben bringen. Das war eines der schwersten Spiele was die JSG in dieser Saison gespielt hat  und belohnte sich selber mit dem Sieg nach dieser Leistungssteigerung.

E. Götz  /  Menges P /  M. Piechotta (1)/  M. Kuhlmann  / N. Jäger / D. Hartmann (1)/ D. Johann /  J. Neher (2)/ T. Gärtner (1)/  K. Knorr/ Al. Windawi/  D. Zhdan/K. Cinar/ M. Boxheimer/J. Heinrich/

Kantersieg der A-Junioren

A-Junioren (31.03.2019)- Das  Heimspiel der JSG Lampertheim/Hüttenfeld war eine klare Angelegenheit für die Spargelkicker. Es begann sehr gut für die Jungs aus der Spargelstadt, denn mit dem ersten Angriff in der zweiten Minute erzielte Hartmann das 1:0. Die Gäste aus

Elmshausen fingen sich nach dem schnellen Rückstand wieder und versuchten dagegen zu halten. Doch in der 19 Minute schlug die JSG eiskalt zu, als Kuhlmann nach einem Freistoß per Kopf zum 2:0 traf. Bis zur Pause hatten die Spargelkicker noch die ein oder andere Torchance, doch der Abwehrriegel der Gäste hielt wieder dicht.

Im zweiten Abschnitt erwischte die JSG einen guten Start, nach Zuspiel von Gärtner tauchte Jäger alleine vorm Tor auf und schob ins Eck zum 3:0 (47M).  Dieses Tor bedeutete praktisch schon den Todesstoß für die Gäste. Nun gelang dem Gastgeber alles und spielten Katz und Maus mit den Gästen. Kuhlmann erzielte nach einem Konter in der 67 Minute das 4:0.  Auch Topangreifer Gärtner konnte sich am heutigen Tag in die Torschützenliste eintragen, und erzielte in der 72 Minute das 5:0.  Nach dem der Torhüter der Gäste den Ball in der 80 Minute nach vorne parieren konnte, glückte Kuhlmann sein drittes Tor an diesem Tag. Mit einem Seitfallzieher erzielte er das 6:0.Schließlich sorgte Aldirmazoglu in der 89 Minute mit dem 7:0 für den Endstand. 

Im zweiten Abschnitt erwischte die JSG einen guten Start, nach Zuspiel von Gärtner tauchte Jäger alleine vorm Tor auf und schob ins Eck zum 3:0 (47M).  Dieses Tor bedeutete praktisch schon den Todesstoß für die Gäste. Nun gelang dem Gastgeber alles und spielten Katz und Maus mit den Gästen. Kuhlmann erzielte nach einem Konter in der 67 Minute das 4:0.  Auch Topangreifer Gärtner konnte sich am heutigen Tag in die Torschützenliste eintragen, und erzielte in der 72 Minute das 5:0.  Nach dem der Torhüter der Gäste den Ball in der 80 Minute nach vorne parieren konnte, glückte Kuhlmann sein drittes Tor an diesem Tag. Mit einem Seitfallzieher erzielte er das 6:0.Schließlich sorgte Aldirmazoglu in der 89 Minute mit dem 7:0 für den Endstand. 

Es spielten: J. Roos/ E. Götz  /  Menges P /  M. Piechotta /  M. Kuhlmann  (3)/ B. Aldirmazoglu (1) / N. Jäger (2)/ D. Hartmann (1)/ D. Johann /  J. Neher/ T. Gärtner /  K. Knorr/ Al. Windawi/ B. Parduzi/ D. Zhdan/K. Cinar/

A- Jugend startet mit einem Sieg ins neue Jahr

A- Junioren (23.03.2019)- Der Tabellenführer gab sich im ersten Rückrunden Spiel gegen JSG Rimbach/ Zotzenbach keine Blöße.  Gegen die aggressiv verteidigenden Gastgeber, die sich ausschließlich auf die Defensive konzentrierten, war aber in der Anfangsphase kaum ein

Durchkommen. Oft fehlte es dem Spiel  der JSG auch an Genauigkeit.

Die JSG Lampertheim/ Hüttenfeld verlor jedoch nicht die Nerven, erhöhten peu a peu das Tempo und schlugen schließlich mit der ersten richtigen Chance eiskalt zu. Angreifer Hartmann gelang mit einem strammen Rechtsschuss das 0:1 in der 16 Minute. Sechs Minuten später legte der in allen Belangen überlegende Gast aus der Spargelstadt nach: Nach einer schönen Kombination schlug Jäger in der 22 Minute zum 0:2 zu.  Und das muntere Toreschießen  gegen hilflose Odenwälder ging weiter. Toptorjäger Gärtner  konnte sich nun auch in die Torschützenliste eintragen, als er  in der 27 Minute  zum 0:3 einnetzte. . Das 0:4 (35M) erzielte Aldirmazoglu als er alleine aufs Tor zu lief und den Ball über den Torwart schlenzte. In der 39 Minute konnte sich wieder Gärtner in die Torschützenliste eintragen als er das 0:5 kurz vor der Pause erzielte.

Die Gäste nahmen in der zweiten Halbzeit  einen Gang heraus, erspielten sich aber dennoch weitere hochkarätige Möglichkeiten. Jäger (50M) tauchte beispielsweise freistehend vor dem Torhüter der Gastgeber auf, traf den Ball aber leider nicht richtig. In der 57 Minute machte es Topstürmer Gärtner besser und machte mit seinem Dreierpack das 0:6. Sein viertes Tor an diesem Tag erzielte Gärtner nach Flanke von Kuhlmann mit dem Kopf in der 60 Minute (0:7). Das letzte Tor für die JSG aus der Spargelstadt erzielte Jäger nach Zuspiel von Johann in der 63 Minute zum 0:8. Den Ehrentreffer für die Gastgeber viel in der 86 Minute, nach dem die Abwehr des JSG einmal nicht aufpasste.

Es spielten: J. Roos/ K. Cinar/  E. Götz  /  Menges P /  M. Piechotta /  M. Kuhlmann / B. Aldirmazoglu (1)/ N. Jäger (2)/ D. Hartmann (1)/ D. Johann /  J. Neher/ T. Gärtner (4)/  C. Uzar/ K. Knorr/ Al Windawi

Der TV Lampertheim beendet seine Juniorenturniere

TVL-Jugend (26.02.2019)- Wie jedes Jahr im Januar veranstalteten die Fußballer des TV Lampertheim an den ersten drei Wochenenden  Ihre Juniorenturniere. Wie schon in den letzten Jahren konnten die Verantwortlichen insgesamt acht Turniere mit 88 teilnehmenden Mannschaften auf die Beine stellen. Um diese Turniere reibungslos über die Bühne zu bringen, braucht man an jedem Tag 

eine Menge Helfer, die oft dann auch den ganzen Tag in der Halle verbringen, um verschieden Aufgaben zu erledigen. Daher ist es an der Zeit einmal einen großen DANK an alle Helfer auszusprechen.

Bedanken möchten wir uns u.a. bei den Eltern die sich an den einzelnen Tagen zahlreich eingebracht haben, egal ob sie einen Kuchen gebacken, beim Verkauf von Essen und Getränken oder sich als Gasteltern zur Verfügung gestellt haben. DANKE

Desweitern möchten wir uns bei den Helfern aus den einzelnen „Gruppierungen“ wie der SOMA, den Grauen Wölfen, den Spielern der 1.  Mannschaft und auch einigen Spielern aus verschiedenen Jugendmannschaften sowie aus unserer Trainingsgruppe der Flüchtlinge der Fußballabteilung bedanken. DANKE

Ein letzter Dank geht an die Helfer, die zurzeit nicht aktiv in der Fußballabteilung zu Werke gehen. Trotz ihres Engagements bei anderen Vereinen waren sie in den vergangenen Wochen eine tatkräftige Unterstützung. DANKE.

Die Jugendabteilung und Turnierkoordinatore

 Ralf Gärtner (Abteilungsleiter Jugend)  

Martin Schneider (Jugendleiter, Koordinator G-F)

Frank Mackenroth (Stv. Jugendleiter , Koordinator A-C)

Marcus Reichert (Koordinator D-E)

Mario Hansel (Turnierkoordinator TVL Junioren Hallen Cups G-E)

Sven Klotz (Turnierkoordinator TVL Junioren Hallen Cups D-A & TVL U-12 Hallen-Masters)

 

TVL- Hallen – Cup der A- Junioren

A Junioren (12.02.2019)- Beim diesjährigen TVL- A- Junioren Hallen Cup, gab es einen anderen Spielmodus wie sonst. Bei acht Mannschaften wurde wie in der Feldrunde jeder gegen jeden gespielt. Hochkarätige Mannschaften waren wieder einmal am Start und kämpften um den Turniersieg.

Im ersten Spiel musste die A1 gegen TSV Amicitia Viernheim rein. Beide Seiten spielten schönen Fußball und hatten auch gute Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, aber am Ende musste man sich mit einem 0:0 zufrieden geben.

Im zweiten Spiel war der Gegner FC Meisenheim. Auch hier war man spielerisch und körperlich auf Augenhöhe und konnte nach einem 2:2 einen Punkt mitnehmen.

 

Im dritten Spiel hätte man eigentlich gegen SG HD-Kichheim gespielt. Weil diese Mannschaft aber nicht au am Turniertag, wurde das Spiel mit 3:0 und drei Punkten für die A1 gewertet.

Im vierten Spiel war der Gegner SV St. Stephan Griesheim. Die A1- Jugend war von Anfang an die spiel bestimmende Mannschaft und ließ den Griesheimern keine Chance. Zahlreiche gute Chancen wurden liegen gelassen und so gewann man das Spiel zwar mit 4:1, hätte aber höher gewinnen müssen.

Im fünften Spiel hieß der Gegner SG RW Frankfurt. Frankfurt spielte von Anfang an druck voll und ließ Ball und Gegner laufen. Nach neun Minuten musste sich die A1 mit einer 1:3 Niederlage begnügen.

Im sechsten und vorletzten Spiel hieß der Gegner VFR Mannheim. Die JSG hielt tapfer dagegen und zeigte ein super Spiel gegen den VFR. Die Torhüter beider Seiten hielten in dieser Partie zahlreiche gute Torchancen und waren maßgeblich daran beteiligt das es am Ende 0:0 ausging.

Das letzte und siebte Spiel bestritt man gegen die eigene A2. Beide Seiten nahmen es nicht mehr so ernst und keiner wollte den anderen verletzen. Erst sah es so aus als ob man sich auf ein Unentschieden einigt, doch die A1 hatte dann doch das Glück auf seiner Seite und konnte das Spiel mit 2:1 gewinnen. Das Turnier beendete die JSG Lampertheim/Hüttenfeld – A1  als dritter.

Weiterlesen »

Frohe Weihnachten

Junioren (24.12.2018)- Liebe Trainer und Betreuer das Jahr 2018 neigt sich langsam seinem Ende. Zeit zurückzublicken und Danke zu sagen. Danke, für all  Eure Bemühungen und Einsätze im Dienste des TV Lampertheim. Gemeinsam haben wir dieses Jahr vieles bewegt und vieles

bewegt und vieles befindet sich auch noch auf dem Weg, hierfür werben wir weiterhin um Eure wertvolle Anregungen, Unterstützung und Mitarbeit.

Der Lohn hierfür sind die vielen Mannschaftserfolge die wir dieses Jahr im sportlichen als auch zwischenmenschlichen Bereich verzeichnen konnten. Manchmal sind es gerade die kleinen Dinge die viel Freude bereiten. Sei es das Lächeln unserer Kleinsten die Ihre ersten sportlichen Erfolge erzielen, oder unsere A- Jugend die den Kreispokal gewinnen konnte. In diesem Sinne wünschen wir Euch, dass ihr die Gelegenheit habt, während der kommenden Festtage zu entspannen sowie fröhliche, glückliche Stunden zu erleben, losgelöst von den Mühen des „ Berufs “- Alltags und im Einklang mit sich, eurer Familie und den Menschen, die euch nahe stehen.

Für das neue Jahr wünschen wir uns gemeinsam eine glückliche Hand in allem, was an neuen Aufgaben auf uns wartet und euch und euren Familien vor allem Gesundheit, Glück und Erfolg im neuen Jahr

Mit sportlichem Gruß die Jugendleitung

Martin Schneider   Frank Mackenroth    Marcus Reichert                     Koordinator (G-F)  Koordinator (A-C)     Koordinator (E-D)

A- Jugend ist Herbstmeister

A Junioren ( 20.12.2018) –  Im letzten Pflichtspiel der Saison empfing die JSG die Mannschaft vom SC Rodau.  Ein einziges Mal brachten die Rodauer die JSG in Verlegenheit, als sie in der 35 Minute das 7:1 erzielten.  Besser dagegen machten es die Angreifer der JSG. Gleich in der dritten Minute traf 

C. Uzar zum 1:0. Stürmer T. Gärtner erhöhte in der achten Minute auf 2:0. Nur zwei Minute später brachte M. Piechotta den Ball zum 3:0 unter.  Dann zeigte T. Gärtner wieder einmal seine Klasse und erzielte in der 16 und 22 Minute die Tore zum 4:0 und 5:0.  Die Gäste aus Rodau ließen die Köpfe hängen und zeigten keine Gegenwehr. Dann kam auch noch das Pech dazu als in der 27 Minute der Abwehrspieler aus Rodau den Ball zum 6:0 ins eigene Netzt beförderte. In die Torschützenliste konnte sich auch B. Aldirmazoglu eintragen als er in der 30 Minute das 7:0 erzielte.  Nach dem Tor von Raodau in der 35 Minute erzielte C. Uzar mit dem Pausenpfiff das 8:1.  Im zweiten Abschnitt schaltete die JSG einen Gang zurück und selbst das reichte noch um zahlreiche Torchancen heraus zu spielen.  In der 52 und 54 Minute war es zweimal T. Gärtner, der den gegnerischen Torwart überwand zum 9:1 und 10:1. Lediglich von der 54 bis zur 67 Minute hatten die JSG- Kanoniere für kurze Zeit Ladehemmung. Der zweite Stürmer der JSG der eigentlich auch immer Treffsicher ist, hatte an diesem Tag etwas Ladehemmung. Und so erzielte S. Safar nur einen Treffer in der 67 Minute zum 11:1. Der Spieler des Tages war T. Gärtner der mit zwei weiteren Toren in der 78 und 80 Minute auf 13:1 erhöhte und seine Ausbeute auf sieben Treffer in einem Spiel hoch schraubte. Die beiden letzten Tore erzielte für die JSG B. Aldirmazoglu in der 87 und 90 Minute zum 14:1 und 15:1. Nun verabschiedet man sich mit der Herbstmeisterschaft in die Winterpause.

Es spielten: E. Götz  /H. Kenaou/  Menges P /  M. Piechotta (1)/  M. Kuhlmann / B. Aldirmazoglu (3)/ N. Jäger / D. Hartmann / D. Johann /  J. Neher/ M. Furgol/S. Safar (1)/  S. Kohl / T. Gärtner (7)/ B. Parduzi/ D. Frickel/ C. Uzar (2)/

Drei Punkte ohne zu spielen

A Junioren (08.12.2018)- Das Auswärtsspiel der JSG Lampertheim/Hüttenfeld gegen den Tabellenletzten JSG Hambach/Heppenheim fand leider nicht statt. Der Gastgeber der gerade mal ein Spiel gewinnen konnte  und elf mal verlor, trat erst gar nicht an und somit gewann die JSG Lampertheim/Hüttenfeld das Spiel Weiterlesen »